Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eBay verbannt Google Bezahlsystem

Google übernimmt Weltherrschaft?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: Verschwörungstheoretiker 07.07.06 - 08:32

    Langsam wird einem Googles Konzept bewusst: Sie wollen die Weltherrschaft übernehmen.

    Haben sie bald alle Daten, aller Menschen gesammelt (Google Mail, google Kallender, Google Textverarbeitung) wissen von allem den genauen Standort (Google Maps, Google Earth) und haben das ganze Internet indiziert, kommt jetzt hinzu, dass sie noch von allen Menschen die Kreditkarten-Daten bekommen.

    Und alles freiwillig, die Menschheit schafft sich den Gott des 21. Jahrhunderts und opfert ihm alles auf einem riesiegen Altar namens Internet.

    Liegt wohl in der Natur des Menschen...

  2. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: lala1 07.07.06 - 08:33

    ja so wirds wohl sein ...


  3. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: weirdmf 07.07.06 - 08:44

    Verschwörungstheoretiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Langsam wird einem Googles Konzept bewusst: Sie
    > wollen die Weltherrschaft übernehmen.
    >
    > Haben sie bald alle Daten, aller Menschen
    > gesammelt (Google Mail, google Kallender, Google
    > Textverarbeitung) wissen von allem den genauen
    > Standort (Google Maps, Google Earth) und haben das
    > ganze Internet indiziert, kommt jetzt hinzu, dass
    > sie noch von allen Menschen die Kreditkarten-Daten
    > bekommen.
    >
    > Und alles freiwillig, die Menschheit schafft sich
    > den Gott des 21. Jahrhunderts und opfert ihm alles
    > auf einem riesiegen Altar namens Internet.
    >
    > Liegt wohl in der Natur des Menschen...


    So was ähnliches hatte ich schon mal angemerkt als Google sein Online Office vorgestellt hat. Ist schon komisch, auf der einen Seite stänkern alle gegen MS bzgl. der nach Hause telefonieren Mentalität, schieben Google aber ihre Daten freiwillig in den Hals.

    MS = Böse
    Google = Gut

    weirdmf

  4. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: Poet 07.07.06 - 08:58

    Verschwörungstheoretiker schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Liegt wohl in der Natur des Menschen...

    Stimmt, Paranoia auch.

    MfG,

    P.


  5. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: marcel83 07.07.06 - 09:09

    weirdmf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Verschwörungstheoretiker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Langsam wird einem Googles Konzept bewusst:
    > Sie
    > wollen die Weltherrschaft
    > übernehmen.
    >
    > Haben sie bald alle Daten,
    > aller Menschen
    > gesammelt (Google Mail, google
    > Kallender, Google
    > Textverarbeitung) wissen
    > von allem den genauen
    > Standort (Google Maps,
    > Google Earth) und haben das
    > ganze Internet
    > indiziert, kommt jetzt hinzu, dass
    > sie noch
    > von allen Menschen die Kreditkarten-Daten
    >
    > bekommen.
    >
    > Und alles freiwillig, die
    > Menschheit schafft sich
    > den Gott des 21.
    > Jahrhunderts und opfert ihm alles
    > auf einem
    > riesiegen Altar namens Internet.
    >
    > Liegt
    > wohl in der Natur des Menschen...
    >
    > So was ähnliches hatte ich schon mal angemerkt als
    > Google sein Online Office vorgestellt hat. Ist
    > schon komisch, auf der einen Seite stänkern alle
    > gegen MS bzgl. der nach Hause telefonieren
    > Mentalität, schieben Google aber ihre Daten
    > freiwillig in den Hals.
    >
    > MS = Böse
    > Google = Gut
    >
    > weirdmf
    >

    Der unterschied ist, dass ich für die Dienste von Microsoft Geld bezahlen muss.

    Google ist kostenlos, bietet im Austausch gegen Werbeinblendungen Services, die meiner Meinung nach wohl überlegt sind. Die Daten werden nicht an dritte weitergegeben und auch nicht zum externen Scoring (ala Schufa und Infoscore) genutzt.

    Wo ist also das Problem?


    Grüße, Marcel

  6. don't be evil :-)

    Autor: (Alternativ: kostenlos registrieren) 07.07.06 - 09:12

    weirdmf schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ist
    > schon komisch, auf der einen Seite stänkern alle
    > gegen MS bzgl. der nach Hause telefonieren
    > Mentalität, schieben Google aber ihre Daten
    > freiwillig in den Hals.

    Das Wörtchen "freiwillig" macht wohl den Unterschied.
    Die Stänkerei gg. MS dürfte aber noch andere Gründe haben.
    Und nicht zuletzt kenne zumindest ich genügend Leute, darunter durchaus überzeugte Linuxer, die das Ganze etwas differenzierter sehen und nicht jedes MS-Produkt verteufeln.


    > MS = Böse
    > Google = Gut

    Tja, don't be evil.
    Google hat das gut erkannt. :-)

  7. Verschwörungstheoretiker = Troll

    Autor: HierKönnteIhreWerbungStehen... 07.07.06 - 09:14

    Verschwörungstheoretiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mal wieder ganz großen Trollmist

    Zum Thema: Diese ganzen Informationen gibst du doch schon immer preis. Es ist doch nichts neues einen E-Mail-Account zu besitzen, da werden nun mal deine persönliche Informationen gespeichert.

    Aber weil es jetzt Google ist - werden die uns kontrollieren.

    Wenn du so was nicht willst, besorge dir deine eigene Domain und verwalte deine Mails zu hause selbst. Im Gegensatz zu MS ist Google freiwillig und wesentlich transparenter. Natürlich MUSS ich nicht zu MS, aber viele Sachen laufen nur unter Windows. Freiwilliger-Zwang halt.




  8. Re: Verschwörungstheoretiker = Troll

    Autor: Verschwörungstheoretiker 07.07.06 - 09:15

    HierKönnteIhreWerbungStehen... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Verschwörungstheoretiker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mal wieder ganz großen Trollmist
    >
    > Zum Thema: Diese ganzen Informationen gibst du
    > doch schon immer preis. Es ist doch nichts neues
    > einen E-Mail-Account zu besitzen, da werden nun
    > mal deine persönliche Informationen gespeichert.
    >
    > Aber weil es jetzt Google ist - werden die uns
    > kontrollieren.
    >
    > Wenn du so was nicht willst, besorge dir deine
    > eigene Domain und verwalte deine Mails zu hause
    > selbst. Im Gegensatz zu MS ist Google freiwillig
    > und wesentlich transparenter. Natürlich MUSS ich
    > nicht zu MS, aber viele Sachen laufen nur unter
    > Windows. Freiwilliger-Zwang halt.
    >

    Soll ich dir helfen, den Stock aus dem Arsch zu ziehen?

  9. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: Case 07.07.06 - 09:45

    marcel83 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Der unterschied ist, dass ich für die Dienste von
    > Microsoft Geld bezahlen muss.
    >
    > Google ist kostenlos, bietet im Austausch gegen
    > Werbeinblendungen Services, die meiner Meinung
    > nach wohl überlegt sind. Die Daten werden nicht an
    > dritte weitergegeben und auch nicht zum externen
    > Scoring (ala Schufa und Infoscore) genutzt.
    >
    > Wo ist also das Problem?
    >
    > Grüße, Marcel
    >

    Das Problem ist doch, dass man auch bei Google nirgends einen Haken setzen kann, dass man keine Lust auf die geheime Ausspioniererei hat. Oder hast du schon mal gesehen, dass du bei der Google Suche angeben kannst "bitte speichern sie meine Daten nicht"?
    Aber das tun sie! Und nicht nur das - wenn du Gmail User bist, wird jede eMail gespeichert - egal ob sie rein oder raus geht - d.h. ich als Nicht-Gmail Nutzer werde dabei nicht mal gefragt, ob ich es denen erlaube, meine Emails die ich an Gmail Nutzer schicke zu katalogisieren - und meine Email Adresse zu speichern.

    Also mal tacheles: Microsoft versteckt den Hinweis, dass sie nachhause telefonieren irgendwo in der EULA, die man bei der Installation lesen und abnicken kann - das ist böse. Google, spioniert was das Zeug hält, ohne das man was Abnicken muss - und das ist gut? Für mich ist das eine etwas perverse Vorstellung von "Datenschutz".
    Der Verschwörungstheoretiker hat schon ganz recht - bei Microsoft wird dauernd gemosert was sie böses machen - aber google ist cool - google hat ja google earth rausgebracht - hat sich da mal jemand die EULA durchgelesen? Bin mir sicher, wenn man die vollständig gelesen hätte, würde man nicht mehr so freiwillig zustimmen.

    Und noch ne kleinigkeit zum rumtrollen: es ist schon erstaunlich, wie schnell hier einige leute "Troll" schreien - erstmal locker bleiben und nen lecker kaffee genießen - und sich nicht immer gleich auf dem Schlips getreten fühlen.

  10. es war mitnichten schon immer "so"

    Autor: föhn 07.07.06 - 09:56

    HierKönnteIhreWerbungStehen... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Verschwörungstheoretiker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mal wieder ganz großen Trollmist
    >
    > Zum Thema: Diese ganzen Informationen gibst du
    > doch schon immer preis. Es ist doch nichts neues
    > einen E-Mail-Account zu besitzen, da werden nun
    > mal deine persönliche Informationen gespeichert.
    >
    > Aber weil es jetzt Google ist - werden die uns
    > kontrollieren.
    >
    > Wenn du so was nicht willst, besorge dir deine
    > eigene Domain und verwalte deine Mails zu hause
    > selbst. Im Gegensatz zu MS ist Google freiwillig
    > und wesentlich transparenter. Natürlich MUSS ich
    > nicht zu MS, aber viele Sachen laufen nur unter
    > Windows. Freiwilliger-Zwang halt.

    der große unterschied und damit der entscheidende punkt ist das man - wenn man diese dieste nutzt - _einem_ anbieter alle seine daten übergibt.

    das heisst es bedarf keiner agreements zwischen unterschiedlichen firmen diese daten miteinander zu verknüpfen um daraus profile zu erstellen.
    gleichzeitig schafft man damit ein datenpool-monopol.

    mit anderen worten: man sollte schon darauf achten das nicht _eine_ firma alles weiss. das verhindert den gläsernen menschen zwar nicht, aber es verzögert ihn immerhin.

  11. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: marcel83 07.07.06 - 10:13

    > Das Problem ist doch, dass man auch bei Google
    > nirgends einen Haken setzen kann, dass man keine
    > Lust auf die geheime Ausspioniererei hat. Oder
    > hast du schon mal gesehen, dass du bei der Google
    > Suche angeben kannst "bitte speichern sie meine
    > Daten nicht"?
    > Aber das tun sie! Und nicht nur das - wenn du
    > Gmail User bist, wird jede eMail gespeichert -
    > egal ob sie rein oder raus geht - d.h. ich als
    > Nicht-Gmail Nutzer werde dabei nicht mal gefragt,
    > ob ich es denen erlaube, meine Emails die ich an
    > Gmail Nutzer schicke zu katalogisieren - und meine
    > Email Adresse zu speichern.
    >
    > Also mal tacheles: Microsoft versteckt den
    > Hinweis, dass sie nachhause telefonieren irgendwo
    > in der EULA, die man bei der Installation lesen
    > und abnicken kann - das ist böse. Google,
    > spioniert was das Zeug hält, ohne das man was
    > Abnicken muss - und das ist gut? Für mich ist das
    > eine etwas perverse Vorstellung von
    > "Datenschutz".
    > Der Verschwörungstheoretiker hat schon ganz recht
    > - bei Microsoft wird dauernd gemosert was sie
    > böses machen - aber google ist cool - google hat
    > ja google earth rausgebracht - hat sich da mal
    > jemand die EULA durchgelesen? Bin mir sicher, wenn
    > man die vollständig gelesen hätte, würde man nicht
    > mehr so freiwillig zustimmen.
    >
    > Und noch ne kleinigkeit zum rumtrollen: es ist
    > schon erstaunlich, wie schnell hier einige leute
    > "Troll" schreien - erstmal locker bleiben und nen
    > lecker kaffee genießen - und sich nicht immer
    > gleich auf dem Schlips getreten fühlen.

    Troll dich ;-)

    a) Du musst google nicht nutzen.
    b) wenn du Ein Schriftstück verfasst, und versendest, musst du davon ausgehen, dass es IRGENDWO gespeichert wird. Auch google speichert nur die ankommende Mail.
    c) Auch bei google gibt es AGB's, wer sie nicht liest, selbst schuld.
    d) "Bitte speichern Sie meine Daten nicht": Letztendlich basiert jeder Geschäftsbericht auf den gespeicherten Daten von Usern, den Bestellungen, den Beträgen, in einer modernen Welt muss gespeichert werden. Das entscheidene ist die Zweckbindung der Daten. Und die Vertraulichkeit, d.h. Daten dürfen nicht an dritte weitergegeben werden - gegen beide Grundsätze verstößt google nicht.

  12. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: wdsl 07.07.06 - 10:14

    Naja beide sind groß und beide haben Probleme, aber aus meiner Sicht ist Google mir lieber, denn die machen keinen Hel drum das sie Daten speichern das ist allgemein bekannt, denn darauf basiert ihr System von kostenlosen Diensten jeder der darauf verzichten will kann dies mehr oder weniger auch tun.

    Es gibt genügend E-Mail Anbieter es gibt genügend Suchmaschienen es gibt andere Bezahlsysteme, leider keine in der Qualität und dafür kann man Google keinen Vorwurf machen.

    Die Frage ist was will Google mit den ganzen Daten, denn an 3. Weitergeben tun sie es anscheinend nicht (können sie jedenfalls nicht ohne ihr Image zu verlieren).

    MSN hat die Suchmaschienendaten einfach weitergegeben (an die US-Regierung) Google hat wenigstens versucht zu klagen.

    mfg
    wdsl

    visit me: http://www.a-bout.de

  13. Re: es war mitnichten schon immer "so"

    Autor: HierKönnteIhreWerbungStehen... 07.07.06 - 10:15

    föhn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HierKönnteIhreWerbungStehen... schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Verschwörungstheoretiker schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mal wieder ganz großen
    > Trollmist
    >
    > Zum Thema: Diese ganzen
    > Informationen gibst du
    > doch schon immer
    > preis. Es ist doch nichts neues
    > einen
    > E-Mail-Account zu besitzen, da werden nun
    > mal
    > deine persönliche Informationen gespeichert.
    >
    > Aber weil es jetzt Google ist - werden die
    > uns
    > kontrollieren.
    >
    > Wenn du so was
    > nicht willst, besorge dir deine
    > eigene Domain
    > und verwalte deine Mails zu hause
    > selbst. Im
    > Gegensatz zu MS ist Google freiwillig
    > und
    > wesentlich transparenter. Natürlich MUSS ich
    >
    > nicht zu MS, aber viele Sachen laufen nur
    > unter
    > Windows. Freiwilliger-Zwang halt.
    >
    > der große unterschied und damit der entscheidende
    > punkt ist das man - wenn man diese dieste nutzt -
    > _einem_ anbieter alle seine daten übergibt.
    >
    > das heisst es bedarf keiner agreements zwischen
    > unterschiedlichen firmen diese daten miteinander
    > zu verknüpfen um daraus profile zu erstellen.
    > gleichzeitig schafft man damit ein
    > datenpool-monopol.
    >
    > mit anderen worten: man sollte schon darauf achten
    > das nicht _eine_ firma alles weiss. das verhindert
    > den gläsernen menschen zwar nicht, aber es
    > verzögert ihn immerhin.
    >
    >


    Na, es bleibt doch immer noch trotzdem deine Entscheidung, welche Informationen du von dir gibst.

    So was wie Datenschutzgesetze werden hier wahrscheinlich durch irgendwelche Verschwörungstheorien eh nicht als Argument zugelassen.

    Ich verstehe es nicht, wenn ich web.de einen service nutze und bei gmx einen anderen wird hier auch nicht gleich alles nieder gemacht - oh, aufpassen die Übermacht der persönlichen Informationen.

    Wenn mir Informationen wirklich wichtig sind und diese sollen nicht von dritten gelesen werden können, dann behalte ich sie in meinem Kopf.

    Ihr macht Panik, dass ein Anbieter alle eure persönliche Informationen haben könnte, aber mehr als 3/4 dieser Leute verschlüsseln bestimmt nicht mal ihre E-Mails. Was soll also dieser Quatsch?

  14. Re: Verschwörungstheoretiker = Troll

    Autor: HierKönnteIhreWerbungStehen... 07.07.06 - 10:16

    Verschwörungstheoretiker schrieb:
    > Soll ich dir helfen, den Stock aus dem Arsch zu
    > ziehen?
    >

    Du machst mich ganz verlegen... Werde schon ganz rot. Weiß gar nicht wie ich reagieren soll.

  15. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: Firewire 07.07.06 - 10:18

    Hmm Google hin oder her, hier ist es eher eine andere Firma, die gerade ihr Monopol ausspielt.
    Jedenfalls ist es mir bisher nicht aufgefallen, dass Google es dir z.B. nicht erlaubt nach anderen e-mail Anbietern zu suchen...

    Gruss

    Verschwörungstheoretiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Langsam wird einem Googles Konzept bewusst: Sie
    > wollen die Weltherrschaft übernehmen.
    >
    > Haben sie bald alle Daten, aller Menschen
    > gesammelt (Google Mail, google Kallender, Google
    > Textverarbeitung) wissen von allem den genauen
    > Standort (Google Maps, Google Earth) und haben das
    > ganze Internet indiziert, kommt jetzt hinzu, dass
    > sie noch von allen Menschen die Kreditkarten-Daten
    > bekommen.
    >
    > Und alles freiwillig, die Menschheit schafft sich
    > den Gott des 21. Jahrhunderts und opfert ihm alles
    > auf einem riesiegen Altar namens Internet.
    >
    > Liegt wohl in der Natur des Menschen...


  16. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: Verschwörungstheoretiker 07.07.06 - 10:20

    Firewire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmm Google hin oder her, hier ist es eher eine
    > andere Firma, die gerade ihr Monopol ausspielt.
    > Jedenfalls ist es mir bisher nicht aufgefallen,
    > dass Google es dir z.B. nicht erlaubt nach anderen
    > e-mail Anbietern zu suchen...
    >
    > Gruss
    >

    Nicht Gott verbietet es, andere Götter anzubeten, es ist der Mob, der sich gegenseitig kontrolliert.

  17. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: ubuntu_user 07.07.06 - 10:36

    genau google=böse

    google beherrscht auch:
    >90% des Betriebssystemmarktes (wo man ja überhaupt gar niemanden ausspioniert)
    >70% des Browsermarktes (wo man auch überhaupt keinen einfluss auf die Gestaltung des Internets hat...)
    mmmmhh wer ist nochmal der größte email-anbieter? google-hotmail?
    google earth hat die firma auch....
    ach ja und den kompletten PC-spiele-markt kontrolliert sie auch
    und wenn Sonys PS3 floppt(was gar nicht mal so unwahrscheinlich ist) kontollieren die auch den gesamten videospielemarkt.
    d.h. wenn irgendjemand ein Stück software ausführen will muss er auf diese Firma zurückgreifen(aber google ist ja so böse)

  18. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: Och... 07.07.06 - 10:41

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > genau google=böse
    >
    > google beherrscht auch:
    > >90% des Betriebssystemmarktes (wo man ja
    > überhaupt gar niemanden ausspioniert)
    >70% des
    > Browsermarktes (wo man auch überhaupt keinen
    > einfluss auf die Gestaltung des Internets hat...)
    > mmmmhh wer ist nochmal der größte email-anbieter?
    > google-hotmail?
    > google earth hat die firma auch....
    > ach ja und den kompletten PC-spiele-markt
    > kontrolliert sie auch
    > und wenn Sonys PS3 floppt(was gar nicht mal so
    > unwahrscheinlich ist) kontollieren die auch den
    > gesamten videospielemarkt.
    > d.h. wenn irgendjemand ein Stück software
    > ausführen will muss er auf diese Firma
    > zurückgreifen(aber google ist ja so böse)
    >

    Ich trockne dir jetzt die Tränen, geb dir ein Stück Schokolade, und dann gehst du wieder brav mit Linux spielen, ja?

  19. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: paymore@microsoft.com 07.07.06 - 10:41

    Case schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > marcel83 schrieb:
    > Das Problem ist doch, dass man auch bei Google
    > nirgends einen Haken setzen kann, dass man keine
    > Lust auf die geheime Ausspioniererei hat. Oder
    > hast du schon mal gesehen, dass du bei der Google
    > Suche angeben kannst "bitte speichern sie meine
    > Daten nicht"?
    > Aber das tun sie! Und nicht nur das - wenn du
    > Gmail User bist, wird jede eMail gespeichert -
    > egal ob sie rein oder raus geht - d.h. ich als
    > Nicht-Gmail Nutzer werde dabei nicht mal gefragt,
    > ob ich es denen erlaube, meine Emails die ich an
    > Gmail Nutzer schicke zu katalogisieren - und meine
    > Email Adresse zu speichern.
    >
    > Also mal tacheles: Microsoft versteckt den
    > Hinweis, dass sie nachhause telefonieren irgendwo
    > in der EULA, die man bei der Installation lesen
    > und abnicken kann - das ist böse. Google,
    > spioniert was das Zeug hält, ohne das man was
    > Abnicken muss - und das ist gut? Für mich ist das
    > eine etwas perverse Vorstellung von
    > "Datenschutz".

    Dafuer hat Google auch die "Eier" und sagt "NEIN liebe US Regierung von uns bekommt IHR weder Statistiken noch andere Daten" , im Gegensatz zu M$ & Co. die mit eingezogenem Schwanz erstmal "vorsichthalber" alles Gewuenschte und mehr zur Verfuegung gestellt haben.

    Wenn jemand datenschutzrechtliche Bedenken hat, soll er einfach einen anderen Dienst nutzen von mir aus auch von M$, da ist jeder sein eigener Herr.

    Ich nutze auch verschiedene Google Dienste, aber meine realen Daten habe ich da nicht eingegeben. Nicht dass das ein Schutz ist, aber es setzt die Latte etwas hoeher.

    Dieses ewige Gehetze gegen dieses oder jenes Unternehmen hier bei golem nervt mich eh sehr.

    gruss bruce

  20. Re: Google übernimmt Weltherrschaft?

    Autor: zodiwilX 07.07.06 - 10:47

    Case schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und nicht nur das - wenn du
    > Gmail User bist, wird jede eMail gespeichert -
    > egal ob sie rein oder raus geht - d.h. ich als
    > Nicht-Gmail Nutzer werde dabei nicht mal gefragt,
    > ob ich es denen erlaube, meine Emails die ich an
    > Gmail Nutzer schicke zu katalogisieren - und meine
    > Email Adresse zu speichern.

    Was Gmx, Hotmail, ... schon lange machen, warum beschwert sich da niemand?

    > Microsoft versteckt den
    > Hinweis, dass sie nachhause telefonieren irgendwo
    > in der EULA, die man bei der Installation lesen
    > und abnicken kann - das ist böse. Google,
    > spioniert was das Zeug hält, ohne das man was
    > Abnicken muss - und das ist gut? Für mich ist das
    > eine etwas perverse Vorstellung von
    > "Datenschutz".

    Google schreibt an erster Position der bei jeder Anmeldung groß verlinkten Datenschutzerklärung, dass deine Emails für die Werbeeinblendung automatisch nach Schlagwörtern gescannt wird. Microsoft teilt mir dies erst nach dem Kauf mit, Google vor der Anmeldung. Gmx, Hotmail, ... verstecken dies irgendwo tief in den AGBs.

    Gruß
    Mathias



  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07