Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eBay verbannt Google Bezahlsystem

wer ist ebay?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer ist ebay?

    Autor: lala1 07.07.06 - 08:33

    wer ist ebay das sie mir verbieten wollen wie das geld von mir zu meinem handelspartner kommt? haben die arschhaare geraucht?
    ich kann doch selbst entscheiden mit welchem verfahren ich geld von a nach
    b transferiere ... und wenn ich es per warentausch mache.

  2. Re: wer ist ebay?

    Autor: mix 07.07.06 - 09:18

    lala1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer ist ebay das sie mir verbieten wollen wie das
    > geld von mir zu meinem handelspartner kommt? haben
    > die arschhaare geraucht?
    > ich kann doch selbst entscheiden mit welchem
    > verfahren ich geld von a nach
    > b transferiere ... und wenn ich es per warentausch
    > mache.
    >

    Nein, wenn sie es nicht gestatten darfst du eben nicht selber bestimmen ;)

  3. wer bist du denn?

    Autor: NORB 07.07.06 - 09:34

    bist du bei ebay registriert?
    hast du dir jemals eine software auf deinem rechner installiert?
    falls ja sollte dir license agreement bzw. geschäftsbedingungen bekannt sein. kann man sich auch durchlesen und nicht nur einfach accept/akzeptieren klicken.
    wenn man das gelesene dann noch verstanden hat erübrigen sich solche posts eigentlich von selber...
    also, wer hat jetzt "arschhaare geraucht?"

    lala1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer ist ebay das sie mir verbieten wollen wie das
    > geld von mir zu meinem handelspartner kommt? haben
    > die arschhaare geraucht?
    > ich kann doch selbst entscheiden mit welchem
    > verfahren ich geld von a nach
    > b transferiere ... und wenn ich es per warentausch
    > mache.
    >


  4. Re: wer bist du denn?

    Autor: wdsl 07.07.06 - 10:03

    nur mal so als info irgend ein PC-Magazin hat mal AGB's in Onlineshops getested und 90% für nicht gültig bzw eingeschränkt Gültig befunden. Ich bin mir auch sicher das dies dazu zählen würde (wenn es in der Deutschen drinnen steht) denn der Vertrag kommt nicht zwischen E-Bay und Dir zustanden sondern zwischen Käufer und Verkäufer. Das sie die Funktion nicht direkt anbieten kann schon sein aber wie dann das Geld letztlich übermittelt wird wird E-Bay nicht entscheiden können oder überprüfen die deine ganzen Kontoauszüge usw.?

    mfg
    wdsl

    NORB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bist du bei ebay registriert?
    > hast du dir jemals eine software auf deinem
    > rechner installiert?
    > falls ja sollte dir license agreement bzw.
    > geschäftsbedingungen bekannt sein. kann man sich
    > auch durchlesen und nicht nur einfach
    > accept/akzeptieren klicken.
    > wenn man das gelesene dann noch verstanden hat
    > erübrigen sich solche posts eigentlich von
    > selber...
    > also, wer hat jetzt "arschhaare geraucht?"
    >
    > lala1 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wer ist ebay das sie mir verbieten wollen wie
    > das
    > geld von mir zu meinem handelspartner
    > kommt? haben
    > die arschhaare geraucht?
    >
    > ich kann doch selbst entscheiden mit welchem
    >
    > verfahren ich geld von a nach
    > b transferiere
    > ... und wenn ich es per warentausch
    >
    > mache.
    >
    >




    visit me: http://www.a-bout.de

  5. Re: wer bist du denn?

    Autor: hgfdghkjkkjhgfhjklökjhgjkl 07.07.06 - 11:02

    wdsl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur mal so als info irgend ein PC-Magazin hat mal
    > AGB's in Onlineshops getested und 90% für nicht
    > gültig bzw eingeschränkt Gültig befunden. Ich bin
    > mir auch sicher das dies dazu zählen würde (wenn
    > es in der Deutschen drinnen steht) denn der
    > Vertrag kommt nicht zwischen E-Bay und Dir
    > zustanden sondern zwischen Käufer und Verkäufer.
    > Das sie die Funktion nicht direkt anbieten kann
    > schon sein aber wie dann das Geld letztlich
    > übermittelt wird wird E-Bay nicht entscheiden
    > können oder überprüfen die deine ganzen
    > Kontoauszüge usw.?
    >
    > mfg
    > wdsl
    >
    > NORB schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > bist du bei ebay registriert?
    > hast du
    > dir jemals eine software auf deinem
    > rechner
    > installiert?
    > falls ja sollte dir license
    > agreement bzw.
    > geschäftsbedingungen bekannt
    > sein. kann man sich
    > auch durchlesen und nicht
    > nur einfach
    > accept/akzeptieren klicken.
    >
    > wenn man das gelesene dann noch verstanden
    > hat
    > erübrigen sich solche posts eigentlich
    > von
    > selber...
    > also, wer hat jetzt
    > "arschhaare geraucht?"
    > > lala1
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wer ist ebay das sie mir
    > verbieten wollen wie
    > das
    > geld von mir zu
    > meinem handelspartner
    > kommt? haben
    > die
    > arschhaare geraucht?
    >
    > ich kann doch
    > selbst entscheiden mit welchem
    >
    > verfahren
    > ich geld von a nach
    > b transferiere
    > ...
    > und wenn ich es per warentausch
    >
    > mache.
    >
    > > >
    >
    > visit me: www.a-bout.de



    das wird dich spätestens dann interesieren
    wenn du übern tisch gezogen wordem bist und
    egays kundenschutzprogramm nutzen willst,
    da must du angaben zur sache machen.
    und wenn du da sagst das du über google bezahlt hast,
    können sie einfach sagen, "du hast gegen unsere richtlinien gehandelt, sommit war dein kauf nicht abgesichert" und schon bekommst du von ebay nix. --

  6. Re: wer bist du denn?

    Autor: wdsl 07.07.06 - 11:06

    Naja in den meistern Fällen bekommst du von Ebay eh nix. Deshalb kaufe ich da wenn ich kaufe nur wenn Shops lockangebote reinstellen.

    mfg


    hgfdghkjkkjhgfhjklökjhgjkl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wdsl schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > nur mal so als info irgend ein PC-Magazin hat
    > mal
    > AGB's in Onlineshops getested und 90% für
    > nicht
    > gültig bzw eingeschränkt Gültig
    > befunden. Ich bin
    > mir auch sicher das dies
    > dazu zählen würde (wenn
    > es in der Deutschen
    > drinnen steht) denn der
    > Vertrag kommt nicht
    > zwischen E-Bay und Dir
    > zustanden sondern
    > zwischen Käufer und Verkäufer.
    > Das sie die
    > Funktion nicht direkt anbieten kann
    > schon
    > sein aber wie dann das Geld letztlich
    >
    > übermittelt wird wird E-Bay nicht entscheiden
    >
    > können oder überprüfen die deine ganzen
    >
    > Kontoauszüge usw.?
    >
    > mfg
    > wdsl
    >
    > NORB schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > bist du bei ebay
    > registriert?
    > hast du
    > dir jemals eine
    > software auf deinem
    > rechner
    > installiert?
    >
    > falls ja sollte dir license
    > agreement
    > bzw.
    > geschäftsbedingungen bekannt
    > sein.
    > kann man sich
    > auch durchlesen und nicht
    >
    > nur einfach
    > accept/akzeptieren klicken.
    >
    > wenn man das gelesene dann noch
    > verstanden
    > hat
    > erübrigen sich solche
    > posts eigentlich
    > von
    > selber...
    >
    > also, wer hat jetzt
    > "arschhaare
    > geraucht?"
    > > lala1
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wer ist ebay das sie
    > mir
    > verbieten wollen wie
    > das
    > geld
    > von mir zu
    > meinem handelspartner
    > kommt?
    > haben
    > die
    > arschhaare geraucht?
    >
    > ich kann doch
    > selbst entscheiden
    > mit welchem
    >
    > verfahren
    > ich geld von
    > a nach
    > b transferiere
    > ...
    > und wenn
    > ich es per warentausch
    >
    > mache.
    >
    > > >
    >
    > visit me: www.a-bout.de
    >
    > das wird dich spätestens dann interesieren
    > wenn du übern tisch gezogen wordem bist und
    > egays kundenschutzprogramm nutzen willst,
    > da must du angaben zur sache machen.
    > und wenn du da sagst das du über google bezahlt
    > hast,
    > können sie einfach sagen, "du hast gegen unsere
    > richtlinien gehandelt, sommit war dein kauf nicht
    > abgesichert" und schon bekommst du von ebay nix.
    > --




    visit me: http://www.a-bout.de

  7. Re: wer bist du denn?

    Autor: NORB 07.07.06 - 11:45

    was irgendwelche onlineshops und deren teilweise suspekten agb's angeht kann ich mich auch daran erinnern etwas gelesen zu haben das dort viel humbug bzw. rechtlich nicht haltbare sachverhalte beschrieben werden.

    ebay hingegen ist aber nicht der anbieter der waren sondern der betreiber des marktplatzes, daher können sie natürlich schon eine policy rausgeben welche richtlinien zwischen den handelspartnern eingehalten werden müssen um im falle des falles noch einen support zu bekommen.

    mich hatte aber auch mehr der ton & die aussage des vorpostings gestört...
    ein bißchen anarchie (gerade im web) kann ja nicht schaden, aber das gesicht des vorposters möchte ich sehen wenn er was verkauft hat und der käufer zum bezahlen mit einer schubkarre voll arschhaare vor der tür steht ;-)




    wdsl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur mal so als info irgend ein PC-Magazin hat mal
    > AGB's in Onlineshops getested und 90% für nicht
    > gültig bzw eingeschränkt Gültig befunden. Ich bin
    > mir auch sicher das dies dazu zählen würde (wenn
    > es in der Deutschen drinnen steht) denn der
    > Vertrag kommt nicht zwischen E-Bay und Dir
    > zustanden sondern zwischen Käufer und Verkäufer.
    > Das sie die Funktion nicht direkt anbieten kann
    > schon sein aber wie dann das Geld letztlich
    > übermittelt wird wird E-Bay nicht entscheiden
    > können oder überprüfen die deine ganzen
    > Kontoauszüge usw.?
    >
    > mfg
    > wdsl
    >
    > NORB schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > bist du bei ebay registriert?
    > hast du
    > dir jemals eine software auf deinem
    > rechner
    > installiert?
    > falls ja sollte dir license
    > agreement bzw.
    > geschäftsbedingungen bekannt
    > sein. kann man sich
    > auch durchlesen und nicht
    > nur einfach
    > accept/akzeptieren klicken.
    >
    > wenn man das gelesene dann noch verstanden
    > hat
    > erübrigen sich solche posts eigentlich
    > von
    > selber...
    > also, wer hat jetzt
    > "arschhaare geraucht?"
    >
    > lala1
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wer ist ebay das sie mir
    > verbieten wollen wie
    > das
    > geld von mir zu
    > meinem handelspartner
    > kommt? haben
    > die
    > arschhaare geraucht?
    >
    > ich kann doch
    > selbst entscheiden mit welchem
    >
    > verfahren
    > ich geld von a nach
    > b transferiere
    > ...
    > und wenn ich es per warentausch
    >
    > mache.
    >
    > visit me: www.a-bout.de


  8. Re: wer bist du denn?

    Autor: Der braune Lurch 07.07.06 - 12:40

    bin auch schon mal bei ebay um 20 € geprellt worden, ebay hat nicht einmal auf die Beschwerde geantwortet. Da wäre es dann ja eigentlich egal, womit man bezahlt, wenn ebay eh nichts macht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  2. ADAC IT Service GmbH, München
  3. Universität Passau, Passau
  4. Allgeier Experts Pro GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57