Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jurassic World Evolution im Test: Das…

Federlose Echsen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Federlose Echsen

    Autor: Subotai 12.06.18 - 14:20

    Das ist doch schon überholt. Viele Dinosaurier waren zumindest leicht gefiedert, heißt es mittlerweile.

  2. Re: Federlose Echsen

    Autor: DeathMD 12.06.18 - 14:31

    Ja schon, das Spiel orientiert sich aber an Jurrasic World bzw. Park und da haben die Viecher eben keine Federn. Das was dir dort als Velociraptor verkauft wird, hat in Wirklichkeit auch nie so ausgesehen und war um einiges kleiner.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Federlose Echsen

    Autor: Allandor 12.06.18 - 14:45

    Subotai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch schon überholt. Viele Dinosaurier waren zumindest leicht
    > gefiedert, heißt es mittlerweile.

    Und der Velociraptor war auch nur so groß wie ein Schäferhund (wenn überhaupt).
    Ist halt Jurassic Park/World, das hat nicht mit Wissenschaftlichen Erkenntnissen zu tun.

  4. Re: Federlose Echsen

    Autor: karuso 12.06.18 - 14:46

    Richtig, das im Jurassic Park Universum gezeigte Tier ist eher ein Deinonychus. Den Produzenten gefiel aber der Name Velociraptor besser. Da der Velociraptor aber nur so groß wie ein Hund war musste man etwas kreativ werden...

  5. Re: Federlose Echsen

    Autor: ms (Golem.de) 12.06.18 - 14:48

    Schon bei Michael Crichton in den Büchern waren die Velociraptoren viel zu groß.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  6. Re: Federlose Echsen

    Autor: Vollstrecker 12.06.18 - 14:48

    Wikipedia:



    So hätte ich mir den auch nicht vorgestellt.

  7. Re: Federlose Echsen

    Autor: cherubium 12.06.18 - 15:48

    Ich Fall vom Glauben ab...

    Hab mich seit locker über 20 Jahren nicht mehr mit Dinos beschäftigt. Dass die kleineren Protofedern haben, war grad ein ziemlicher Schock für mich.
    Das der Velociraptor so ein kleiner Schäferhund mit Federn war, ist mir auch neu.
    Hab grad mal alles kurz quer gelesen.
    Was man alles verpasst, wenn man etwas nicht verfolgt. Und wie einen ein Film, Jurassic Park 1, über Jahrzehnte so falsch prägen kann.
    Muss grad selbst schmunzeln.

  8. Re: Federlose Echsen

    Autor: ArcherV 12.06.18 - 15:54

    Subotai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch schon überholt. Viele Dinosaurier waren zumindest leicht
    > gefiedert, heißt es mittlerweile.


    Seit wann war Jurassic Park realistisch?

    rationale Grüße,
    ArcherV

  9. Re: Federlose Echsen

    Autor: HowlingMadMurdock 12.06.18 - 16:37

    Das Jurassic Park realistisch ist/war, hat niemand behauptet.

    Zu der Erkenntnisse das einige Dinos falsch dargestellt wurden, gelangte man aber ja erst später.

    Ich bin auch der Meinung, dass ein T-Rex wohl kaum einen Menschen einfach so angreifen würde. Aus welchem Grund sollte er das tun? Als Nahrung taugen wir eher nicht, außerdem war der T-Rex ein Aasfresser.

  10. Re: Federlose Echsen

    Autor: g0r3 12.06.18 - 16:38

    cherubium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich Fall vom Glauben ab...
    >
    > Hab mich seit locker über 20 Jahren nicht mehr mit Dinos beschäftigt. Dass
    > die kleineren Protofedern haben, war grad ein ziemlicher Schock für mich.
    > Das der Velociraptor so ein kleiner Schäferhund mit Federn war, ist mir
    > auch neu.

    Hehe, ja. Inzwischen nimmt man es als belegt an, dass unser Grillhühnchen ein Nachfahre der flugtüchtigen Dinos war. Das mit den Federn war aber afaik schon zu Jurassic-Park-1-Zeiten bekannt, man hat sich aber bewusst dagegen entschieden, da ein solcher Velociraptor mit Federn nichts war, was der Zuschauer erwartet hätte. Also musste ein Klischee-Dino her.

  11. Re: Federlose Echsen

    Autor: Evron 12.06.18 - 16:39

    Seit Endominus Rex

  12. Re: Federlose Echsen

    Autor: DeathMD 12.06.18 - 16:52

    Jetzt habe ich Lust auf Grillhühnchen bekommen... ich glaube ich züchte ab jetzt Velociraptoren als Grillhühnchen für den amerikanischen Markt, dürfte in etwa einer Portion für einen Durchschnittsami entsprechen.

    Name: Raptochicken
    Slogan: Cause you're on top of the food chain!

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.18 16:53 durch DeathMD.

  13. Re: Federlose Echsen

    Autor: Dwalinn 12.06.18 - 17:14

    Selbst für einen Deinonychus waren die Raptoren in Jurassic Park etwas zu groß. Vom aussehen her haben sie (nach heutigem Stand) auch nicht so "genial" ausgesehen

    Anders kann ich es nicht beschreiben, kein Dino ist für mich Ikonischer als der Jurassic Park Velociraptor, nicht mal der T-Rex.... da nehme ich gerne Ungereimtheiten hin wer will schon eine Aktionfigur eines zu großen truthahns^^

  14. Re: Federlose Echsen

    Autor: Dwalinn 12.06.18 - 17:52

    >außerdem war der T-Rex ein Aasfresser.
    nein das ist eine der anerkanntesten Theorien.

    Selbst wenn er aber ein Aasfresser gewesen ist hätte er sicherlich auch nichts gegen leichte Beute gehabt und genau das ist der Mensch... die altbekannte Methode auf einen Baum zu fliehen klappt bei so großen Tieren leider nicht ganz so gut^^

  15. Re: Federlose Echsen

    Autor: MSW112 12.06.18 - 18:27

    Einfach als Beispiel den Iguanodon anschauen, wie der sich "entwickelt" hat.
    Archäologie ist nunmal so. :)

  16. Re: Federlose Echsen

    Autor: ArcherV 12.06.18 - 19:13

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn er aber ein Aasfresser gewesen ist hätte er sicherlich auch
    > nichts gegen leichte Beute gehabt und genau das ist der Mensch... die
    > altbekannte Methode auf einen Baum zu fliehen klappt bei so großen Tieren
    > leider nicht ganz so gut^^


    Aber nur wenn der Mensch nackt und ohne Hilfe ist ^^.
    Wenn der TRex ein paar Cal. 50 mm Mumpeln gegen den Kopf bekommt wird der TRex es sich das wohl zwei mal überlegen. Wobei, sein Kopf müsste dann Matsch sein, je nach Munition.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  17. Re: Federlose Echsen

    Autor: ArcherV 12.06.18 - 19:15

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt habe ich Lust auf Grillhühnchen bekommen... ich glaube ich züchte ab
    > jetzt Velociraptoren als Grillhühnchen für den amerikanischen Markt, dürfte
    > in etwa einer Portion für einen Durchschnittsami entsprechen.
    >
    > Name: Raptochicken
    > Slogan: Cause you're on top of the food chain!

    für die Amis gibt es dann den Grill-Trex :D

    rationale Grüße,
    ArcherV

  18. Re: Federlose Echsen

    Autor: Hotohori 12.06.18 - 19:45

    HowlingMadMurdock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Jurassic Park realistisch ist/war, hat niemand behauptet.
    >
    > Zu der Erkenntnisse das einige Dinos falsch dargestellt wurden, gelangte
    > man aber ja erst später.

    Und ich bin mir sicher in 20 Jahren werden wir wieder neue Erkenntnisse haben, die nochmal hier und da einiges ändern. Ganz normal bei so etwas.

    Wie Dinos letzten Endes wirklich zu 100% aussahen, werden wir erst dann wissen, wenn Jurassic Park Wirklichkeit wird. ;)

  19. Re: Federlose Echsen

    Autor: lestard 12.06.18 - 21:16

    Im Jurassic Park sind ja auch keine echten Saurier zu sehen sondern künstlich geschaffene, teilweise aus Dino-DNA. Der Rest wurde mit Frosch-DNA aufgefüllt, weshalb die keine Federn mehr haben. Natürlich ist das alles Quatsch. Es ist halt Science-Fiction.

  20. Re: Federlose Echsen

    Autor: Kakiss 12.06.18 - 22:21

    Subotai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch schon überholt. Viele Dinosaurier waren zumindest leicht
    > gefiedert, heißt es mittlerweile.

    Najo, wie viele schon geschrieben haben, es ist halt filmbasierend.
    Dort wird es ja ab Jurassic World mit der Frisch DNA erklärt und dass es ja nur der Show dienen soll ;)

    Aber auch so, Federn hatten nicht alle und bei den meisten wird es wohl eher ein Flaum gewesen sein und eben Zierfedern dazu.
    Die größeren sehe ich eher "nackt".
    Archaeopteryx ist da eigentlich ja seit den 90er das bekannteste Beispiel, den würde ich aber defenitiv nicht für alle als Referenz nehmen.
    Bei Deinonychus und seinen Verwandten würde ich auch eher die Bilder als realistischer betrachten, weil es halt Jäger sind und zu bunt da eher kontraproduktiv ist :)

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c3/Utahraptor_ostrommaysorum.png

    http://images.dinosaurpictures.org/deinonychus_by_karkemish00_5936.jpg

    Ist ja heutzutage auch nicht anders, Wölfe und Katzen sind komplett behaart während größere Säuger wie Elefanten und Nashörner schier nackt rum rennen.
    Und wir selber sind ja auch eher haarlos ;)

    Was ich extrem interessant fand, sind die Bilder zu einem Nodosaurus, den man in Kanada fand.
    Fast perfekt erhalten, inklusive Mageninhalt :

    https://www.nationalgeographic.com/magazine/2017/06/dinosaur-nodosaur-fossil-discovery/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Duisburg
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  3. Explicatis GmbH, Köln
  4. Rational AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27