Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Siri auf dem Homepod im…

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

Autor: drvsouth 15.06.18 - 07:58

Das ist auch blöd, wenn man Google Home nach Übersetzungen fragt.
"Hey Google, was heißt Gießkanne auf Englisch" geht wunderbar, aber der umgekehrte Weg funktioniert oft nicht, weil das fremdsprachige Wort so gut wie nie erkannt wird.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

andiskater | 14.06.18 - 14:28
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann...

Avarion | 14.06.18 - 14:35
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann...

schap23 | 14.06.18 - 15:19
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann...

DASPRiD | 14.06.18 - 16:02
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann stellt einfach einen Wecker!

drvsouth | 15.06.18 - 07:58
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann...

DASPRiD | 14.06.18 - 16:05
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann...

tomate.salat.inc | 14.06.18 - 15:37
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann...

DAGEGEN | 15.06.18 - 06:23
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann...

Avarion | 15.06.18 - 07:31
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann...

DAGEGEN | 15.06.18 - 08:10
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann...

tomate.salat.inc | 15.06.18 - 09:37
 

Re: Nur ein Timer? Workaround: Wann...

drvsouth | 15.06.18 - 08:00

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. MVV Energie AG, Mannheim
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. SYNGENIO AG, Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Stuttgart, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. 3G: Huawei soll Nordkoreas Mobilfunknetz ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Nordkoreas Mobilfunknetz ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  2. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.

  3. SpaceX: Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten
    SpaceX
    Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten

    Der Test mit dem experimentellen Raumschiff ist fehlgeschlagen. Laut SpaceX-Chef Elon Musk kein Problem. Dann soll eben gleich das Starship fliegen - und zwar beide im Bau befindlichen Versionen. Am besten noch zwei Mal in diesem Jahr.


  1. 20:44

  2. 18:30

  3. 18:00

  4. 16:19

  5. 15:42

  6. 15:31

  7. 15:22

  8. 15:07