1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in…

Re: warum

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: warum

Autor: Muhaha 18.06.18 - 16:15

MacFu schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------

> Nochmals, absolut richtig ;) Ich denke unser Erfahrungsschatz scheint sich
> zu teilen :D

Fünf Jahre New Economy. Wilde Zeit, aufregende Zeit, viel gelernt. Vor allem, wie man es nicht machen sollte.

> Vorallem sollte man sich fragen zu was ein Entwickler nach 8
> Stunden fokusiertem (meist ja nicht mal möglich in diesen Unternehmen)
> coden noch in der Lage ist, oder selbst schon nach 4...

Mein persönliches Aha-Erlebnis war bei einem Besuch des Produktionssupports bei BMW, der gerade aufgebaut wurde. Wenn es zu einem Software-Problem mit der Bandsteuerung kommen sollte, musste ASAP für alle Werke weltweit eine Lösung gefunden werden, weil jede Minute Stillstand teuer ist, sehr, sehr teuer. Überaus komplexe Problematik, die zusammen mit Sprachwissenschaftlern und technischen Redakteuren in einen Algorithmus gegossen werden sollte.

Enger Zeitplan, weil Zeit = Geld.

Der Projektleiter stand kurz vor dem Projektabschluss, in time, in budget und mit einer lächerlichen Anzahl von Überstunden für alle Entwickler. Wie hat er das geschafft? Gute Leute! :) Unter anderem mit einem fixen Feierabend, weil 10h Coden nichts bringen, nur für mentalen Abrieb sorgen, den die Mitarbeiter auch durch Wochenende und Urlaub nicht reinholen können. Er selbst hat Entwickler aktiv nach Hause geschickt, wenn diese in ein Problem vertieft waren und die Uhr nicht bemerkt haben. Home-Office gab es nicht. Er hat damit das Unterbewusstsein der Entwickler angezapft, die sich gedanklich natürlich immer noch mit dem Problem beschäftigt haben, aber nicht daran aktiv tätig waren. Dafür dann am nächsten Tag eine gute Lösung gefunden haben. Weil man ihnen die Zeit gegeben hat, über das Problem zu schlafen.

DAs war ein Profi.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

warum

Anonymer Nutzer | 18.06.18 - 12:29
 

Re: warum

Sharra | 18.06.18 - 12:45
 

Re: warum

Muhaha | 18.06.18 - 13:18
 

Re: warum

MacFu | 18.06.18 - 15:49
 

Re: warum

Muhaha | 18.06.18 - 16:15
 

Re: warum

MacFu | 18.06.18 - 16:29
 

Re: warum

Stormking | 19.06.18 - 21:34
 

Re: warum

Dino13 | 18.06.18 - 13:22
 

Re: warum

elidor | 18.06.18 - 13:28
 

Re: warum

velo | 19.06.18 - 17:48
 

Re: warum

Sharra | 19.06.18 - 18:30
 

Re: warum

velo | 19.06.18 - 19:40
 

Re: warum

minnime | 18.06.18 - 14:18
 

Re: warum

Bitfuchs | 18.06.18 - 19:58
 

Re: warum

Psy2063 | 18.06.18 - 12:48
 

Ja, wenn man keinen fairen Job findet...

MarioWario | 18.06.18 - 12:58
 

Re: Ja, wenn man keinen fairen Job...

Leprechaum | 18.06.18 - 14:44
 

Re: Ja, wenn man keinen fairen Job...

Muhaha | 18.06.18 - 14:59
 

Re: Ja, wenn man keinen fairen Job...

quineloe | 18.06.18 - 15:26
 

Re: Ja, wenn man keinen fairen Job...

Leprechaum | 18.06.18 - 19:17
 

Re: Ja, wenn man keinen fairen Job...

Hawk321 | 18.06.18 - 19:37
 

Re: Ja, wenn man keinen fairen Job...

Dromedarius | 18.06.18 - 19:53
 

Re: Ja, wenn man keinen fairen Job...

quineloe | 18.06.18 - 20:18
 

Re: Ja, wenn man keinen fairen Job...

Bitfuchs | 18.06.18 - 19:48
 

Re: Ja, wenn man keinen fairen Job...

Sharra | 18.06.18 - 19:49
 

Re: Ja, wenn man keinen fairen Job...

Bitfuchs | 18.06.18 - 20:00
 

Re: warum

Dromedarius | 18.06.18 - 15:48
 

Re: warum

arknius | 18.06.18 - 21:38
 

Re: warum

Sharra | 18.06.18 - 22:19

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  4. ABB AG, Mannheim (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17