Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Piraten zeigen Flagge in Frankreich

Keine Kompromissbereitschaft!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Kompromissbereitschaft!

    Autor: Urheberrechts Verwerter 10.07.06 - 10:17

    Wenn man sieht wie wenig kompromissbereit diese "Piraten" sind dann kommt man zwangsläufig zu der Auffassung das sich das Geistige Eigentum in Zeiten von P2P nur durch DRM durchsetzen lässt.

    Davon Profitieren alle, Kunden sowie Künstler.
    Ich Glaube das die Leute die sich hier gegen DRM beschweren nur angst haben das es bald zu Ende geht mit dem Zeitalter der Raubkopiererei.

    Wer nicht vorhat illegale Inhalte zu konsumieren oder weiterzugeben der braucht sich an DRM und TCP auch nicht weiter stören.
    Zudem haben Studien ergeben das 50% aller Virus und Wurminfektionen auf P2P Netze zurückzuführen sind.
    Deshalb wird DRM bzw TCP auch die Sicherheit und die Privatsphäre erhöhen.

  2. Re: Keine Kompromissbereitschaft!

    Autor: Sid 10.07.06 - 10:23

    Wieso einen Kompromiss?
    Die Piraten haben Recht, die Industrie hat das Maul zu halten.
    Das Urheberrecht ist illegal und muss abgeschaft werden.



    Urheberrechts Verwerter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man sieht wie wenig kompromissbereit diese
    > "Piraten" sind dann kommt man zwangsläufig zu der
    > Auffassung das sich das Geistige Eigentum in
    > Zeiten von P2P nur durch DRM durchsetzen lässt.
    >
    > Davon Profitieren alle, Kunden sowie Künstler.
    > Ich Glaube das die Leute die sich hier gegen DRM
    > beschweren nur angst haben das es bald zu Ende
    > geht mit dem Zeitalter der Raubkopiererei.
    >
    > Wer nicht vorhat illegale Inhalte zu konsumieren
    > oder weiterzugeben der braucht sich an DRM und TCP
    > auch nicht weiter stören.
    > Zudem haben Studien ergeben das 50% aller Virus
    > und Wurminfektionen auf P2P Netze zurückzuführen
    > sind.
    > Deshalb wird DRM bzw TCP auch die Sicherheit und
    > die Privatsphäre erhöhen.


  3. Re: Keine Kompromissbereitschaft!

    Autor: GNU Graf Arknhnd 10.07.06 - 10:28

    Urheberrechts Verwerter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Dein Hirn ist wohl auch schon geitiges Eigentum der Content industrie oder wie kommt es das du so blöde bist???.

  4. Re: Keine Kompromissbereitschaft!

    Autor: Captain 10.07.06 - 19:53

    Urheberrechts Verwerter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man sieht wie wenig kompromissbereit diese
    > "Piraten" sind dann kommt man zwangsläufig zu der
    > Auffassung das sich das Geistige Eigentum in
    > Zeiten von P2P nur durch DRM durchsetzen lässt.
    >
    > Davon Profitieren alle, Kunden sowie Künstler.
    > Ich Glaube das die Leute die sich hier gegen DRM
    > beschweren nur angst haben das es bald zu Ende
    > geht mit dem Zeitalter der Raubkopiererei.
    >
    > Wer nicht vorhat illegale Inhalte zu konsumieren
    > oder weiterzugeben der braucht sich an DRM und TCP
    > auch nicht weiter stören.
    > Zudem haben Studien ergeben das 50% aller Virus
    > und Wurminfektionen auf P2P Netze zurückzuführen
    > sind.
    > Deshalb wird DRM bzw TCP auch die Sicherheit und
    > die Privatsphäre erhöhen.

    Schwachsinn:
    Bei DRM geht es nur um eines, den Endkonsumenten veräpfeln, sonst nichts, oder was ist der Sinn darin das bei einem Verlust der DRM Lizenz man Geld für nichts bezahlt hat und zum 2. sein erworbenes Eigentum, nicht anderes ist ein Kauf!!! eines Musikstücks, nicht weiterveräussrern darf?
    Und zu TCP, warum kann und muss mir ein Dritter vorschreien, was ich auf meinen Geräten machen darf?


  5. du hast ja nichts zu verbergen.

    Autor: edshsdfhgsdfgsdgs 10.07.06 - 21:35

    Urheberrechts Verwerter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man sieht wie wenig kompromissbereit diese
    > "Piraten" sind dann kommt man zwangsläufig zu der
    > Auffassung das sich das Geistige Eigentum in
    > Zeiten von P2P nur durch DRM durchsetzen lässt.
    >
    > Davon Profitieren alle, Kunden sowie Künstler.
    > Ich Glaube das die Leute die sich hier gegen DRM
    > beschweren nur angst haben das es bald zu Ende
    > geht mit dem Zeitalter der Raubkopiererei.
    >
    > Wer nicht vorhat illegale Inhalte zu konsumieren
    > oder weiterzugeben der braucht sich an DRM und TCP
    > auch nicht weiter stören.
    > Zudem haben Studien ergeben das 50% aller Virus
    > und Wurminfektionen auf P2P Netze zurückzuführen
    > sind.
    > Deshalb wird DRM bzw TCP auch die Sicherheit und
    > die Privatsphäre erhöhen.



    es haben studie ergeben das man ohne denken ganze 80 jahre leben kann.


    und da du ja garnichts verbrochen hast führen wir die stasi ein,
    montieren ein überwachungscamera in deinem badezimmer und den restlichen räumen (preventiv masnahme nicht das du sprengstoff aufm klo mixt, du hast ja nichts zu verbergen, die bänder sieht ja nur ein überwachungsmensch)

    im laden wirst du beim reingehen gewogen (nicht das du mundraub begehst) du hast ja nichts zu verbergen.

    wir machen eine registrierungsdatei (ala telefonbuch) mit deinem gehalt, deinen krankheiten, deinen verloeben und deinen hobbys deinen problemen und deinem lieblingsparfüm, du hast ja nichts zu verbergen.

  6. Re: Keine Kompromissbereitschaft!

    Autor: edshsdfhgsdfgsdgs 10.07.06 - 21:58

    Captain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Urheberrechts Verwerter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man sieht wie wenig kompromissbereit
    > diese
    > "Piraten" sind dann kommt man
    > zwangsläufig zu der
    > Auffassung das sich das
    > Geistige Eigentum in
    > Zeiten von P2P nur durch
    > DRM durchsetzen lässt.
    > > Davon
    > Profitieren alle, Kunden sowie Künstler.
    > Ich
    > Glaube das die Leute die sich hier gegen DRM
    >
    > beschweren nur angst haben das es bald zu
    > Ende
    > geht mit dem Zeitalter der
    > Raubkopiererei.
    > > Wer nicht vorhat
    > illegale Inhalte zu konsumieren
    > oder
    > weiterzugeben der braucht sich an DRM und TCP
    >
    > auch nicht weiter stören.
    > Zudem haben Studien
    > ergeben das 50% aller Virus
    > und
    > Wurminfektionen auf P2P Netze zurückzuführen
    >
    > sind.
    > Deshalb wird DRM bzw TCP auch die
    > Sicherheit und
    > die Privatsphäre erhöhen.
    >
    > Schwachsinn:
    > Bei DRM geht es nur um eines, den Endkonsumenten
    > veräpfeln, sonst nichts, oder was ist der Sinn
    > darin das bei einem Verlust der DRM Lizenz man
    > Geld für nichts bezahlt hat und zum 2. sein
    > erworbenes Eigentum, nicht anderes ist ein Kauf!!!
    > eines Musikstücks, nicht weiterveräussrern darf?
    > Und zu TCP, warum kann und muss mir ein Dritter
    > vorschreien, was ich auf meinen Geräten machen
    > darf?

    wohl noch nie was von mietmusik gehört was?

    in 5 jahren bekommt die MI unser konto und bucht 10 cent für jeden gehörten song ab.
    und zwar egal ob du es zuhause von deiner "erworbenen" cd hörst oder zuffelig an der ampel aus dem radio des cabrios der neben dir steht.

    zukunft wilkommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  4. Dataport, Altenholz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 23,99€
  2. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)
  3. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  4. (-80%) 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

  1. Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs
    Musikerkennung
    Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

    Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

  2. Stepstone: Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro
    Stepstone
    Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro

    Die großen Telekommunikations-Unternehmen zahlen laut einer Studie ihren Angestellten im Durchschnitt 68.800 Euro. Doch die Jobplattform Stepstone hat Führungs- und Fachkräfte zusammengerechnet.

  3. Schadcode: 19 Jahre alte Sicherheitslücke in Winrar
    Schadcode
    19 Jahre alte Sicherheitslücke in Winrar

    Vorsicht beim Entpacken von ACE-Archiven: Sie können Dateien an beliebige Orte des Systems schreiben - und damit auch Code ausführen. Ein stabiles Update von Winrar wurde noch nicht veröffentlicht.


  1. 18:35

  2. 18:12

  3. 16:45

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:40

  7. 15:20

  8. 14:58