1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Aktionäre: Amazon soll…

"nicht mehr"? - der Drops ist gelutscht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "nicht mehr"? - der Drops ist gelutscht

    Autor: KOTRET 19.06.18 - 11:58

    Soll das eine Image-Kampagne für Amazon sein?
    Dadurch dass die Software bereits verkauft wurde, ist das Kind doch schon in den Brunnen gefallen. Einzig Wartung und Weiterentwicklung kann nicht mehr verkauft werden.
    Ob das den Betrieb eines bestehenden Systems beeinflussen würde? Ich glaube nicht dass die Dienste - sofern sie denn überhaupt auf das Zeugs von Amazon angewiesen sind - deshalb pflichtbewusst den Betrieb der Software einstellen.

  2. Re: "nicht mehr"? - der Drops ist gelutscht

    Autor: captaincoke 19.06.18 - 12:00

    Ich vermute mal stark, dass das ganze ein Abo-/Lizenzsystem ist. Daher könnte Amazon nach Ablauf der aktuellen Lizenz, keine weitere Verlängerung gewähren.
    Andererseits möchte ich auch nicht, dass das System an die Werbewirtschaft verkauft wird...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CONSILIO GmbH, Walldorf, Ratingen, München
  2. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  3. Interone GmbH, München
  4. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint - Ultimate Edition für 26,99€, Far Cry 5 + Far Cry...
  3. 8,88€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Alder Lake: Intels Hybrid-CPU mischt vielerlei Kerne
    Alder Lake
    Intels Hybrid-CPU mischt vielerlei Kerne

    Von 1+4+48 über 2+4+80 bis hin zu 8+8+96: Intel nutzt bei Alder Lake schnelle und sparsame CPU-Kerne, auch die Grafikeinheit skaliert breit.

  2. Deutsche Raumfahrt: Triebwerkstechnik der Rocket Factory kommt aus der Ukraine
    Deutsche Raumfahrt
    Triebwerkstechnik der Rocket Factory kommt aus der Ukraine

    In einer Stellungnahme klärt die Rocket Factory Augsburg die Herkunft ihrer Triebwerkstechnik auf. Die niedrigen Startkosten der Rakete bleiben weiterhin unglaubwürdig.

  3. Frühzeit der Star-Wars-Fanfilme: Das Fandom schlägt zurück
    Frühzeit der Star-Wars-Fanfilme
    Das Fandom schlägt zurück

    Star Wars hat so viele Fanfilme hervorgebracht wie kaum ein anderes Entertainment-Produkt. Von Zweieinhalbminütern bis zu halbstündigen Kunstwerken ist alles dabei.


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 12:00

  4. 11:11

  5. 10:46

  6. 09:55

  7. 09:07

  8. 08:45