1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airpower: Interessenten…

Was ist da eigentlich los bei Apple?

  1. Beitrag
  1. Thema

Was ist da eigentlich los bei Apple?

Autor: derdiedas 20.06.18 - 09:15

Was ist so schwer daran ALLE seine Produkte mind. alle 12 Monate zu aktualisieren und up2date zu halten. Apple schein mit wie ein alter Superstar, dem Spirit und Leidenschaft fehlen.

Ich mag Apple (vor allem das MacOS) da es als Client geschissfreier als Windows läuft, man aber von oft notwendiger kommerziellen Software nicht so abgehängt ist wie bei Linux. Bei Servern - ja da ist Linux unschlagbar, als Desktop eigentlich auch ganz schön wenn man nicht auf vieles verzichten müsste.

Windows - das OS verkommt zum Selbstzweck und man beschäftigt sich mehr mit dem OS und deren Allüren als damit wofür ein OS gedacht ist - einfach nur seinen Anwendungen zu starten.
Alleine wie es mir auf den Sack geht, wenn ich morgens den Rechner anschalte und der mir sagt das mein Arbeitstag erst in 60min losgehen wird.

Linux - schönes schlankes OS das mein TopFavorit wäre, ja wenn es grundlegende Software kommerzieller Anbieter dafür geben würde (Fängt mit meiner Steuererklärung an und endet bei CAD/CAM Lösungen) - als Server aber unschlagbar.

MacOS - bestimmt nicht perfekt, aber derzeit als OS das was auf der einen Seite nicht nervt und auf der anderen Seite hat man zugriff auf die meisten relevanten Anwendungen.

Apple's Management gehört ersetzt und komplett neu aufgestellt. Steve Jobs größter Fehler war Tim Cook - er wirkt nicht nur wie ein Buchhalter - er ist einer. Und damit fehlt Ihm jede Leidenschaft für technische Innovation. Und genau das merkt man bei Apple bei jedem Produkt das sie seit Jobs Tod rausbringen - nichts neues, nichts innovatives. Nur das hin und wieder erneuern was man hat, oder nachbauen was andere bereits im Portfolio haben)

Und nun wollen die Disney kaufen - na dann ist's vorbei mit Hardware. Dann ist Apple nur noch ein Investorbrand.

Schade - wirklich schade.

Microsoft -> entwicklet sich zur super klebrigen Datenkrake
Google -> war noch nie was anderes als eine Datenkrake
Apple -> entwickelt sich gar nicht mehr
Linux -> da streiten zu viele rum statt endlich sich etwa auf ein Desktop, ein Paketmanagement und eine Strategie für die Entwicklung von Desktopanwendungen zu einigen. Kann ja nicht sein das bei Linux eigentlich nur Java Anwendungen Distributionsunabhängig laufen, wenn es nicht im Repository der Distribution enthalten ist. Und alles jedes mal neu Kompilieren wie oft ich da schon Fehler fixen musste, (meist trivial per Typecast) damit es sich überhaupt kompilieren ließ.

Apple ist zu reich um Pleite zu gehen (to big to fail), aber als Appleuser schaut die Zukunft nicht rosig aus.

Gruß DDD


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Was ist da eigentlich los bei Apple?

derdiedas | 20.06.18 - 09:15
 

Re: Was ist da eigentlich los bei Apple?

Myxin | 20.06.18 - 10:15
 

Re: Was ist da eigentlich los bei Apple?

blaub4r | 20.06.18 - 10:23
 

Re: Was ist da eigentlich los bei Apple?

Tuxgamer12 | 20.06.18 - 10:37
 

Re: Was ist da eigentlich los bei Apple?

ChMu | 20.06.18 - 11:46
 

Re: Was ist da eigentlich los bei Apple?

Anonymer Nutzer | 20.06.18 - 12:41

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Garching
  3. PHOENIX CONTACT Energy Automation GmbH, Velbert
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,90€
  2. (aktuell u. a. EA-Aktion (u. a. FIFA 20 für 14,50€), Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V...
  3. 224,19€ (bei lego.com)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  2. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  3. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren

MS Flight Simulator angespielt: Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert
MS Flight Simulator angespielt
Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert

Wie fliegt sich der Airbus 320neo? Golem.de hat es am PC ausprobiert - und von den Entwicklern mehr über den Flight Simulator erfahren.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Flight Simulator startet auf Steam und fliegt mit Valve-VR
  2. Microsoft Flight Simulator enthält eigenen Marktplatz
  3. Aerosoft MS Flight Simulator kommt auf 10 DVDs in den Handel

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer