Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Car Connectivity Consortium…

Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: twothe 21.06.18 - 09:24

    Manchmal fragt man sich ob die Leute da nur bis zum Rand der Hirnschale denken...

  2. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: TrollNo1 21.06.18 - 09:30

    Lustig wirds, wenn du das Handy auf dem Autodach vergisst, losfährst und nach 50 Metern die Karre ausgeht :D

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: Flexor 21.06.18 - 09:37

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal fragt man sich ob die Leute da nur bis zum Rand der Hirnschale
    > denken...

    Den Autoschlüssel kann man dir also nicht klauen?

    Davon mal ab sehe ich das ganze auch mit gemischten Gefühlen.
    Zum einen finde ich es gut, das ich dann endlich nicht mehr diesen dicken klobigen Schlüssel mit mir rumschleppen muss. Zum anderen kann alles Elektronische Emuliert werden, sei es ein Bluetooth Signal, ein NFC Signal oder co.
    Was ist wenn da einer Man in the middle Attacken startet?
    Welche Sicherheitsvorkehrungen werden da getroffen?

  4. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: Balion 21.06.18 - 09:38

    Haha, als wenn die heutigen Autos besser gegen Diebstahl gesichert wären. xD
    Es ist wahrscheinlich umständlich ein Smartphone zu klauen und zu knacken als dies mit den bisherigen Mitteln zu tun. xD,

  5. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: TrollNo1 21.06.18 - 09:39

    Dieselben wie bei aktuellem Keyless Entry oder Keyless Go, gar keine. Per Repeater kann das Signal so weit verlängert werden, dass man das Auto bequem auf den Anhänger fahren kann.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  6. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: Pecker 21.06.18 - 09:43

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal fragt man sich ob die Leute da nur bis zum Rand der Hirnschale
    > denken...

    Das frage ich mich bei dir auch gerade.
    Einen Schlüssel kann man genau so klauen und der Schlüssel ist sofort einsatzbereit und es steht noch die Marke des Autos drauf, was einen Hinweis für den Dieb ist. Ein geklautes Smartphone muss aber erst noch entsperrt werden. Viel Spaß dabei.

  7. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: kayozz 21.06.18 - 09:44

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal fragt man sich ob die Leute da nur bis zum Rand der Hirnschale
    > denken...

    Den Spieß kann man auch umdrehen: Ich denke mal weiter.

    Smartphones sind voll mit Sensoren und Technik. Z.B. lässt sich bestimmt einrichten, dass das Gerät vorab entsperrt werden muss, z.B. durch Fingerabdruck etc.

    Das ist also sicherer, als ein Schlüssel. Denn wenn der geklaut wird, kann der Dieb auch dein Auto klauen. Mit einem gesperrten Smartphone nicht.

    Hinzukommt, dass die Smartphones auch "Smart" die Sicherheit / den Komfort erhöhen können.
    Z.B. wenn du gerade mit Handy in der Tasche aus deinem Haus gehst, kann das Auto ohne es aus der Tasche zu nehmen, das Auto öffnen. Und ggf. an deinem Gang erkennen ob du es auch wirklich bist.

    Die aktuellen "Keyless" Systeme sind unsicher, z.B. gibt es den Angriffsvector, dass Dieb A mit einem Gerät neben der Wohnungstür steht, der Schlüssel am Schlüsselbrett neben der Tür. Dieb B mit einem weiteren Gerät neben dem Auto. Die nötige Hardware ist günstiger als eine Scheibe einzuschlagen.

    https://www.google.de/search?q=keyless+car+key+signal+booster
    https://www.focus.de/auto/ratgeber/sicherheit/autodiebe-knacken-audi-bmw-vw-und-viele-andere-ein-cent-artikel-genuegt-so-schuetzen-sie-sich-vor-dem-funkschluessel-hack_id_4858878.html

    Bisher kann der 11 jährige Sohnemann mal eben den Autoschlüssel nehmen und zur Großmutter in den Nachbarort fahren (schon vorgekommen). Das wird mit einer Smartphone-Steuerung deutlich erschwert.

  8. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: kayozz 21.06.18 - 09:46

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieselben wie bei aktuellem Keyless Entry oder Keyless Go, gar keine. Per
    > Repeater kann das Signal so weit verlängert werden, dass man das Auto
    > bequem auf den Anhänger fahren kann.

    Einfache 2-Faktor Authentifizierung sollte als Schutz gegen MITM schon reichen.

  9. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: HowlingMadMurdock 21.06.18 - 09:49

    Den Entsperrcode des Handys werden die Diebe Ihrem Opfer schon abpressen.

    Das läuft dann ähnlich wie damals bei den Autoradios mit PIN-Code.

    Da findet das Opfer dann nach dem Diebstahl einen Zettel mit Anweisungen am Auto, den PIN-CODE sichtbar am Fahrzeug anzubringen, andernfalls werden die Reifen zerstochen.

    Reifenschäden sind von der Versicherung ausgenommen, egal ob Teil- oder Vollkasko. Für diese muss der Halter leider selbst aufkommen.

  10. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: My1 21.06.18 - 10:08

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrollNo1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieselben wie bei aktuellem Keyless Entry oder Keyless Go, gar keine.
    > Per
    > > Repeater kann das Signal so weit verlängert werden, dass man das Auto
    > > bequem auf den Anhänger fahren kann.
    >
    > Einfache 2-Faktor Authentifizierung sollte als Schutz gegen MITM schon
    > reichen.


    am einfachsten wäre es sicher auch wenn man einfach ne latenzsperre einbaut dass wenn das signal zu lange dauert nix wird.

    Asperger inside(tm)

  11. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: twothe 21.06.18 - 10:17

    Bei den ganzen Ideen die hier rumfliegen muss ich am Ende vermutlich zum Einschalten meines Wagens erst mal 3 Captchas lösen, 50 Katzenbilder durchklicken und meinen Namen tanzen. Und wehe ich würge den Wagen dann mal auf ner Kreuzung ab...

    > Einen Schlüssel kann man genau so klauen
    Natürlich geht das, das ist aber eine Frage der Gefahrenverteilung. Wenn ich alles über mein Handy mache, dann hats der Dieb einfach: er muss mir nur das Handy klauen und wissen wie man das entsperrt, und schon hat er Zugriff auf ALLES. Und ich kann noch nicht mal die Polizei informieren, weil mein Handy ja weg ist. Klaut mir ein Dieb meinen Autoschlüssel, dann hat er mein Auto, aber nicht meine Kreditkarte oder mein Handy.

    Und an all die Sicherheits-"Experten" hier: welche Smartphone-Verriegelung ist für den Nutzer einfach zu öffnen aber wurde noch nicht geknackt?

  12. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: M.P. 21.06.18 - 10:27

    Mein Vorschlag für einen zweiten Faktor:

    Ein individuell geformtes Stück Metall, dass man in einen Schlitz im Auto stecken kann ;-)

    Müsste natürlich eine Größe haben, dass man es bequem in die Hosentasche stecken kann ...

    Im Ernst: Eine 2-FA würde das System sehr wahrscheinlich unbequemer machen, als es bereits etablierte Systeme sind ...

  13. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: chefin 21.06.18 - 10:28

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrollNo1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieselben wie bei aktuellem Keyless Entry oder Keyless Go, gar keine.
    > Per
    > > Repeater kann das Signal so weit verlängert werden, dass man das Auto
    > > bequem auf den Anhänger fahren kann.
    >
    > Einfache 2-Faktor Authentifizierung sollte als Schutz gegen MITM schon
    > reichen.

    jau, genau das will die welt. Zuerst den Key bis zum Auto tragen, dann auf die SMS warten, den Code am Türgriff eingeben und schon darf man Autofahren.

    Viel Spaß im strömenden Regen vor deiner Nobelkarre.

  14. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: TrollNo1 21.06.18 - 10:29

    Oft reicht aber ein Rohling, den du reinrammst. Zumindest zum Türe öffnen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  15. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: My1 21.06.18 - 10:30

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den ganzen Ideen die hier rumfliegen muss ich am Ende vermutlich zum
    > Einschalten meines Wagens erst mal 3 Captchas lösen, 50 Katzenbilder
    > durchklicken und meinen Namen tanzen. Und wehe ich würge den Wagen dann mal
    > auf ner Kreuzung ab...
    >
    > > Einen Schlüssel kann man genau so klauen
    > Natürlich geht das, das ist aber eine Frage der Gefahrenverteilung. Wenn
    > ich alles über mein Handy mache, dann hats der Dieb einfach: er muss mir
    > nur das Handy klauen und wissen wie man das entsperrt, und schon hat er
    > Zugriff auf ALLES. Und ich kann noch nicht mal die Polizei informieren,
    > weil mein Handy ja weg ist. Klaut mir ein Dieb meinen Autoschlüssel, dann
    > hat er mein Auto, aber nicht meine Kreditkarte oder mein Handy.
    >
    > Und an all die Sicherheits-"Experten" hier: welche Smartphone-Verriegelung
    > ist für den Nutzer einfach zu öffnen aber wurde noch nicht geknackt?


    falscher antwortbutton maybe?

    oder warum sollte ein reiner pingtest der die signallaufzeit überprüft wird so ein problem sein?

    dazu muss der user nix machen

    Asperger inside(tm)

  16. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: My1 21.06.18 - 10:31

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Vorschlag für einen zweiten Faktor:
    >
    > Ein individuell geformtes Stück Metall, dass man in einen Schlitz im Auto
    > stecken kann ;-)
    >
    > Müsste natürlich eine Größe haben, dass man es bequem in die Hosentasche
    > stecken kann ...
    >
    > Im Ernst: Eine 2-FA würde das System sehr wahrscheinlich unbequemer machen,
    > als es bereits etablierte Systeme sind ...


    das wäre aber kein 2. Faktor, denn der sinn ist es ja 2 verschiedene nachen aus der faktoren liste zu haben
    Diese sind:
    Wissen (passwort/pin/etc)
    Besitz (schlüssel/schlüssel-karte oder eben sein handy)
    Person selbst (Biometrie)

    Asperger inside(tm)

  17. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: Dai 21.06.18 - 10:32

    HowlingMadMurdock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Entsperrcode des Handys werden die Diebe Ihrem Opfer schon abpressen.
    >
    > Das läuft dann ähnlich wie damals bei den Autoradios mit PIN-Code.
    >
    > Da findet das Opfer dann nach dem Diebstahl einen Zettel mit Anweisungen am
    > Auto, den PIN-CODE sichtbar am Fahrzeug anzubringen, andernfalls werden die
    > Reifen zerstochen.
    >
    > Reifenschäden sind von der Versicherung ausgenommen, egal ob Teil- oder
    > Vollkasko. Für diese muss der Halter leider selbst aufkommen.

    Ein Reifenschaden ist meistens nicht versichert, Vandalismus ist bei Teil- und Vollkasko aber meistens dabei und darunter fallen auch zerstochene Reifen.

  18. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: Mel 21.06.18 - 10:35

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal fragt man sich ob die Leute da nur bis zum Rand der Hirnschale
    > denken...


    Oder man denkt selbst nach. Sicherlich werden verschiedene Level an Sicherheit einstellbar sein. Klassisches keyless als niedrigstes Level. Codeeingabe in der App als höchstes Level. Mit vielen denkbaren Schritten dazwischen.

    Zudem wesentlich komfortabler wenn wirklich mal der Schlüssel weg oder kaputt ist. Man kann einfach seinen Bruder/freund/ect. Anrufen und ihn bitten das Fahrzeug zu starten. Geht bei Tesla heute schon. Oder du holst dir eine billige 100¤ Android Gurke mit Weltkarte und kannst zumindest mal heimfahren.

  19. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: chefin 21.06.18 - 10:39

    Ein Pingtest nutzt nichts gegen Repeaterattacken.

    Wir haben schlicht keine zeitliche Verlängerung die messbar ist. Den die Keylesssysteme funktionieren Batterielos, es wäre ziemlich töricht hier eine Batterie zwingend vorzuschreiben. Das ist auch nicht ein System sondern mehrere. zB mein Fiat, der hat eine zentralverriegelung deren Sender per Batterie geht, aber ich kann bei leerer Batterie immer noch mechanisch öffnen.

    Aber die Wegfahrsperre ist ein RFID. Erst wenn es nahe genug ans Zündschloss kommt, wird per Induktion Energie übertragen und etwas gesendet. Hier dauert eine Antwort unter Umständen 1000µsec, weil erstmal ein Kondensator geladen wird mit der Energie bis ein Datenpaket gesendet werden kann. Aber auch möglich, das der Kondensator noch voll ist, dann sendet er sofort. Also haben wir zwischen 10 und 1000µs Ping. Ein Verlängererer würde den Ping nicht viel ändern. Es sei den, er benutzt das Internet als Übertragungsmedium. Ist aber eher selten.

  20. Re: Klar damit jeder der mein Handy klaut auch gleich mein Auto klauen kann

    Autor: KraftKlotz 21.06.18 - 10:41

    Wie oft wurde dir schon dein Handy gestohlen?
    Mir zum glück noch nie in 23 Jahren Handynutzung.
    Den einzigen nachteil den ich sehe ist das man öfter in die Situation kommen kann mit leerem Akku da zu stehen, das passiert einem mit den herkömmlichen Autoschlüsseln doch wohl seltener.
    Wobei selbst das Szenario bei mir so gut wie nie vorkommt und sicherer als mein Autoschlüssel ist mein Handy allemal.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei Freising (bei München)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,49€
  3. 16,99€
  4. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Bill McDermott: Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Service Now
    Bill McDermott
    Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Service Now

    Hinter dem Weggang des SAP-Chefs steckte offenbar ein anderes Job-Angebot. Bill McDermott führt nun den auf IT-Support-Management spezialisierten Cloud-Anbieter Service Now, dessen Chef zu Nike wechselt.

  2. Pixel 4: Keine 90 Hz bei unter 75 Prozent Displayhelligkeit
    Pixel 4
    Keine 90 Hz bei unter 75 Prozent Displayhelligkeit

    Das neue Pixel 4 schaltet je nach Situation von 60 auf 90 Hz um und ermöglicht so unter anderem ein geschmeidiges Scrolling. Nach welchen Kriterien Google hier die Bildrate ändert, ist nicht ganz klar - die Helligkeit hat aber definitiv Auswirkungen.

  3. Spielestreaming: Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia
    Spielestreaming
    Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    Am 19. November 2019 geht es richtig los mit dem Spielestreaming - oder doch nicht? Besteller der teuren Vorabversion von Stadia müssen laut dem Unternehmen offenbar mit Verzögerungen rechnen, im deutschen Shop verspricht Google aber "von Anfang an Zugang".


  1. 11:30

  2. 11:17

  3. 11:02

  4. 10:47

  5. 10:32

  6. 10:14

  7. 09:57

  8. 09:10