Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Car Connectivity Consortium…

> 90% aller Smartphones sind unsicher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: spambox 21.06.18 - 11:10

    In anbetracht der Tatsache, dass quasi alle Smartphones für einen solchen Anwendungsfall ungeeignet sind, stelle ich mal die Zurechnungsfähigkeit des genannten Konsortiums infrage.

    #sb

  2. > 90% der Smartphones ist nichts passiert

    Autor: dabbes 21.06.18 - 11:21

    erschreckend!

  3. Re: > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: Lemo 21.06.18 - 11:30

    Inwiefern ist das iPhone ohne Jailbreak unsicher?
    Also klar, wir hatten Meltdown und Spectre, aber da ging es doch eher um die Preisgabe von Daten im Browser, oder nicht?
    Und dann war da noch diese Sicherheitslücke mit Schadcode, der vom japanischen Tsunamiwarnungssystem ausgeführt werden konnte... Aber ganz ehrlich, das war kein globales Problem, also das wirkt sich nicht global aus.

    Ich sehe da jetzt kein riesiges Sicherheitsrisiko zum Entsperren des Autos.

  4. Re: > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: SP1D3RM4N 21.06.18 - 11:32

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In anbetracht der Tatsache, dass quasi alle Smartphones für einen solchen
    > Anwendungsfall ungeeignet sind, stelle ich mal die Zurechnungsfähigkeit des
    > genannten Konsortiums infrage.
    >
    > #sb


    Naja, sicherer als ein Autoschlüssel

  5. Re: > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: xomox 21.06.18 - 11:51

    Wenn sich das verbreitet, werden die regelmäßigen Smartphone Updates umso wichtiger. Android fällt hier leider negativ auf. Spannend wird es, ob die Versicherung im Falle eines Diebstahls bezahlt wenn nachweisbar ein unsicheres Smartphone verwendet wurde.

  6. Re: > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: My1 21.06.18 - 11:53

    zugegeben mit der Secure Enclave wäre das ganze sicher (wenn das korrekt gemacht wird, und der key nur bei noch nicht gejailbreakten handys generiert und abgelegt wird). nur alles was keinen ähnlichen chip hat oder diesen nicht nutzt (oder nicht nutzen kann/darf) isses doof.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: Lemo 21.06.18 - 12:58

    Die Hersteller müssen dann halt schauen, dass sie - wie es einige schon machen - auch nach 5 Jahren noch Security-Updates, ach was, nach 7 Jahren, verteilen.

    Wie gesagt, manche machen das ja schon. Da gibts halt keine neue Android-Version mehr, aber Security Updates.

  8. Re: > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: My1 21.06.18 - 13:04

    Naja Google macht selbst nur 3 Jahre wie sollen da die anderen mehr machen?

    Asperger inside(tm)

  9. Re: > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: Mel 21.06.18 - 13:06

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In anbetracht der Tatsache, dass quasi alle Smartphones für einen solchen
    > Anwendungsfall ungeeignet sind, stelle ich mal die Zurechnungsfähigkeit des
    > genannten Konsortiums infrage.
    >
    > #sb

    Also sämtliche halbwegs aktuellen iPhones kannst du ohne Pin-code nur noch als Briefbeschwerer verwenden. Auch die Lücke mit der Ermittler diese noch knacken konnten ist mittlerweile zu.

    Bei Android hast du die Patchproblematik, einzelne Modelle kann man wohl auch übers Einspielen einer Custom ROM Übernehmen, aber einen einfachen Trick mit dem ein Dieb das Handy entsperren kann gibts auch dort nicht. Die meisten Sicherheitslücken für Android die ich in letzter Zeit gelesen habe setzen voraus das du Software aus Drittquellen installierst, das geht recht schlecht wenn das Handy gesperrt ist.

    Allen gemeinsam ist das du gegen die Zeit spielst. In dem Moment wo das Opfer den Diebstahl des Handy bemerkt kann dem Handy die "Aufsperrfunktion" entzogen werden.

  10. Re: > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: My1 21.06.18 - 13:08

    ich würde nicht mal sagen einzelne modelle. so ca alles von samsung bis mindestens note 4 (hab noch nicht mich mit aktuelleren befasst) können ganz einfach neu bespielt werden.

    Asperger inside(tm)

  11. Re: > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: Mel 21.06.18 - 13:36

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich würde nicht mal sagen einzelne modelle. so ca alles von samsung bis
    > mindestens note 4 (hab noch nicht mich mit aktuelleren befasst) können ganz
    > einfach neu bespielt werden.

    Die wichtige Frage ist ja ob bei dem neu bespielen die vorhandenen Daten gelöscht werden.

    Wenn du das Handy zurücksetzen kannst freut das zwar den Handydieb, ohne die korrekt konfigurierte App wird er aber am Auto scheitern.

    Ich kenne das ganze vom Tesla - den kannst du (wenns zuvor aktiviert wurde) via App entsperren und wenn du den Code weißt sogar starten. Voraussetzung ist allerdings ein entsperrtes Handy.

  12. Re: > 90% aller Smartphones sind unsicher

    Autor: My1 21.06.18 - 13:38

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich würde nicht mal sagen einzelne modelle. so ca alles von samsung bis
    > > mindestens note 4 (hab noch nicht mich mit aktuelleren befasst) können
    > ganz
    > > einfach neu bespielt werden.
    >
    > Die wichtige Frage ist ja ob bei dem neu bespielen die vorhandenen Daten
    > gelöscht werden.
    >
    > Wenn du das Handy zurücksetzen kannst freut das zwar den Handydieb, ohne
    > die korrekt konfigurierte App wird er aber am Auto scheitern.
    >
    > Ich kenne das ganze vom Tesla - den kannst du (wenns zuvor aktiviert wurde)
    > via App entsperren und wenn du den Code weißt sogar starten. Voraussetzung
    > ist allerdings ein entsperrtes Handy.

    also wenn ich nur n recovery einspiele (was genug ist um mit rootrechtem im dateisystem zu stochern und alle tokens zu entwenden) dann bleibt iirc alles.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Consors Finanz BNP Paribas, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.

  2. Outlook, Exchange und Windows: Innenministerium bestätigt zu große Microsoft-Abhängigkeit
    Outlook, Exchange und Windows
    Innenministerium bestätigt zu große Microsoft-Abhängigkeit

    Das Bundesinnenministerium möchte eine "digitale Souveränität" bei Software in der Verwaltung erreichen. Dem stehen jedoch Monopolisten entgegen, allen voran Microsoft, wie eine Untersuchung im Auftrag des Ministeriums bestätigte.

  3. Energiespeicher und Sektorkopplung: Speicher für die Energiewende
    Energiespeicher und Sektorkopplung
    Speicher für die Energiewende

    In Norddeutschland testen Wissenschaftler, Unternehmer und Energieversorger gemeinsam, wie sich technische Innovationen in die Netze von Strom und Gas integrieren lassen. Doch steuerliche Regelungen bremsen manche Projekte.


  1. 11:21

  2. 10:51

  3. 09:57

  4. 19:00

  5. 18:30

  6. 17:55

  7. 16:56

  8. 16:50