1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zu Google Pay…

Unfassbar!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unfassbar!

    Autor: iGod 27.06.18 - 10:18

    Die haben es einfach immer noch nicht begriffen. Bis jetzt sind sie mit jeder ihrer eigenen Lösungen auf die Schnauze gefallen (Girogo, Geldkarte, Geldkarte kontaktlos, Kwitt) und jetzt wollen sie wieder ihren eigenen Scheiß durchdrücken und verbrennen Millionen mit der Entwicklung.
    Keiner hat bock sein Handy zu entsperren, ne App zu suchen, die zu öffnen, ne Karte auszuwählen und dann noch ab 25¤ ne Pin einzugeben. Das muss einfach im gesperrten Zustand funktionieren und das geht nunmal nur mit Android Pay und Apple Pay. Die werden damit wieder so dermaßen auf die Schnauze fliegen.

  2. Re: Unfassbar!

    Autor: TrollNo1 27.06.18 - 10:20

    Brauchen sie nur noch ihr eigenes mobiles Betriebssystem und dann klappt das auch direkt vom Sperrbildschirm aus ;)

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Unfassbar!

    Autor: iGod 27.06.18 - 10:23

    Genau. Demnächst gibt's dann das Sparkassen Smartphone. Damit kann man dann jedem anderen Sparkassen Kunden mit dem selben Gerät total easy kleine Geldbeträge senden. Einfach eine super Idee die sicher schnell Verbreitung findet :D

  4. Re: Unfassbar!

    Autor: Luke321 27.06.18 - 10:24

    Das klappt auch so vom Sperrbildschirm aus.
    Man kann in Android wählen welchen Dienstleister man zum mobilen Bezahlen verwenden möchte. Per default ist da Google Pay eingestellt, mit einer entsprechenden App kann man da aber auch jeden anderen hinterlegen.
    Ich sehe das eigentlich durchaus sinnvoll. Die Onlinebanking App hat eh jeder und wenn man dann über diese direkt die Bezahlung abwickeln kann spart man sich den Umweg über Google.

  5. Re: Unfassbar!

    Autor: anonym 27.06.18 - 10:34

    hey, die wollen doch nich auch diese funktion von google pay klauen? o0 :D

  6. Re: Unfassbar!

    Autor: Nigcra 27.06.18 - 10:41

    Also ich zahle mit meiner Sparkassen EC Karte von 2014 ganz problemlos bei sämtlichen Edeka-Filialen kontaktlos. Auch bei Real würde das funktionieren, aber diese Kette hat das in den EC Terminals schlicht nicht konfiguriert. Oftmals werden auch baugleiche Terminals eingesetzt. Der Händler muss eigentlich nicht viel tun. Macht aber keine.. die hier ebenfalls populären Banken Postbank und Volksbank geben nicht mal Karten mit entsprechendem Standard aus.. nein, da gibts dann ne zusätzliche VISA Card. Ich lach später.

  7. Re: Unfassbar!

    Autor: anonym 27.06.18 - 10:42

    weil man mit den zusätzlichen visa karten auch außerhalb von deutschland sorgenfrei unterwegs sein kann.

  8. Re: Unfassbar!

    Autor: theFiend 27.06.18 - 10:44

    Ich frag mich halt echt, ob die 10 Sekunden Zeitgewinn wirklich die ganzen aufwände rechtfertigt.
    Ob ich jetzt die EC Karte ins Terminal stecke und ne Pin eingebe oder anschließend unterschreibe, oder ob ich die Karte "auflege" ist doch völlig wumpe.

    Und dann noch ziemlich schizo, das über sowas ewig lamentiert wird, und sich dann auf der anderen Seite über die "abschaffung von Bargeld" gedanken gemacht wird...

  9. Re: Unfassbar!

    Autor: Sath 27.06.18 - 11:05

    Amen

    Genauso ist es. Habe an vielen der Vorläufer - z.B. Telekom & Co. - mitgearbeitet. Aus User Sicht alles Schrott.

  10. Re: Unfassbar!

    Autor: neonmag 27.06.18 - 11:07

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag mich halt echt, ob die 10 Sekunden Zeitgewinn wirklich die ganzen
    > aufwände rechtfertigt.
    > Ob ich jetzt die EC Karte ins Terminal stecke und ne Pin eingebe oder
    > anschließend unterschreibe, oder ob ich die Karte "auflege" ist doch völlig
    > wumpe.

    Es ist eben nicht "wumpe". Und lustig, wie du den Bereich des kontaktlosen Zahlens mit hohem Aufwand in Verbindung bringst, wo doch eben der ganze Aufwand mit Karte stecken, Unterschreiben etc. wegfällt. Und wenn du jetzt damit ankommst, dass es den Aufwand für neue Kartenterminals betrifft: die Dinger sind eh nicht für die Ewigkeit gebaut und müssen hin und wieder ausgetauscht werden. Und dann haben die eben eine Kontaktlosfunktion und fertig. Ich kann da keinen erhöhten Aufwand erkennen.

  11. Re: Unfassbar!

    Autor: theFiend 27.06.18 - 11:10

    neonmag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frag mich halt echt, ob die 10 Sekunden Zeitgewinn wirklich die
    > ganzen
    > > aufwände rechtfertigt.
    > > Ob ich jetzt die EC Karte ins Terminal stecke und ne Pin eingebe oder
    > > anschließend unterschreibe, oder ob ich die Karte "auflege" ist doch
    > völlig
    > > wumpe.
    >
    > Es ist eben nicht "wumpe". Und lustig, wie du den Bereich des kontaktlosen
    > Zahlens mit hohem Aufwand in Verbindung bringst, wo doch eben der ganze
    > Aufwand mit Karte stecken, Unterschreiben etc. wegfällt. Und wenn du jetzt
    > damit ankommst, dass es den Aufwand für neue Kartenterminals betrifft: die
    > Dinger sind eh nicht für die Ewigkeit gebaut und müssen hin und wieder
    > ausgetauscht werden. Und dann haben die eben eine Kontaktlosfunktion und
    > fertig. Ich kann da keinen erhöhten Aufwand erkennen.

    Ich glaub du hast schlicht nicht verstanden das es mir eigentlich um den kaum vorhandenen Zeitgewinn geht. Es ist ja nu nicht ernsthaft so das Zahlen per Karte ein riesen Umstand wäre, und super unkomfortabel...

    Interessant ist so ein System doch primär da, wo sich Kartenterminals bisher nicht gelohnt haben... also von mir aus beim mobilen Bockwurstverkäufer per Zahlung von Smartphone zu Smartphone.

  12. Re: Unfassbar!

    Autor: ichbinsmalwieder 27.06.18 - 11:11

    iGod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die haben es einfach immer noch nicht begriffen. Bis jetzt sind sie mit
    > jeder ihrer eigenen Lösungen auf die Schnauze gefallen (Girogo, Geldkarte,
    > Geldkarte kontaktlos, Kwitt) und jetzt wollen sie wieder ihren eigenen
    > Scheiß durchdrücken und verbrennen Millionen mit der Entwicklung.
    > Keiner hat bock sein Handy zu entsperren, ne App zu suchen, die zu öffnen,
    > ne Karte auszuwählen und dann noch ab 25¤ ne Pin einzugeben. Das muss
    > einfach im gesperrten Zustand funktionieren und das geht nunmal nur mit
    > Android Pay und Apple Pay. Die werden damit wieder so dermaßen auf die
    > Schnauze fliegen.

    Sie werden es nie begreifen.
    Weil das so tief in deren Mentalität eingebrannt ist, weil sie sich immer noch für einen Monopolisten im Privatfinanzsektor halten.
    Kann man nur mit dem Kopf schütteln.
    (Vor allem über die, die immer noch dort Kunde sind)

  13. Re: Unfassbar!

    Autor: theFiend 27.06.18 - 11:12

    Threads durcheiandergebracht... warum hier keine Löschfunktion?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.18 11:13 durch theFiend.

  14. Re: Unfassbar!

    Autor: iGod 27.06.18 - 11:13

    Dann rechne diese 10 Sekunden doch mal zusammen! Stell dir mal vor du stehst an der Kasse, jeder packt seinen Einkauf ein, hält Smartwatch oder Phone davor und geht. Du hättest keine ewig langen Schlangen mehr, keine genervten Kassierer die 100 Münzen von der netten Oma zählen müssen und alle wären zufrieden. Du selbst sparst vielleicht nur nen paar Sekunden aber die Masse machts und alles würde wesentlich entspannter für alle laufen.

  15. Re: Unfassbar!

    Autor: Palerider 27.06.18 - 11:13

    > einfach im gesperrten Zustand funktionieren und das geht nunmal nur mit
    > Android Pay und Apple Pay. Die werden damit wieder so dermaßen auf die
    > Schnauze fliegen.

    Ähh, nö - für mich 'geht das gar nicht'. Bevor ich denen auch noch Daten über mein Offline Einkaufsverhalten gebe zahle ich lieber bar.

  16. Re: Unfassbar!

    Autor: theFiend 27.06.18 - 11:15

    iGod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann rechne diese 10 Sekunden doch mal zusammen! Stell dir mal vor du
    > stehst an der Kasse, jeder packt seinen Einkauf ein, hält Smartwatch oder
    > Phone davor und geht. Du hättest keine ewig langen Schlangen mehr, keine
    > genervten Kassierer die 100 Münzen von der netten Oma zählen müssen und
    > alle wären zufrieden. Du selbst sparst vielleicht nur nen paar Sekunden
    > aber die Masse machts und alles würde wesentlich entspannter für alle
    > laufen.

    Achso, und die Waren hüpfen von selbst übers Band in meinen Einkaufwagen zurück... ?

    Wenn du mal schaust geht die Zeit primär dafür drauf, und nicht für die Frage wie gezahlt wird...
    Da ist Amazons Idee mit dem Laden ganz ohne Kasse innovativer, selbst wenn man da am Ausgang mit ner EC Karte zahlen müsste...

  17. Re: Unfassbar!

    Autor: iGod 27.06.18 - 11:16

    Ich sehe das zB jedes Jahr auf nem Festival wieder. Jeder trägt nen NFC Armband und bezahlt damit Essen und Getränke. Einmal vorhalten, dann wird der Betrag angezeigt, nochmal vorhalten zum bestätigen. Es geht total schnell, gibt nur kurze Schlangen und niemand muss sich mit Bargeld rum ärgern. Wenn du das Ding verlierst, wird es gesperrt und fertig. Das ist definitiv nen riesen Komfortgewinn

  18. Re: Unfassbar!

    Autor: neonmag 27.06.18 - 11:18

    Weil das kontaktlose Zahlen also nicht die gesamte Zeit an der Kasse eliminiert, ist es also kein Zeitgewinn. Aha. Ja. Hm. Is klar...

  19. Re: Unfassbar!

    Autor: Keridalspidialose 27.06.18 - 11:19

    Und morgen wird dann bei Facebook geweint und eine Petition gestartet, weil ein Algorythmus von Google einem die einzig gebräuchliche Zahlungsoption gesperrt hat und alle Kredite gekündigt wurden.

    Dann schreit man wieder rum, weil der Daten-Monopolist - den man duch die eigene Bequemlichkeit erst mächtig gemacht hat - das tut was Monopolisten so tun. Und rechtlich steht man doof da, da Google sich nicht wirklich an lokale Gesetze halten will.

    ___________________________________________________________

  20. Re: Unfassbar!

    Autor: iGod 27.06.18 - 11:20

    Ne das nicht. Ich Bin Student und habe selbst nebenbei mal an der Kasse gearbeitet. Glaub mir die Schlangen bilden sich vorallem dann, wenn gerade jemand nicht genug Geld dabei hat, dir ne Menge Münzen gibt oder noch nach Münzen sucht um nen Schein wieder raus zu bekommen. Das hält unglaublich auf. Das Kassieren während der Kunde einpackt geht ja fix und locker von der Hand aber die Zahlung dauert dann immer während der nächste Kunde schon wartet. Das ist heute einfach unnötig und muss nicht sein. Also ich war über jeden Kunden dankbar, der kontaktlos bezahlt hat

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig
  3. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (gültig auf das gesamte, lagernde Sortiment und ab 50€ Einkauf)
  2. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 32,99€, Die Sims 4 für 8,99€ und PSN PLUS...
  3. 315€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19