Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Weltweite Störungen bei…

Miracast war zu einfach

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Miracast war zu einfach

    Autor: Lord Gamma 27.06.18 - 15:27

    Das hat einfach zu zuverlässig funktioniert. Gut, dass Google diesem Standard den Rücken gekehrt hat.

  2. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: fuzzy 27.06.18 - 15:37

    Miracast? Zuverlässig? Ich glaube nicht, dass wir von der selben Sache sprechend.

    Falls es funktioniert ist es ganz gut. Es ist aber keine optimale Lösung zur Wiedergabe von Streams.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  3. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: bastie 27.06.18 - 17:45

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat einfach zu zuverlässig funktioniert. Gut, dass Google diesem
    > Standard den Rücken gekehrt hat.

    Android-Geräte können doch ganz einfach per Miracast streamen. Hast du da Probleme?

  4. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: Lord Gamma 27.06.18 - 18:26

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat einfach zu zuverlässig funktioniert. Gut, dass Google diesem
    > > Standard den Rücken gekehrt hat.
    >
    > Android-Geräte können doch ganz einfach per Miracast streamen. Hast du da
    > Probleme?

    Die meisten neueren Geräte nicht mehr. Früher war es noch fester Bestandteil von Android, aber da es zuverlässiger als Chromecast funktionierte, hat Google sich wohl davon abgewandt.

  5. Re: Miracast war zu einfach

    Autor: Compufreak345 28.06.18 - 08:32

    Stimmt, war wirklich zu einfach - wenn ich einen Videostream auf dem Fernseher an habe möchte ich nicht mein Smartphone belasten, den Akku erhitzen und entleeren und nicht mal mehr was nebenbei am Handy machen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,69€
  2. 4,99€
  3. 4,31€
  4. 4,16€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29