1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT an Schulen: Informatik wird an…

Das gab es schon vor 30 Jahren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das gab es schon vor 30 Jahren

    Autor: Niveauacreme 04.07.18 - 22:01

    Meine Schule hatte damals einen "Computerraum" mit ca. einem Dutzend Apple II (immer zwei Schüler haben sich einen geteilt, was gar nicht doof war), und es gab (allerdings als Wahlfach) Informatik, in der zumindest einfachste Konzepte des Programmierens (in dem Fall Applesoftbasic, später Pascal auf x86er Maschinen) vermittelt wurden. Netzwerk war damals nicht aktuell, und Sicherheitsaspekte haben die gelernt, die das Schulsystem in ihrer Freizeit gehackt haben fuer einen kleinen Schabernak hier und dort (Wargames lässt grüssen).

    Allerdings ist das dann später, nach meiner Schulzeit total verkommen, Programmieren und Lowlevel-Technik (Hardware) wurden komplett gestrichen, statt dessen gab es Microsofterziehung mit MS Office (ohne Witz, nicht mal OpenOffice). Es wurde auch nicht z.B. "Präsentieren" oder "Textverarbeitung" allgemein gelehrt (was ja noch Sinn macht), sondern explizit z.B. "Powerpoint" - und was da z.B. bei meinen Neffen später rauskam, die auf die selbe Schule gingen, das war gruselig. Ich sag nur Animation und Sound in schlicht nicht ansehbaren und didaktisch desaströsen, aber für Mamis und inzwischen inkompetente Lehrer "kreativen" Powerpointpräsentationen...

    Wenn sich die Schulen nun Rückbesinnen, kompetente Lehrer einsetzen und wieder Grundlagen der Computertechnik und informationstechnischer Grundlagen lehren, dann sind wir immerhin wieder soweit wie in der Mitte der 80er Jahre.

    Es geht voran!

    Gruss
    N.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Software AG, Darmstadt
  3. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  4. SDL, Leipzig / München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. (-30%) 41,99€
  4. 15,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Umweltprämie: Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat
    Umweltprämie
    Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat

    Da die staatliche Erhöhung der Umweltprämie auf sich warten lässt, gewähren Hyundai und Renault Käufern den Herstelleranteil schon jetzt. Bei Hyundai-Fahrzeugen gibt es insgesamt 8.000, bei Renault 6.000 Euro Abzug.

  2. Elektromobilität: E.Go verkauft weniger Autos als geplant
    Elektromobilität
    E.Go verkauft weniger Autos als geplant

    Der Autohersteller E.Go hat 2019 nur 540 statt der geplanten 600 Autos verkauft. 2020 sollen es 5.100 Fahrzeuge werden.

  3. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.


  1. 07:48

  2. 07:24

  3. 11:38

  4. 10:35

  5. 10:11

  6. 13:15

  7. 12:50

  8. 11:43