1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Battlefield 5 Closed Alpha angespielt…

Sterben wie Deadpool?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sterben wie Deadpool?

    Autor: Vollstrecker 05.07.18 - 16:48

    Solange die Sterbesequenz nicht länger dauert wie bei Deadpool, ist doch alles i.O.

  2. Re: Sterben wie Deadpool?

    Autor: Kleba 05.07.18 - 19:30

    :-D

  3. Re: Sterben wie Deadpool?

    Autor: ArcherV 05.07.18 - 21:09

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange die Sterbesequenz nicht länger dauert wie bei Deadpool, ist doch
    > alles i.O.


    Eben. Die Time to Kill war bis jetzt in allen BF Titeln vieel zu hoch. Nur auf Hardcore ertragbar..

    rationale Grüße,
    ArcherV

  4. Re: Sterben wie Deadpool?

    Autor: PerilOS 06.07.18 - 01:02

    In Hardcore ist aber alles umgekippt nach einer Kugel. Da ist Squad noch freundlicher.
    Die TTK in BF3/4 war schon in Ordnung. BF1 war wie BF2 viel zu hoch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.18 01:02 durch PerilOS.

  5. Re: Sterben wie Deadpool?

    Autor: Aki-San 06.07.18 - 07:13

    Viel schlimmer ist, das die TTK viel zu inkosisten war, ausser in HC. Dank Netcode konnte man auch schon mal 50 Kugeln in den Gegner Pumpen, nur damit dieser sich umdreht und einen einzigen Schuss abfeuert. :D

    #diceplease

    Offtopic: Wenn man schnellere TTK haben will, soll man eben einfach Hardcore oder ein anderes Spiel spielen. Battlefield ist quasi ein MMO-Strategiespiel und kein einfacher Schooter wie COD. Wenn du mühsam eine Flagge eroberst nur um mit einer Kugel getötet zu werden, vergeht einem schnell der Spass an dem Spiel. ;)

  6. Re: Sterben wie Deadpool?

    Autor: |=H 06.07.18 - 07:38

    Der Artikel ist auch extrem kurz gefasst.

    Zwar kannst du schnell sterben, dafür kann dich jeder aus dem Squad wiederbeleben, klassenunabhängig.
    Dauert dann nur länger und du kommst nicht mit 100% HP zurück.
    Beim Sani geht es eben schneller und du bist wieder mit vollen hP da.

    Autoheal geht generell nur noch bis 50%.
    Die Deckung kann NICHT wie bei Fortnite irgendwo irgendwie und irgendwas aufgestellt werden, sondern nur an vordefinierten Punkten und auch dort vordefinierte Deckung.
    Das Spiel bestimmt also, ob dort ein MG-Nest, eine Panzersperre oder eine Wand aus Sandsäcken entsteht.

    Das Spotting wurde auch merkwürdig beschrieben.
    Drückt man jetzt Q wird einfach der Punkt markiert auf den man gezielt hat - wenn man keinen Gegner trifft, ansonsten wird angesagt was für ein Typ Gegner dort ist.
    Es gibt allerdings weiterhin die Flare Gun. Mit dieser kann ein Gebiet markiert werde und Feinde in dem Gebiet werden markiert und sind auch auf der Minimap sichtbar.
    Der Radius ist dabei größer, wenn die Leuchtkugel noch schwebt, wenn sie am Boden liegt ist sie niedriger. Aktuell haben zwei Klassen die Flare Gun, der Scharfschütze und an den anderen erinnere ich mich gerade nicht.

    Der Artikel ist inhaltlich so dürftig, das ist ja nur ein Teaser.

  7. Re: Sterben wie Deadpool?

    Autor: ArcherV 06.07.18 - 07:40

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Hardcore ist aber alles umgekippt nach einer Kugel.

    eher nach 2 bis 3 je nach gemüt des Netcodes. Aber genau so muss es sein!

    rationale Grüße,
    ArcherV

  8. Re: Sterben wie Deadpool?

    Autor: ArcherV 06.07.18 - 07:41

    Aki-San schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Battlefield ist quasi ein
    > MMO-Strategiespiel und kein einfacher Schooter wie COD.

    Das ist schlicht quatsch. Das was du meinst kann man eher auf Spiele wie Arma oder Insurgency beziehen.

    > Wenn du mühsam eine
    > Flagge eroberst nur um mit einer Kugel getötet zu werden, vergeht einem
    > schnell der Spass an dem Spiel. ;)

    Nö ! Wenn ich mit einer Cal 50 Sniper jemanden ins Bein schieße und der nicht umkippt - dann vergeht mir der Spaß!

    rationale Grüße,
    ArcherV

  9. Re: Sterben wie Deadpool?

    Autor: Neutrinoseuche 06.07.18 - 08:03

    Aki-San schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel schlimmer ist, das die TTK viel zu inkosisten war, ausser in HC. Dank
    > Netcode konnte man auch schon mal 50 Kugeln in den Gegner Pumpen, nur damit
    > dieser sich umdreht und einen einzigen Schuss abfeuert. :D
    Stimmt, erst gestern wieder im BF1 gemerkt wie groß der Unterschied ist. 4 Hits mit Shotgun aus nächster Nähe. 0 Treffer ....

  10. Re: Sterben wie Deadpool?

    Autor: censorshit 06.07.18 - 08:33

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Spotting wurde auch merkwürdig beschrieben.
    > Drückt man jetzt Q wird einfach der Punkt markiert auf den man gezielt hat
    > - wenn man keinen Gegner trifft, ansonsten wird angesagt was für ein Typ
    > Gegner dort ist.

    Ja ,das wurde wirklich merkwürdig beschrieben.
    Ich denke was beschrieben wurde, ist der Umstand, das Gegner automatisch markiert werden,
    wenn man mit der Waffe auf sie zielt.
    Sie werden aber nur für einen selbst markiert und es ist noch nicht mal sicher ob das nicht nur ein Bug in der Alpha ist.

  11. Re: Sterben wie Deadpool?

    Autor: |=H 06.07.18 - 08:35

    Ich denke es wird zumindest für das Squad kommen, da BF V ja sehr auf das Zusammenspiel als Squad setzt, was ich persönlich auch sehr gut finde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KP International GmbH&CoKG, Hockenheim
  2. medneo GmbH, Berlin
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  4. Müller Service GmbH, Freising (bei München)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. 4,65€
  3. (-75%) 4,99€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Raumfahrt: SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
    Raumfahrt
    SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung

    Vor dem ersten Flug mit Menschen an Bord sollen die Sicherheitssysteme des Dragon-Raumschiffs noch einmal getestet werden. Der Testflug wird live übertragen.

  2. Office-Kollaboration: Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation
    Office-Kollaboration
    Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation

    Zusätzlich zum Dateiaustausch integriert Nextcloud 18 standardmäßig den eigenen Chat, Kalender und auch Office- sowie Groupware-Funktionen. Der Hersteller nennt das Hub und kooperiert außerdem mit dem Hoster 1&1 Ionos für Enterprise-Kunden.

  3. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 12:58

  4. 12:35

  5. 12:00

  6. 11:55

  7. 11:43

  8. 11:31