1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hasskommentare: "Wie würde es im Netz…

also wird gleichgeschaltet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. also wird gleichgeschaltet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.18 - 10:26

    auf die meinungsbildung eingewirkt?

  2. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Runaway-Fan 12.07.18 - 10:36

    Jeder kann und sollte sich selbst eine Meinung bilden.
    So wie ich diese Aktion verstehe, geht es darum, vielen Hass-Kommentaren einfach andere Kommentare gegenüberzustellen. Ob man die dann besser findet oder doch lieber die Hass-Kommentare mag, bleibt letztlich jedem selbst überlassen.
    Die Aktivisten löschen ja keine Kommentare.

    Wenn also jemand an der Uni einen Zigarettenautomaten aufstellt, wird hier einfach ein Kondomautomat daneben gestellt. ;)

  3. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: frostbitten king 12.07.18 - 10:47

    Mir geht der Begriff Hasskommentar schon am Nerv. Das ist ein Unwort. Ein Regenschirm(gibts den begriff im Deutschen - Umbrellaterm)begriff der so defakto so verwendet wird: Alles was mir nicht passt ist ein Hasskommentar.

  4. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: demon driver 12.07.18 - 11:22

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir geht der Begriff Hasskommentar schon am Nerv. Das ist ein Unwort. Ein
    > Regenschirm(gibts den begriff im Deutschen - Umbrellaterm)begriff der so
    > defakto so verwendet wird: Alles was mir nicht passt ist ein Hasskommentar.

    https://forum.golem.de/kommentare/internet/hasskommentare-wie-wuerde-es-im-netz-aussehen-wenn-es-uns-nicht-gaebe/interessant-fuer-eine-hatespeech-definition/119198,5135293,5135317,read.html#msg-5135317

  5. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: gaym0r 13.07.18 - 10:54

    Kannst du auch mehr als nur auf einen Wikipedia-Eintrag verweisen? Hast du dir den überhaupt mal durchgelesen?

  6. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: demon driver 13.07.18 - 11:28

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du auch mehr als [...]

    Die Haltung, das Wort Hatespeech sei ein "Unwort" oder ein "Gummibegriff" und man bräuchte deswegen über das Thema überhaupt nicht zu reden, ist so absurd, dass man darüber überhaupt nicht zu reden braucht. Geschweige denn dass ich da jemandem erklären müsste, was ich gelesen habe.

  7. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.18 - 11:07

    eigentlich stellen sie doch ihren kondomautomaten eher vor den zigarettenautomaten des oder der anderen als daneben, es wurde ja erklärt, dass sie ihnen unliebsam geltende beiträge möglichst aus dem fokus der besucher rücken wollen, stattdessen ihre beiträge gelesen werden sollen.

  8. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: YannikSMYLIE 12.07.18 - 10:37

    Nein, denn die Gruppe sagt ja nur wo es Hatespeech gibt, was die Mitglieder darauf antworten (und ob überhaupt) entscheiden die Mitglieder selber, es gibt keine Textbausteine oder vorgeschriebene Antworten.
    Man hat sich ja nur auf eine gemeinsame Linie geeinigt welche man vertreten will, nicht die tatsächlichen Inhalte.
    Das wäre in etwas so als würden Sie einer Gruppe von Tierschützern Gleichschaltung vorwerfen weil alle gegen den Missbrauch von Tieren sind...

  9. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.18 - 11:17

    schon allein, dass sie vorschlagen was gerade mode sein soll halte ich für sehr ambivalent zum ziel einer frei diskutierenden netzgemeinde, das erscheint für mich doch eher geführt als frei.

  10. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: bombinho 12.07.18 - 19:37

    YannikSMYLIE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre in etwas so als würden Sie einer Gruppe von Tierschützern
    > Gleichschaltung vorwerfen weil alle gegen den Missbrauch von Tieren sind...

    Wieso vorwerfen, wenn diese Gruppe sich auf einen Nenner einigt bzw. ein Interessensobjekt, dann sind sie das doch auch, genau das ist doch der Zweck bzw. das Ziel.
    Das kann man unmoeglich als Vorwurf sehen. Ein Vorwurf entsteht meist erst dann, wenn ein Mitglied der Gruppe dann eine eigene Meinung vertritt, die kontraer zum Rest der Gruppe ist.

  11. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: demon driver 12.07.18 - 20:41

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > YannikSMYLIE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Das wäre in etwas so als würden Sie einer Gruppe von Tierschützern
    > > Gleichschaltung vorwerfen weil alle gegen den Missbrauch von Tieren
    > > sind...
    >
    > Wieso vorwerfen, wenn diese Gruppe sich auf einen Nenner einigt bzw. ein
    > Interessensobjekt, dann sind sie das doch auch, genau das ist doch der
    > Zweck bzw. das Ziel.

    Nein. Ich schriebs hier schon, Gleichschaltung herrscht dann, wenn Medien unter staatlichem Zwang, unter Androhung und Ausübung staatlicher Gewalt, alle das gleiche publizieren. Wenn Menschen, die zu einem ganz bestimmten Thema eine ähnliche Meinung und eine ähnliche Haltung haben, freiwillig diese Meinung aktiv äußern, dann gibt es wenig, was weiter davon entfernt wäre als Gleichschaltung. Eine solche Behauptung ist völlig absurd.

  12. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: bombinho 12.07.18 - 20:51

    Ja, das trifft so auf die Gleichschaltung der Medien zu. Allerdings ist der begriff Gleichschaltung ohne den Nachsatz "der Medien" eben nicht automatisch eine Gleichschaltung der Medien ansonsten koennte man das ja dann als Gleichschaltung bezeichnen und jeder wuesste, worum es geht, aber eine Eindeutigkeit ergibt sich erst aus der vollstaendigen Formulierung also nein, da liegst du falsch.

    Eine Gleichschaltung kann Vieles sein, nicht zuletzt auch im technischen Bereich und dort geht es definitiv normalerweise nicht um eine irgendwie gestaltete Harmonisierung der Handbuecher.
    http://www.zeitklicks.de/nationalsozialismus/zeitklicks/zeit/politik/gleichschaltung/was-ist-gleichschaltung/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.18 20:51 durch bombinho.

  13. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: demon driver 12.07.18 - 21:02

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das trifft so auf die Gleichschaltung der Medien zu. Allerdings ist der
    > begriff Gleichschaltung ohne den Nachsatz "der Medien" eben nicht
    > automatisch eine Gleichschaltung der Medien [...]

    Sorry, aber das ist alles Unfug. natürlich geht es hier nicht um "die Medien", aber um einen publizistischen Zusammenhang, auch wenn es nur Foren oder Kommentarspalten sind, und selbst wenn man den staatlichen Zwang weglassen würde, bedeutet Gleichschaltung IMMER etwas von außen kommendes. Das trifft hier einfach nicht zu. Es geht um freiwillige Meinungsäußerungsakte freiwillig agierender Individuen. Es geht um die selbstbestimmte Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung. Niemand wird zu irgendetwas gezwungen. Es wird nichts "gleichgeschaltet". Es kommt nun mal vor, ganz ohne äußeren Zwang, dass Gruppen von Menschen bezüglich bestimmter Themen eine ähnliche Meinung haben und auch den Wunsch, diese zu passenden Gelegenheiten auch zu äußern.

  14. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: bombinho 12.07.18 - 21:13

    Bist du dir sicher, dass es einem Mitglied von #ichbinhier problemlos erlaubt ist, wenn er zu einem Thema eine gaenzlich entgegengesetzte Meinung hat, diese auch noch als #ichbinhier posten kann, ganz im Sinne der Toleranz und Akzeptanz?

  15. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: bombinho 12.07.18 - 21:36

    BTW: Wuerdest du einer Gruppe postender Neonazis genau diese beschriebene Autonomitaet und Gruppenzugehoerigkeit absprechen? Und trotzdem oder eigentlich genau deswegen moechtest Du sie einsperren und medikamentieren?

    Es sind im Wesentlichen nur zwei Seiten einer Medaille.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.18 21:45 durch bombinho.

  16. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: demon driver 13.07.18 - 09:12

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist du dir sicher, dass es einem Mitglied von #ichbinhier problemlos
    > erlaubt ist, wenn er zu einem Thema eine gaenzlich entgegengesetzte Meinung
    > hat, diese auch noch als #ichbinhier posten kann

    Was ist denn das für eine Frage? Wer könnte ihm das denn verbieten? Und wie sollte das durchgesetzt werden? Kommt dann die Facebookpolizei, die ihm die Erlaubnis entzieht, diesen speziellen Hashtag zu verwenden, und ihn für den Fall des Verstoßes Sperrung, Rauswurf, Geldstrafe, Zuchthaus androht?

  17. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: bombinho 13.07.18 - 10:04

    Du folgst der Diskussion noch?

    Wieso sollte Facebook dort eingreifen, insofern keine rechtlich bedenklichen Kommentare abgeliefert wurden?

  18. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: demon driver 13.07.18 - 10:31

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wieso sollte Facebook dort eingreifen, insofern keine rechtlich
    > bedenklichen Kommentare abgeliefert wurden?

    Eben. Daher: Keine Gleichschaltung.

  19. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Tremolino 13.07.18 - 10:39

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bombinho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wieso sollte Facebook dort eingreifen, insofern keine rechtlich
    > > bedenklichen Kommentare abgeliefert wurden?
    >
    > Eben. Daher: Keine Gleichschaltung.

    Na eben schon! Oder sind die millionenfachen Löschungen jetzt richterlich abgesegnet?!

  20. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: demon driver 13.07.18 - 11:32

    Tremolino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > bombinho schrieb:
    > > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > Wieso sollte Facebook dort eingreifen, insofern keine rechtlich
    > > > bedenklichen Kommentare abgeliefert wurden?
    > >
    > > Eben. Daher: Keine Gleichschaltung.
    >
    > Na eben schon! Oder sind die millionenfachen Löschungen jetzt richterlich
    > abgesegnet?!

    Hä? Wen willst du denn jetzt vergackeiern? Was hat ein Angebot, das allein darin besteht, potenziell Diskussionsinteressierte auf Gelegenheiten hinzuweisen, wo sie mit Verbreitern von Hetze und Hassrede diskutieren können, mit "millionenfachen Löschungen" zu tun?

  21. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: fg73fg4fg3f3f 12.07.18 - 10:40

    Also business as usual in Deutschland. Fängt doch schon in der Schule an. In Deutschland hast du keine eigene Meinung zu haben sonst bist du Aluhut, Wutbürger, Nazi...

    Bezüglich des Artikels: Um ehrlich zu sein mir hat das Internet besser gefallen als diese Sensibelchen es noch für uncool hielten und Gamer und so weiter gemobbt haben als die "gamer girls" noch Tussis waren die den WoW Klassennerd nicht mal mit der Kneifzange angefasst haben. Da war der Umgangston zwar rauer, aber wenigstens war es keine weichgespülte verlogene Wohlfühlkultur. Plötzlich mit dem Hype um 2009 rum wurd es aber plötzlich cool Trollfaces zu posten und Internet generell und jeder Hänsel und Gretel zockt schon seit Ewigkeiten und war schon immer drin ja klar;)

  22. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: mojocaliente 12.07.18 - 11:25

    fg73fg4fg3f3f schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also business as usual in Deutschland. Fängt doch schon in der Schule an.
    > In Deutschland hast du keine eigene Meinung zu haben sonst bist du Aluhut,
    > Wutbürger, Nazi...
    >
    > Bezüglich des Artikels: Um ehrlich zu sein mir hat das Internet besser
    > gefallen als diese Sensibelchen es noch für uncool hielten und Gamer und so
    > weiter gemobbt haben als die "gamer girls" noch Tussis waren die den WoW
    > Klassennerd nicht mal mit der Kneifzange angefasst haben. Da war der
    > Umgangston zwar rauer, aber wenigstens war es keine weichgespülte verlogene
    > Wohlfühlkultur. Plötzlich mit dem Hype um 2009 rum wurd es aber plötzlich
    > cool Trollfaces zu posten und Internet generell und jeder Hänsel und Gretel
    > zockt schon seit Ewigkeiten und war schon immer drin ja klar;)

    Oh wie sich hier jemand auf den Fuß getreten fühlt. Man nennt dich Aluhutträger wenn du schlichte Fakten ignorierst und auf fundierte Forschung einen feuchten Furz gibst und stattdessen völlig krankes, dummes Geschwurbel von dir gibst – zurecht. Du bist ein Nazi wenn du ein Rassist bist und die Ethnie, Sexualität oder Religion eines Menschen über das Individuum stellst und dein krankes Gedankengut für richtig hälst. So einfach ist das. Und in beiden Fällen bist du eine Gefahr für eine gesunde, friedliche Gesellschaft und man kann nur hoffen dass du bei ersterem früher oder später in der Klapse landest und bei zweitem irgendwann Mundtot gemacht wirst. Wutbürger kannst du gerne sein bist du platzt. Das hat nichts mit Repression, Sensibelchen oder Gutmenschentum zu tun, sondern schlicht mit dem Schutz der Gesellschaft.

    Ich warte dann mal auf deinen Whataboutism.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.18 11:31 durch mojocaliente.

  23. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Eheran 12.07.18 - 11:32

    >Oh wie sich hier jemand auf den Fuß getreten fühlt.
    Ja, ganz offensichtlich. Anders kann ich mir jedenfalls eine derartige Reaktion nicht erklären.
    Da wird sich aus einem Nebensatz ein kleiner Aufsatz mit sehr unschönen Vorwürfen und Verurteilungen.

  24. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: lanG 12.07.18 - 11:36

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fg73fg4fg3f3f schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also business as usual in Deutschland. Fängt doch schon in der Schule
    > an.
    > > In Deutschland hast du keine eigene Meinung zu haben sonst bist du
    > Aluhut,
    > > Wutbürger, Nazi...
    > >
    > > Bezüglich des Artikels: Um ehrlich zu sein mir hat das Internet besser
    > > gefallen als diese Sensibelchen es noch für uncool hielten und Gamer und
    > so
    > > weiter gemobbt haben als die "gamer girls" noch Tussis waren die den WoW
    > > Klassennerd nicht mal mit der Kneifzange angefasst haben. Da war der
    > > Umgangston zwar rauer, aber wenigstens war es keine weichgespülte
    > verlogene
    > > Wohlfühlkultur. Plötzlich mit dem Hype um 2009 rum wurd es aber
    > plötzlich
    > > cool Trollfaces zu posten und Internet generell und jeder Hänsel und
    > Gretel
    > > zockt schon seit Ewigkeiten und war schon immer drin ja klar;)
    >
    > Oh wie sich hier jemand auf den Fuß getreten fühlt. Man nennt dich
    > Aluhutträger wenn du schlichte Fakten ignorierst und auf fundierte
    > Forschung einen feuchten Furz gibst und stattdessen völlig krankes, dummes
    > Geschwurbel von dir gibst – zurecht. Du bist ein Nazi wenn du ein
    > Rassist bist und die Ethnie eines Menschen über das Individuum stellst und
    > dein krankes Gedankengut für richtig hälst. So einfach ist das. Und in
    > beiden Fällen bist du eine Gefahr für eine gesunde, friedliche Gesellschaft
    > und man kann nur hoffen dass du bei ersterem früher oder später in der
    > Klapse landest und bei zweitem irgendwann Mundtot gemacht wirst. Wutbürger
    > kannst du gerne sein bist du platzt. Das hat nichts mit Repression,
    > Sensibelchen oder Gutmenschentum zu tun, sondern schlicht mit dem Schutz
    > der Gesellschaft.
    >
    > Ich warte dann mal auf deinen Whataboutism.

    In Ansätzen richtig, aber wenn man gleich als Nazi öffentlich (=Social Media) gebrandmarkt und verbal gesteinigt wird wenn man droppt das man der Meinung ist das aktuell z.B. zu viele Einwanderer im eigenen Land sind ohne das man fragt wieso derjenige der Meinung ist hat das nicht mehr viel mit Schutz der Gesellschaft zu tun. Oder wenn man gewisse Dinge hinterfragt (und nein, ich meine nicht so Dinge wie „ist die Erde wirklich rund?“)

  25. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Anonymouse 12.07.18 - 11:39

    Ich lese ja so einige Diskussionen auf Facebook etc.
    Und die sogenannte _"Nazikeule" kommt doch meistens von den entsprechenden Menschen selbst um sich in irgendeine Art unterdrückter Opferrolle zu begeben.

  26. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: PerilOS 12.07.18 - 12:09

    lanG schrieb:
    > In Ansätzen richtig, aber wenn man gleich als Nazi öffentlich (=Social
    > Media) gebrandmarkt und verbal gesteinigt wird wenn man droppt das man der
    > Meinung ist das aktuell z.B. zu viele Einwanderer im eigenen Land sind ohne
    > das man fragt wieso derjenige der Meinung ist hat das nicht mehr viel mit
    > Schutz der Gesellschaft zu tun. Oder wenn man gewisse Dinge hinterfragt
    > (und nein, ich meine nicht so Dinge wie „ist die Erde wirklich
    > rund?“)

    Dann arbeite an deiner Artikulation.
    Jeder der mindestens die Hauptschule absolviert hat, hat die Fähigkeit eine Debatte zu führen.
    Wenn du dich wie ein Neo Nazi äußerst zu einem Thema, bist du ein Neo Nazi.
    Sich dann hinter dem Thema zu verstecken und den anderen vorzuwerfen das sie deine Hasstiraden nicht ernst nehmen, ist dann dein Problem.

  27. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Ganta 12.07.18 - 12:20

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lanG schrieb:
    > > In Ansätzen richtig, aber wenn man gleich als Nazi öffentlich (=Social
    > > Media) gebrandmarkt und verbal gesteinigt wird wenn man droppt das man
    > der
    > > Meinung ist das aktuell z.B. zu viele Einwanderer im eigenen Land sind
    > ohne
    > > das man fragt wieso derjenige der Meinung ist hat das nicht mehr viel
    > mit
    > > Schutz der Gesellschaft zu tun. Oder wenn man gewisse Dinge hinterfragt
    > > (und nein, ich meine nicht so Dinge wie „ist die Erde wirklich
    > > rund?“)
    >
    > Dann arbeite an deiner Artikulation.
    > Jeder der mindestens die Hauptschule absolviert hat, hat die Fähigkeit eine
    > Debatte zu führen.
    > Wenn du dich wie ein Neo Nazi äußerst zu einem Thema, bist du ein Neo
    > Nazi.
    > Sich dann hinter dem Thema zu verstecken und den anderen vorzuwerfen das
    > sie deine Hasstiraden nicht ernst nehmen, ist dann dein Problem.

    Hmm....soll ich dir sagen was in dem Beispiel dann für einen Antwort kommt..."Ja jetzt kommt wieder die..."Ich bin kein Nazi, aber..." oder "Das wird man doch wohl mal noch sagen dürfen".

    Der Satz "Ich möchte nicht das das so viele Flüchtlinge aufgenommen werden" oder "Ich bin dafür das wir niemanden aufnehmen" ist erstmal relativ harmlos und hat mit Neo-Nazis, Rassismus und sonstigem in meinen Augen nichts zu tun. Und wer hier ankommt und meint er müsste etwas von "Diskussionskultur" erzählen und wie in deinem Fall, von "Artikulation" sollte dann halt auch dementsprechend so weit sein, denjenigen zu fragen, warum er dagegen ist. Und nicht demjenigen die Schuld geben, weil jemand auf Grund seiner Aussage die "N-Keule" auspackt und ihm eins reinwürgt. Man möchte ja anscheinend besser sein als andere...dementsprechend sollte man andere auch behandeln. Vor allem, wenn ich jemanden mit meinen Argumenten überzeugen möchte, sollte ich es vermeiden denjenigen von oben herab zu behandeln. Auch wenn derjenige meint, ausfallend werden zu müssen...(was für eine satzkonstruktion *lol*)

  28. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: lanG 12.07.18 - 18:05

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lanG schrieb:
    > > In Ansätzen richtig, aber wenn man gleich als Nazi öffentlich (=Social
    > > Media) gebrandmarkt und verbal gesteinigt wird wenn man droppt das man
    > der
    > > Meinung ist das aktuell z.B. zu viele Einwanderer im eigenen Land sind
    > ohne
    > > das man fragt wieso derjenige der Meinung ist hat das nicht mehr viel
    > mit
    > > Schutz der Gesellschaft zu tun. Oder wenn man gewisse Dinge hinterfragt
    > > (und nein, ich meine nicht so Dinge wie „ist die Erde wirklich
    > > rund?“)
    >
    > Dann arbeite an deiner Artikulation.
    > Jeder der mindestens die Hauptschule absolviert hat, hat die Fähigkeit eine
    > Debatte zu führen.
    > Wenn du dich wie ein Neo Nazi äußerst zu einem Thema, bist du ein Neo
    > Nazi.
    > Sich dann hinter dem Thema zu verstecken und den anderen vorzuwerfen das
    > sie deine Hasstiraden nicht ernst nehmen, ist dann dein Problem.


    Lustig, dass du mir fehlerhafte Artikulation unterstellst, ohne entsprechende Texte von mir gelesen zu haben. Und nein, der Text war sachlich, soweit menschenmöglich objektiv und wurde trotzdem niedergemäht. Es gibt einfach ein paar Dinge die man jemandem vorwerfen kann und die Lawine rollt und insbesondere Godwins Law wird im Internet so unfassbar schnell zur Realität das man es kaum glauben möchte.
    Das Problem ist und bleibt das viele Menschen eben heutzutage einfach keine Fakten mehr haben wollen. Die Anzahl der "Special Snowflakes" (auch wenn ich den Begriff nicht so gern mag bzw. nutze) nimmt aber leider ebenfalls immer mehr zu, ebenso wie die Respektlosigkeit untereinander. Aber es wird nicht besser wenn man anfängt Meinungen zu verbieten oder auszublenden - das hat noch nie geholfen.

  29. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.18 - 11:44

    fg73fg4fg3f3f schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bezüglich des Artikels: Um ehrlich zu sein mir hat das Internet besser
    > gefallen als diese Sensibelchen es noch für uncool hielten und Gamer und so
    > weiter gemobbt haben als die "gamer girls" noch Tussis waren die den WoW
    > Klassennerd nicht mal mit der Kneifzange angefasst haben. Da war der
    > Umgangston zwar rauer, aber wenigstens war es keine weichgespülte verlogene
    > Wohlfühlkultur. Plötzlich mit dem Hype um 2009 rum wurd es aber plötzlich
    > cool Trollfaces zu posten und Internet generell und jeder Hänsel und Gretel
    > zockt schon seit Ewigkeiten und war schon immer drin ja klar;)

    Also ich weiss ja nicht, seit wann Du Dich im Internet tummelst - ich fand Trolle und Hatespeech schon immer scheisse. Schon im irc und auch im usenet. Kann mich auch nicht an "rauheren" Umgangston erinnern. Aber Trolle gab es natürlich damals schon.

  30. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: NaruHina 12.07.18 - 17:45

    Trolle gehören dazu ansonsten könnte man sich nicht über jene Trolle auslassen, sie sind sogar nützlich vor allem als Ideengeber vorüber man denn heute diskutieren könnte...

  31. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: demon driver 12.07.18 - 11:28

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf die meinungsbildung eingewirkt?

    Nein.

    "Gleichschaltung" von Medien o.ä. ist eine totalitäre staatliche Maßnahme, die mit institutioneller staatlicher Gewalt erzwungen wird.

    Heutzutage wird witzigerweise besonders von jenen aufschreiartig "Gleichschaltung" gerufen, die selber rückschrittliche, oft fremdenfeindliche, bisweilen dezidiert faschistoide Haltungen vertreten und Freiheit der Rede nur dort fordern, wo sie selber in ihrer Hetztätigkeit zu behindern versucht werden.

  32. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.18 - 12:17

    warum fasst du den begriff so eng? ich bezog mich darauf, dass die in ihrer gruppe nen link werfen und jeder der gerade laune hat, macht sich daran was dazu *beizutragen* ... halt sone art freiwillige einsatztruppe gegen unerwünschte äußerungen die zugleich daher kommen um gemeinsam zu erzählen, dass alles doch ganz anders sei ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.18 12:19 durch ML82.

  33. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: demon driver 12.07.18 - 14:22

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum fasst du den begriff so eng?

    Weil er üblicherweise so definiert wird. Ihn in anderen, weniger schwerwiegenden Zusammenhängen zu verwenden, ist schon eine schwere rhetorische Übertreibung.

    > ich bezog mich darauf, dass die in ihrer
    > gruppe nen link werfen und jeder der gerade laune hat, macht sich daran was
    > dazu *beizutragen* ...

    Ja, und?

    > halt sone art freiwillige einsatztruppe gegen
    > unerwünschte äußerungen die zugleich daher kommen um gemeinsam zu erzählen,
    > dass alles doch ganz anders sei ...

    Woraus schließt du das, und nicht, dass jeder nach bestem Wissen und Gewissen versuchen wird, dort einfach nur dem bereits geposteten Hass seine persönliche Sicht entgegenzusetzen?

  34. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.18 - 16:43

    woraus schiesst du dass die leute nach besten wissen und gewissen wirklich interessiert schreiben?

    gerade wenn jemand erst durch so eine gruppenaktion dazu kommt, dann bestand ja eine aufforderung durch andere zu seinem dabei sein.

  35. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: demon driver 12.07.18 - 18:18

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > woraus schiesst du dass die leute nach besten wissen und gewissen wirklich
    > interessiert schreiben?

    Was veranlasst dich zu der Annahme, dass sie es nicht täten? Es gibt keinen Anlass, ohne die geringsten Belege gleich vom Ungünstigsten auszugehen.

    > gerade wenn jemand erst durch so eine gruppenaktion dazu kommt, dann
    > bestand ja eine aufforderung durch andere zu seinem dabei sein.

    Selbstverständlich, aber doch nicht dazu, irgendetwas anderes zu schreiben als das, wozu man dort eben auch explizit motiviert wird, und das ist im Grunde ja nur das, was ich schrieb.

  36. Re: also wird

    Autor: sofries 12.07.18 - 12:14

    Das Problem ist leider dass hasskommentare zu einfach zu schreiben sind und ich gebe den Medien hier die Schuld. In früh Zeiten des Internets hatte man Forenstrukturen bei denen das standing und der Account noch einen Wert hatten und die Moderation aufgrund der überschaubaren Größe sehr gut funktionierte. Ich war selbst in vielen Foren aktiv und es haben sich viele Freundschaften entwickelt und trotzdem wurde angeregt aber meist sachlich diskutiert.

    Heute Haut jedes nachrichtenportal eine Kommentarfunktion rein, weil das Management mehr "user Engagement" will, da dadurch so Klick zahlen steigen. Die Artikel werden dann auch nicht mehr so verfasst, dass sie ein Thema gut und sachlich beschrieben wird, sondern um viele Kommentare zu erzwingen. Bei Golem weiß man das Themen mit Telekom, Apple oder glasfaser immer gudneinschlagen, deswegen wird sofort ein Artikel verfasst Wenn Microsoft 3 Putzfrauen entlässt oder bei bei Apple irgendjemand niest.
    Das bringt zwar viele Kommentare aber meist jene die frustriert sind.

  37. Re: also wird

    Autor: Trockenobst 12.07.18 - 14:28

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bringt zwar viele Kommentare aber meist jene die frustriert sind.

    Slashdot hat immer noch so ein Voting über die Qualität der Postings (nicht dem Inhalt).
    Ich hätte es gerne, dass man bei Social Media sachen eintragen könnte wie "Nur posten wenn der Account älter ist als 1 Monat und nicht von mehr als 2 Leuten geblockt wird".

    Das würde 90% der Spammer, Werbeverticker und ja, auch extremen Positionen autoblocken.
    Genau das aber macht ja wie du selbst geschrieben hast, die meisten Pageviews aus.

    Bei Zeit.de im Forum hast du manchmal mehrere 10, 20... Seiten die alle gelöschte Einträge haben. Welchen Zweck hat so ein Unsinn? Da findet keine Diskussion statt, dass ist digitales Auskotzen mit 1day Fake Accounts.

  38. Re: also wird

    Autor: demon driver 12.07.18 - 15:36

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Das bringt zwar viele Kommentare aber meist jene die frustriert sind.
    >
    > Slashdot hat immer noch so ein Voting über die Qualität der Postings (nicht
    > dem Inhalt)

    Das System finde ich auch recht gut – aber auch dort ist das Voting nicht grundsätzlich unabhängig vom Inhalt. Das geht auch gar nicht anders. Wer offensichtlichen Unsinn schreibt oder eben Hatespeech, der wird schnell downgevotet (sorry fürs Denglisch, mir fällt grad nix besseres ein), egal wie formal supi und höflich der Text auch gestaltet ist...

  39. Re: also wird

    Autor: Trockenobst 12.07.18 - 17:31

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das System finde ich auch recht gut – aber auch dort ist das Voting
    > nicht grundsätzlich unabhängig vom Inhalt. Das geht auch gar nicht anders.
    > Wer offensichtlichen Unsinn schreibt oder eben Hatespeech, der wird schnell
    > downgevotet (sorry fürs Denglisch, mir fällt grad nix besseres ein), egal
    > wie formal supi und höflich der Text auch gestaltet ist...

    "Niederstimmen" sagen einige Dudenfreunde zu Downvoting ;)

    Viele der "Frustposter" sind doch eh frische Accounts aus den Bots. Warum also nicht die Dauer des Accounts und die Anzahl der blocks als Referenz nehmen dass ich diese Person nicht auch auf meinem Kanal haben will?

    Das ruiniert denen das Geschäftsmodell, weil Shitstorms kasse machen und deswegen werden sie niemals so ein Filter erlauben. Das muss man wohl mit Browserplugins lösen.

  40. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: MrAnderson 12.07.18 - 18:27

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf die meinungsbildung eingewirkt?

    Genau so funktioniert die ganze rechte Propaganda (und das leider erfolgreich)

    Es wird irgend ein Mist, Fake gepostet und wenn jemand dagegen spricht oder mit Fakten Kontra gibt, wird von Zensur und Meinungsdiktatur gesprochen und man suhlt sich in der Opferrolle.

    "das wird man ja wohl noch sagen dürfen"

  41. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: Tremolino 12.07.18 - 18:38

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ML82 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > auf die meinungsbildung eingewirkt?
    >
    > Genau so funktioniert die ganze rechte Propaganda (und das leider
    > erfolgreich)
    >
    > Es wird irgend ein Mist, Fake gepostet und wenn jemand dagegen spricht oder
    > mit Fakten Kontra gibt, wird von Zensur und Meinungsdiktatur gesprochen und
    > man suhlt sich in der Opferrolle.
    >
    > "das wird man ja wohl noch sagen dürfen"

    Wenn Du mit Fakten(!) contra gibst, ist das mit Sicherheit für niemanden "Zensur". Allerdings muss sich ja auch niemand von (Deinen) Fakten überzeugen lassen. Du übernimmst ja auch keine Position, nur weil der andere Dir seine Fakten um die Ohren haut, sondern behauptest eher, dass sind Fake-Fakten. Also, Du natürlich nicht, aber häufig läuft das so.
    Jeder sitzt in seinem Boot und bewirft den anderen mit Worten.
    Das Problem liegt doch darin, dass man insgeheim "ein Kampf mit Worten ausfechtet" und erwartet, dass der andere von der eigenen Position überzeugt wird ... das passiert aber in solchen Online-Diskussionen nicht.

  42. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: bombinho 12.07.18 - 20:26

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so funktioniert die ganze rechte Propaganda (und das leider
    > erfolgreich)

    Du meinst, wenn Ultrarechte/Ultralinke sich gegenseitig die Taschen mit Slogans vollhauen, weil es in deren Weltbild passt?
    Ansonsten unterstellst du, dass das Volk vor dem Boesen geschuetzt werden muss, dann es kann ja noch nicht selbst denken.
    Glaubst Du wirklich, ich koennte irgendwelche Worte finden, die dein Weltbild derartig in das Wanken bringen, dass ich dir im Anschluss mein Weltbild als dass Alleinseelig Machende verkaufen koennte?

    > "das wird man ja wohl noch sagen dürfen"
    Natuerlich und das soll man auch sagen koennen. Wenn sich jemand verbal zum Pfosten machen will, weil er verzweifelt Neanderthaler wie eine Horde Einsteins aussehen lassen will, dann bitte. Da ist nichts Schlimmes dran. Und erst recht nichts Verfuehrerisches.
    Es kann keine Mitte ohne Raender geben und Raender abschneiden fuehrt nicht dazu, dass die Mitte nun randlos ist. Aber genau an der Stelle will ja #ichbinhier ansetzen. Argumentativ.

    Wenn du sagst: "der Ball ist rot" und ich antworte, dass du doch bloed bist und keine Ahnung hast, dann kannst Du daraus nicht lernen, wenn ich aber sage, dass der Ball aufgrund der weisslichen Verfaerbung eher zum Pink gerechnet wird, dann kannst Du das verstehen und wirst vielleicht beim naechsten Mal wieder "rot" sagen, aber du kannst dann schon verstehen, wenn ich vom pinken Ball spreche und weisst auch, dass ich damit nicht den Orangenen meine.

    Damit habe ich zwar nicht deine Meinung geaendert, aber habe dir Differenzierung ermoeglicht.
    Wenn Du irgendwann einmal darueber nachdenkst und dich dann entscheidest, den roten Ball einen Pinkenen zu nennen, damit Andere dich besser verstehen, dann hast Du deine Meinung geaendert (nicht ich). Wenn du das nicht tust, ist das auch kein Beinbruch, dein Umfeld passt sich ja auch an dich an und weiss dann, wenn du vom roten Ball sprichst, dass du den Pinkenen meinst.

  43. Re: also wird gleichgeschaltet

    Autor: JTR 09.08.18 - 18:48

    Alter Hut Genosse, alter Hut. Wollen wir die Internationale anstimmen oder das andere Liedchen der Nationalen, sprich sozialistisch oder nationalsozialistisch? Schlussendlich derselbe Scheiss! Braune oder rote Gülle, was hier kommt, kotzen muss man ab beidem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  3. Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach, Lörrach
  4. EUROIMMUN AG, Dassow

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design