1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krankenversicherung: Der…

Das ist alles noch pures Mittelalter

  1. Beitrag
  1. Thema

Das ist alles noch pures Mittelalter

Autor: devarni 16.08.18 - 15:47

Bei meiner Privaten KV kann ich zumindest per App Rezepte und Rechnungen scannen und einreichen, was schonmal ein Sprung in die richtige Richtung ist.
Ich könnte mir gut vorstellen das man sowas ausbauen könnte und durch eine App/Webinterface im Grunde nahezu vollständig auf Papier verzichten kann. Bei Überweisungen könnte man ja Ärzte vor Ort autorisieren, Daten die man vorher frei gibt einzusehen. Die könnten sich das dann einfach in ihr lokales System rüberziehen und haben alle Daten von Medikation bis Voruntersuchungen.
Genauso wie Apotheken einfach eine Art elektronisches Rezept auslesen könnten bzw. man das sogar verschlüsselt vorher übertragen könnte um dann gleich die Medikamente zu bestellen.

Momentan ist das ganze System noch total Mittelalterlich und völlig von der Zeit überholt. Was ein hin-und her mit den Rezepten, Überweisungen etc. Zumal bei der Überweisung zu einem Spezialisten, man dann selbst anfängst eventuelle Befunde zu scannen und zu kopieren damit man was mitnehmen kann das dieser Arzt nicht nochmal bei 0 anfängt.

Warum man das nicht endlich mal komplett überarbeitet versteht wohl keiner. Man bekommt bei solchen Dingen immer das Gefühl das irgendeine Lobby dahinter steckt die alles was Weiterentwicklung anbelangt blockiert?

Frank Arnold, Musician & IT Freelancer
Web: 4damind | Soundcloud: 52degree


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Das ist alles noch pures Mittelalter

devarni | 16.08.18 - 15:47

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. Sprick GmbH Bielefelder Papier- und Wellpappenwerke & Co., Bielefeld
  3. ilum:e informatik ag, Rhein-Main-Gebiet (Frankfurt am Main, Mainz, Wiesbaden)
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...
  2. 299,90€
  3. täglich Hardware zu gewinnen
  4. (u. a. Cooler Master MasterCase H100 PC-Gehäuse für 44,72€, Taotronics Over-Ear-Kopfhörer für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Jabra schlägt Apple, Bose hat andere Vorzüge
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Jabra schlägt Apple, Bose hat andere Vorzüge

Wir haben endlich Bluetooth-Hörstöpsel mit Active Noise Cancellation (ANC) gefunden, die mehr bieten als Apples Airpods Pro.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Studio im Test Huawei beißt sich an Sony und Bose die Zähne aus
  2. Musik Yamahas erster Kopfhörer mit ANC-Technik
  3. Elite 85t Jabra bringt kompakte ANC-Hörstöpsel für 230 Euro