Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einride: Holzlaster T-Log fährt im…

Form nicht für den Wald geeignet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Form nicht für den Wald geeignet

    Autor: Siliziumröster 13.07.18 - 09:40

    Sehe ich ähnlich. Für den Wald relativ ungeeignet. Hier heizen die Baumjungs mit hochgelegten MAN oder Mercedes samt Palfinger Kran durch die Gegend und laden selber auf. Der Harvester bringt die Baumstämme nur bis zum Weg. Auch habe ich hier noch keinen Holztransporter ohne Anhänger gesehen, aber dann geht den Akkus wohl die Puste aus.

    Bodenfreiheit und Federwege sehen nicht gerade ideal aus für ein Wald- und Wiesenfahrzeug, ebenso die anderen Überhänge und insgesamt Form- und Farbgebung.

  2. Re: Form nicht für den Wald geeignet

    Autor: ArcherV 13.07.18 - 10:04

    Man, hätte der Hersteller dich mal vorher gefragt!

    rationale Grüße,
    ArcherV

  3. Allrad und Differentialsperren....

    Autor: DooMRunneR 13.07.18 - 10:20

    ... sind ebenso ein muss bei den Forst-LKWs.
    Höhergelegt sind die eigentlich nicht, die 4x4 (oder 6x6) kommen schon ab Werk so daher.

  4. Re: Form nicht für den Wald geeignet

    Autor: Melkor 13.07.18 - 10:21

    Das ein schwedisches StartUp da die eigene Waldwirtschaft als Kunden sieht, ist nicht ungewöhnlich: Du hast dort hohe Personalkosten und die Waldwirtschaft ist da nicht wie in Deutschland. Dort wird regelrechtes Farming betrieben. Sprich, die holzen nicht einzelne Bäume ab, sondern Quadratkilometer am Stück. Sprich, die Arbeitsorganisation kannst du anders gestalten. Zum Aufladen ein typ der nix anderes macht.
    Zudem sind diese Flächen meist auch mit ordentlichen Pisten erschlossen...

  5. Re: Allrad und Differentialsperren....

    Autor: Siliziumröster 13.07.18 - 11:38

    Die 4x4 bzw 6x6 Varianten liegen immer höher als die normale Variante, siehe Konfigurator von Man:
    https://www.truck.man.eu/de/de/anwendungssegmente/land-forstwirtschaft/forstwirtschaft/forstwirtschaft.html

    "Bauhöhe: Straße/Gelände"

    Klar, den Hydrodrive, also Allrad oder 6x4 kann man mit E-Maschinen gut abbilden, daran sollte es nicht scheitern.

  6. Re: Allrad und Differentialsperren....

    Autor: DeathMD 13.07.18 - 11:57

    Evtl. hat er dann ein höhenverstellbares Fahrwerk drinnen. Bisher findet man nur Rendering vom T-Log, nur vom T-Pod habe ich ein Video gefunden und der muss wohl nicht geländegängig sein.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: Form nicht für den Wald geeignet

    Autor: pumok 13.07.18 - 12:05

    Siliziumröster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich ähnlich. Für den Wald relativ ungeeignet. Hier heizen die
    > Baumjungs mit hochgelegten MAN oder Mercedes samt Palfinger Kran durch die
    > Gegend und laden selber auf.
    Das ist halt die eine Strategie. Die fahren dann pro Fahrzeug den ganzen Tag einen Kran in der Gegend rum, dabei könnte es je nach Situation effizienter sein, wenn am Auf- und Abladeort je ein Kran stehen würde, welcher alle LKW's be- / entlädt.
    Mir fällt immer wieder auf, dass ein neues Produkt als ungeeignet betittelt wird, weil es nicht die exakt selbe Funktion wie sein Vorgänger erfüllt.
    Ich denke, wir werden viele der Herausforderungen unserer Zeit nur lösen können, wenn wir bereit sind, alte Denkmuster loszulassen und uns auf neue Strategien einzulassen.

  8. Re: Form nicht für den Wald geeignet

    Autor: ecv 15.07.18 - 23:01

    Das ist wohl wahr. Trotz der ganzen Automatisierung bevorzugen wir immer noch Lösungen die wir auch verstehen können.

    Wer mal gesehen hat wie eine ki lernt eine komplexe Aufgabe zu meistern, und wie am Ende dann die optimale Lösung aussieht, da ist nichts mit direktem Verständnis.

    Anstatt etwas stur von a direkt nach B zu bringen nimmt ein Fahrzeug halt überall das mit was gerade gebraucht wird und fährt es dynamisch zum Ziel. Vielleicht nicht direkt, sondern auf eine zielgerichtete Art?
    Ist doch doof autonome Geräte zu haben die allesamt einer von Menschen erdachten Logistik folgen ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. 269,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    1. CPDoS-Angriff: Cache-Angriffe können Webseiten lahmlegen
      CPDoS-Angriff
      Cache-Angriffe können Webseiten lahmlegen

      Manche HTTP-Caches können dazu gebracht werden, Serverfehlermeldungen zu speichern, die sich durch bestimmte Anfragen auslösen lassen. Das funktioniert beispielsweise mit besonders langen Headern.

    2. ChromeOS: Asus-Chromebooks kommen nach Deutschland
      ChromeOS
      Asus-Chromebooks kommen nach Deutschland

      Bisher ist das Angebot an Chrome-OS-Notebooks in Deutschland nicht sehr groß. Das wird sich ändern, denn Asus bringt gleich sechs Modelle in verschiedenen Formfaktoren und Einsatzbereichen auf den Markt. Der Startpreis ist mit 330 Euro recht niedrig.

    3. X-Pro 3: Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays
      X-Pro 3
      Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays

      Mit der neuen X-Pro 3 setzt Fujifilm wieder auf Retro-Look, seinen X-Trans-2-Sensor und clevere Hardware-Funktionen: Der Sucher ist wahlweise ein hochauflösendes OLED-Display oder ein herkömmlicher optischer Sucher, auf der Rückseite ist ein kleiner Zusatzbildschirm eingebaut.


    1. 13:20

    2. 13:06

    3. 12:35

    4. 12:20

    5. 12:03

    6. 11:58

    7. 11:30

    8. 11:17