Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apples Macbook Pro: Neue…
  6. Thema

Woher kommen denn die Krümel?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: Sandeeh 14.07.18 - 21:43

    unbuntu schrieb:
    > Notebook? O_o Ich hab in meinem ganzen Leben noch keinen gesehen, der ein
    > Notebook fallengelassen hat.

    Man muss nur über das Netzkabel des auf dem 80cm hohen Tisch plazierten Notebooks stolpern - ohne MagSafe liegt das mit hoher Wahrscheinlichkeit danach auf dem Fußboden...


    Grüße, Sandeeh

  2. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: quineloe 14.07.18 - 23:11

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3. Selbst wenn "bedingter Vorsatz" einem fährlässig gleich kommen würde, so
    > wie du es scheinbar hinstellen willst, hast du Vorsatz geschrieben und
    > nicht bedingter Vorsatz.

    Hui, ich glaube du versuchst gerade über etwas zu reden, was du gleichzeitig auf wikipedia im zweiten tab offen haben musst. Bedingter Vorsatz ist Vorsatz. Am besten fängst du mal mit den Kommentaren zum Berliner Raserurteil an, da wird das ganz gut erklärt.

    Oder ganz knapp gesagt: Wenn dir klar ist, dass du beim nutellabrötchen mampfen am Rechner höchstwahrscheinlich Fett an die Tastatur schmierst, das dir aber egal ist, dann ist das Vorsatz und kein Versehen (fahrlässig)

  3. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: Eheran 14.07.18 - 23:27

    >Wenn dir klar ist, dass du beim nutellabrötchen mampfen am Rechner höchstwahrscheinlich Fett an die Tastatur schmierst, das dir aber egal ist, dann ist das Vorsatz und kein Versehen (fahrlässig)
    Genau(!) das ist Fahrlässigkeit und nicht Vorsatz.
    Vorsatz ist genau das: Ich mache es absichtlich, vorsätzlich, mit Vorsatz: Ich schmiere absichtlich etwas auf die Tastatur.

    Da ich es auch in diesem Fall nicht so gut formulieren kann auch hier von Wiki:
    >Umgangssprachlich bedeutet Fahrlässigkeit, dass eine Handlung „unvorsichtig“ beziehungsweise „verantwortungslos“ vorgenommen wird. Fahrlässig handelt dabei jemand, der ohne die in seinem Fall gebotene Vorsicht vorgeht.

  4. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: quineloe 15.07.18 - 00:11

    Das ist leider objektiv falsch, was du schreibst.
    Ich habe dir gesagt, wo du dich informieren kannst, was bedingter Vorsatz ist. Anstatt ständig Wikipedia zu zitieren solltest du das mal versuchen. Solange du das nicht tust ist die Diskussion völlig sinnfrei. Deswegen unsubbe ich den thread jetzt.

    Wenn es unbedingt Wikipedia sein muss...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eventualvorsatz
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lederriemenfall



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.18 00:13 durch quineloe.

  5. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: PerilOS 15.07.18 - 00:18

    Ganz ehrlich, was quatscht du da eigentlich?
    Absolut Themenfremdes Rechtsgeschwafel.
    Hobbyanwalt alter.

  6. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: losbrandos 15.07.18 - 00:29

    Und wen interessiert ein Fettfleck?
    Die wenigsten, inklusive mir, gehen davon aus, dass man eine Tastatur mit Schmutz, Krümel oder Gras/Tabak umbringt. Einfach weil es bisher kein Problem war, umdrehen, Draufklopfen, bisschen Pressluft, drüber wischen, fertig!
    Wo du dir da einen Vorsatz konstruierst ist mir schleierhaft.

  7. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: nixidee 15.07.18 - 01:11

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder anders gefragt, muss man wirklich ein 2000¤ Notebook als Teller für
    > den Schokomuffin bei Starbucks verwenden?

    Wir reden hier von Krümeln (im Zweifel auch Anhaftungen) und einfachem Staub. Wenn ich schon für ein Stück Hardware völlig überzogene Preise bezahle, dann will ich die auch außerhalb von Reinsträumen benutzen.

  8. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: sp1derclaw 15.07.18 - 09:57

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wat? Mir ist schon etliche Male ein Smartphone runtergefallen, gerade weil
    > es klein und flach ist und man es dauernd in der Hand hat. Aber ein
    > Notebook? O_o Ich hab in meinem ganzen Leben noch keinen gesehen, der ein
    > Notebook fallengelassen hat.

    Das geht schon. Ist mir bisher aber auch nur einmal passiert, als ich das Teil schnell mit ein paar anderen Sachen packen wollte. War vor ein paar Jahren ein Lenovo aus der T-Serie. Nichts passiert. Nicht mal ein Kratzer. Bei meinem aktuellen MacBook würde ich das nicht ausprobieren wollen.

  9. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: luarix 15.07.18 - 17:12

    Genesis4000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RheinPirat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Denn ich hatte schon einige Notebook und nie, aber
    > > wirklich nie Probleme mit Staub, Haaren, Krümel oder sonst etwas. Das
    > sagt
    > > mir, dass Apple hier halt einfach eine scheiss Tastatur gebaut hat....
    >
    > Korrekt.

    Und ich nutze seit jahren Macbooks und hatte noch nie, wirklich nie Probleme mit der Tastatur. Und jetzt?

  10. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: OmranShilunte 16.07.18 - 01:07

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Notebook zu essen und gleichzeitig das Ding zu bedienen ist für mich
    > Vorsatz. Und so sehen manche Notebooks nun mal aus.

    ihr kapiert trotzdem nicht um was es geht.

    es geht darum, dass andere tastaturen das aushalten, diese aber nicht.

    außerdem isst jeder normale mensch vor seinem mac.

    (außer es ist gerade ramadan oder kunde/arbeitgeber/jobcenter haben mal wieder vergessen das geld zu überweisen. dann fällt das essen aus.)



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.18 01:17 durch OmranShilunte.

  11. Re: Woher kommen denn die Krümel?

    Autor: OmranShilunte 16.07.18 - 01:15

    quineloe schrieb:

    > Oder ganz knapp gesagt: Wenn dir klar ist, dass du beim nutellabrötchen
    > mampfen am Rechner höchstwahrscheinlich Fett an die Tastatur schmierst, das
    > dir aber egal ist, dann ist das Vorsatz und kein Versehen (fahrlässig)

    das ist weder die juristische definition von vorsatz noch entspricht das dem normalen sprachgebrauch.

    eine nebenfolge wissentlich in kauf zu nehmen ist fahrlässigkeit, aber kein vorsatz.

    vorsatz ist es, wenn ich brötchen vorm computer esse UM dadurch die tastatur zu zerstören. das macht niemand.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V., Neustadt an der Weinstraße
  3. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  4. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 34,99€
  3. (u. a. Bluetooth Lautsprecher 34,99€)
  4. (u. a. Gartengeräte von Bosch, Saug- und Wischroboter)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

  1. Linke: 5G-Netzplanung mit Steuergeldern
    Linke
    5G-Netzplanung mit Steuergeldern

    Der Staat will dort 5G aufbauen, wo es sich für Konzerne nicht lohnt. Mit Steuergeldern sollen nach Ansicht der Fraktion die Linke die Funklöcher gestopft werden, mit denen die Mobilfunkbetreiber nicht genug Geld verdienen können.

  2. Readyink: Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause
    Readyink
    Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause

    In Kooperation mit einem Lieferdienst bringt Epson neue Tintenpatronen bis vor die Haustür, wenn eine Farbe ausgeht. Der Dienst erfordert kein Abo, umfasst aber ausschließlich die meist teureren Originalpatronen.

  3. SSH-Software: Kritische Sicherheitslücken in Putty
    SSH-Software
    Kritische Sicherheitslücken in Putty

    In der SSH-Software Putty sind im Rahmen eines von der EU finanzierten Bug-Bounty-Programms mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt worden. Der verwundbare Code wird auch von anderen Projekten wie Filezilla und WinSCP verwendet.


  1. 18:37

  2. 17:39

  3. 17:17

  4. 16:57

  5. 16:43

  6. 15:23

  7. 15:08

  8. 14:58