1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bafa: Elektroautoprämie für Tesla S…

Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: onkel hotte 18.07.18 - 08:02

    EOM

  2. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: Frenko 18.07.18 - 08:05

    Das glaubst aber auch nur du. Das Basismodell war eine gute Möglichkeit für den Normalverdiener einzusteigen. Den "jucken" auch die 2000 ¤.

  3. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: Laforma 18.07.18 - 08:22

    Frenko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das glaubst aber auch nur du. Das Basismodell war eine gute Möglichkeit für
    > den Normalverdiener einzusteigen. Den "jucken" auch die 2000 ¤.

    ein normalverdiener kauft kfz fuer ~73.000 euro? aehm. ja. natuerlich.

  4. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: demon driver 18.07.18 - 08:22

    Frenko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das glaubst aber auch nur du. Das Basismodell war eine gute Möglichkeit für
    > den Normalverdiener einzusteigen. Den "jucken" auch die 2000 ¤.

    Ich stimme dem Vorredner auch nicht zu, aber du hast offensichtlich eine recht eigenwillige Vorstellung davon, was ein "Normalverdiener" ist...

  5. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: Ben Stan 18.07.18 - 08:26

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EOM

    Wer sich ein Haus für 400.000 ¤ bauen kann, den Jucken 10.000 ¤ sicher auch nicht. ;)
    Hach ja, wenn es immer so schön wäre und ein paar Tausend ¤ nicht jucken würden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.18 08:28 durch Ben Stan.

  6. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: Ben Stan 18.07.18 - 08:27

    Frenko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das glaubst aber auch nur du. Das Basismodell war eine gute Möglichkeit für
    > den Normalverdiener einzusteigen. Den "jucken" auch die 2000 ¤.

    Woher kommen die 2.000 ¤?
    Um welchen Betrag geht es dabei?

  7. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: SanderK 18.07.18 - 08:30

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > onkel hotte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > EOM
    >
    > Wer sich ein Haus für 400.000 ¤ bauen kann, den Jucken 10.000 ¤ sicher
    > auch nicht. ;)
    > Hach ja, wenn es immer so schön wäre und ein paar Tausend ¤ nicht jucken
    > würden.
    >
    > Vor allem sind beim Tesla 4.000 ¤ die Prämie gewesen, wie kommen manche
    > hier auf 2.000 ¤?

    Den Text nicht gelesen oder? 2000 ¤ vom Staat (Förderung) und 2000 ¤ von Tesla selbst.
    Ergo, fordert der Staat 2000 ¤ zurück.... was im Günstigsten falle nicht mal 1% Wagenwert wäre.
    Ja.... wenn ich hier normal Verdiener lese, müssen die wohl bei 80.000¤ im Jahr anfangen ^^

  8. Würde ich so nicht sagen

    Autor: demon driver 18.07.18 - 08:30

    Beim privaten Autokauf wird doch gerade hierzulande oft Spitz auf Knopf gerechnet – es geht, was man sich gerade so noch leisten kann. Und dann ist das Girokonto leer und die nächste Zeit darf keine außergewöhnlichen Ausgabe kommen, sonst wird's wirklich eng. Und dann so eine Rückzahlung – da müssen dann auch Besserverdienende unter Umständen mal eine Zeitlang den Gürtel enger schnallen...

  9. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: SanderK 18.07.18 - 08:33

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim privaten Autokauf wird doch gerade hierzulande oft Spitz auf Knopf
    > gerechnet – es geht, was man sich gerade so noch leisten kann. Und
    > dann ist das Girokonto leer und die nächste Zeit darf keine
    > außergewöhnlichen Ausgabe kommen, sonst wird's wirklich eng. Und dann so
    > eine Rückzahlung – da müssen dann auch Besserverdienende unter
    > Umständen mal eine Zeitlang den Gürtel enger schnallen...
    Gut, nicht Unrecht. Aber es ist ein Unterschied ob man vom letzten Loch im Gürtel eins nach vorne Rutscht, oder beim letzten Loch vom Gürtel auf der anderen Seite ist und Ihn dann zu Knoten muss ^^

  10. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: Legendenkiller 18.07.18 - 08:37

    ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.

  11. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: SanderK 18.07.18 - 08:39

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da
    > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.
    Richtig, der überwiegende Teil sind Leasingwagen der Firmen.

  12. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: demon driver 18.07.18 - 08:40

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Beim privaten Autokauf wird doch gerade hierzulande oft Spitz auf Knopf
    > > gerechnet – es geht, was man sich gerade so noch leisten kann. Und
    > > dann ist das Girokonto leer und die nächste Zeit darf keine
    > > außergewöhnlichen Ausgabe kommen, sonst wird's wirklich eng. Und dann so
    > > eine Rückzahlung – da müssen dann auch Besserverdienende unter
    > > Umständen mal eine Zeitlang den Gürtel enger schnallen...
    > Gut, nicht Unrecht. Aber es ist ein Unterschied ob man vom letzten Loch im
    > Gürtel eins nach vorne Rutscht, oder beim letzten Loch vom Gürtel auf der
    > anderen Seite ist und Ihn dann zu Knoten muss ^^

    Absolut. Ich wollte auch nur die konkrete Aussage relativieren. Dass das ganze ein Luxusproblem ist und bleibt – keine Frage.

  13. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: demon driver 18.07.18 - 08:45

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da
    > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.

    Was übrigens auch in gewisser Weise erklärt, warum heute die Autos so aussehen, wie sie aussehen. Weil sie eben fast alle – egal ob Golf oder S-Klasse – schon lange nicht mehr für Normalbürger/innen konstruiert und designt werden.

  14. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: BRB 18.07.18 - 09:17

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim privaten Autokauf wird doch gerade hierzulande oft Spitz auf Knopf
    > gerechnet – es geht, was man sich gerade so noch leisten kann. Und
    > dann ist das Girokonto leer und die nächste Zeit darf keine
    > außergewöhnlichen Ausgabe kommen, sonst wird's wirklich eng. Und dann so
    > eine Rückzahlung – da müssen dann auch Besserverdienende unter
    > Umständen mal eine Zeitlang den Gürtel enger schnallen...

    Bei einem Luxusartikel wie einem Tesla hab ich da überhaupt kein Mitleid. Wenn da jemand mit spitzem Bleistift gerechnet hat und jetzt wegen 2.000 Euro Probleme bekommt ist er selbst schuld. Premium- und Luxusfahrzeuge kosten halt Geld. Da muss man dann reflektieren, obs nicht ein Ioniq oder Leaf auch getan hätten.

  15. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: JackIsBlack 18.07.18 - 09:24

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legendenkiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW.
    > Da
    > > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.
    >
    > Was übrigens auch in gewisser Weise erklärt, warum heute die Autos so
    > aussehen, wie sie aussehen. Weil sie eben fast alle – egal ob Golf
    > oder S-Klasse – schon lange nicht mehr für Normalbürger
    > konstruiert und designt werden.


    Wie sieht denn ein Auto für "Normalbürger" aus?

  16. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: demon driver 18.07.18 - 09:48

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Legendenkiller schrieb:
    > > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da
    > > > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > > > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.
    > >
    > > Was übrigens auch in gewisser Weise erklärt, warum heute die Autos so
    > > aussehen, wie sie aussehen. Weil sie eben fast alle – egal ob Golf
    > > oder S-Klasse – schon lange nicht mehr für Normalbürger
    > > konstruiert und designt werden.
    >
    > Wie sieht denn ein Auto für "Normalbürger" aus?

    Gesetzt den Fall, ich habe Recht – woher soll das jemand wissen?

  17. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: JackIsBlack 18.07.18 - 09:51

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Gesetzt den Fall, ich habe Recht – woher soll das jemand wissen?


    Davon ausgehend würde es ja keine Normalbürger mehr geben. Also muss man für eine nicht existente Gruppe kein Auto entwerfen.

  18. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: demon driver 18.07.18 - 09:54

    BRB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Beim privaten Autokauf wird doch gerade hierzulande oft Spitz auf Knopf
    > > gerechnet – es geht, was man sich gerade so noch leisten kann. Und
    > > dann ist das Girokonto leer und die nächste Zeit darf keine
    > > außergewöhnlichen Ausgabe kommen, sonst wird's wirklich eng. Und dann so
    > > eine Rückzahlung – da müssen dann auch Besserverdienende unter
    > > Umständen mal eine Zeitlang den Gürtel enger schnallen...
    >
    > Bei einem Luxusartikel wie einem Tesla hab ich da überhaupt kein Mitleid.
    > Wenn da jemand mit spitzem Bleistift gerechnet hat und jetzt wegen 2.000
    > Euro Probleme bekommt ist er selbst schuld. Premium- und Luxusfahrzeuge
    > kosten halt Geld. Da muss man dann reflektieren, obs nicht ein Ioniq oder
    > Leaf auch getan hätten.

    Darüber, ob's Mitleid rechtfertigt, oder was so einer "reflektieren muss" oder nicht, habe ich aus gutem Grund keine Aussage gemacht. Ich habe nur der Behauptung widersprochen, dass das einen "nicht juckt", der sich's "leisten kann".

  19. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: bplhkp 18.07.18 - 09:59

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da
    > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.

    Viele Händler geben dem privaten Käufer ein paar Prozentpunkte mehr Rabatt, wenn er eine „Tageszulassung“ nimmt. Nochmal günstiger wirds, wenn man ein Lagerfahrzeug ebenfalls mit Tageszulassung nimmt - auf mobile.de stehen davon aktuell 260.000 Fahrzeuge. Einige Marken wie Volvo oder Jaguar schieben ihre Fahrzeuge mit derart guten Leasingkonditionen in den Markt, dass man sich den Kauf nicht schönrechnen kann - ganz besonders wenn es Quartalsende ist und die Hersteller ihre Flottenverbräuche durch ein paar zusätzliche verkaufte Basismotorisierungen aufhübschen wollen.

    Der Effekt in der Statistik ist, dass dasde facto private Neuwagenkunden sind, die aber als Gewerbekunden in der Statistik geführt werden.

  20. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: quineloe 18.07.18 - 10:22

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da
    > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.


    In der Preisklasse sind es nur noch 20%.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OAS Automation GmbH, Bremen
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund
  3. OAS Automation GmbH, Berlin
  4. sepp.med gmbh, Röttenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,61€
  2. 0,99€
  3. 4,96€
  4. 0,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  2. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.

  3. Mobile Payment: Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen
    Mobile Payment
    Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen

    Bisher können iPhone-Besitzer den in ihren Smartphones verbauten NFC-Chip nur für Zahlungen per Apple Pay verwenden. Die Bundesregierung hat ein Gesetz entworfen, das den Chip auch für andere Anbieter öffnen soll.


  1. 17:34

  2. 17:10

  3. 15:58

  4. 15:31

  5. 15:05

  6. 14:46

  7. 13:11

  8. 12:59