1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wework: Die Kaffeeautomatisierung des…

Und ab sofort Vegan

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und ab sofort Vegan

    Autor: Sharra 23.07.18 - 13:51

    Der Obermotzt hat das mal eben die Tage beschlossen, und damit hat sich die Sache. Keine tierischen Produkte mehr in den Räumen und bei Meetings.

    Alleine diese "simple" Anordnung zeigt dann schon direkt, mit was für eine Mentalität man es zu tun hat. Nicht "We" sondern er bestimmt.

  2. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: onkel hotte 23.07.18 - 13:54

    Wovon redest du - dein Obermotz oder der von WeWork ?

  3. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: alphaorb 23.07.18 - 14:12

    Der von WeWork...

    https://www.ecowatch.com/wework-vegetarian-meat-2587296830.html

  4. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Sharra 23.07.18 - 14:15

    alphaorb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der von WeWork...
    >
    > www.ecowatch.com


    Danke ich fand den Link grade nicht.
    Und sorry, ja er meinte vegetarisch, nicht vegan. Bevor noch jemand der Ultraradikalen sich dran aufhängt.

  5. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Peter Brülls 23.07.18 - 14:27

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Obermotzt hat das mal eben die Tage beschlossen, und damit hat sich die
    > Sache. Keine tierischen Produkte mehr in den Räumen und bei Meetings.

    Naja, kann er in einem gewissen Rahmen bestimmen. Alkohol kann ja auch in Deutschland auf dem Betriebsgelände verboten werden. Und wenn man auf Festen kein Fleisch anbietet, stört mich das auch nicht.

    Kritisch würde es, wenn auf Geschäftsreisen Auslagen nicht erstattet würden, wenn es keinen Vegetariernachweis gab. Das geht zu weit in die Privatsphäre.

    Richtig gruselig finde ich aber das Foto. Erwachsene Menschen, die aus Transportcontainern fressen, mit Abfall auf dem Tisch.

  6. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Maatze 23.07.18 - 14:39

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alphaorb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der von WeWork...
    > >
    > > www.ecowatch.com
    >
    > Danke ich fand den Link grade nicht.
    > Und sorry, ja er meinte vegetarisch, nicht vegan. Bevor noch jemand der
    > Ultraradikalen sich dran aufhängt.

    Ist schon ein großer Unterschied ob vegetarisch oder vegan. Das eine betrifft praktisch nur Fleisch- und Fischprodukte (vegetarisch), wodurch z.B. Milch, Süßspeisen usw. nicht betroffen sind und das andere (vegan) betrifft praktisch jeden Bereich unserer europäischen Küche.

    Finde es aber selbst als ehemaliger Veganer und mittlerweile jahrelanger Vegetarier ziemlicher Schwachsinn und sehr unsympathisch den Mitarbeitern vorzuschreiben, was sie bei der Arbeit essen/mitbringen dürfen oder nicht. Typisch "neo-liberale" Kultur -> angeblich offen für alles, außer es passt nicht ins Weltbild, dann wird es einfach verboten und öffentlich verhetzt... Heutzutage leider gerade in den USA aber auch bei uns immer mehr "In"

    Immerhin machen die Regierungen jetzt aber endlich etwas gegen die "wahren" Hetzer...

  7. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Eheran 23.07.18 - 15:49

    >Richtig gruselig finde ich aber das Foto. Erwachsene Menschen, die aus Transportcontainern fressen, mit Abfall auf dem Tisch.
    Aber Vegetarisch! Das ist soooo toll, da spielt das andere gar keine Rolle mehr.

  8. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Muhaha 23.07.18 - 16:09

    Maatze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Immerhin machen die Regierungen jetzt aber endlich etwas gegen die "wahren"
    > Hetzer...

    ???

  9. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Sybok 23.07.18 - 16:41

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alphaorb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der von WeWork...
    > >
    > > www.ecowatch.com
    >
    > Danke ich fand den Link grade nicht.
    > Und sorry, ja er meinte vegetarisch, nicht vegan. Bevor noch jemand der
    > Ultraradikalen sich dran aufhängt.

    So ein großer Unterschied wäre das für mich nicht. Ich lasse mir garantiert nicht von meinem Chef verbieten mein mitgebrachtes Gulasch, den Schmorbraten meiner Frau oder mein Schnitzel im Büro zu verspeisen.

  10. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Sharra 23.07.18 - 18:22

    Alkohol dürfte eine ganz andere Sache sein. Es beeinträchtigt die Arbeitsfähigkeit, und führt oftmals zu Unfällen. Wer Maschinen bedient oder Fahrzeuge fährt darf es schon von Gesetz wegen nicht.
    Kann man das gleiche von einem Schnitzel behaupten?

  11. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Anonymer Nutzer 23.07.18 - 19:39

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Obermotzt hat das mal eben die Tage beschlossen, und damit hat sich
    > die
    > > Sache. Keine tierischen Produkte mehr in den Räumen und bei Meetings.
    >
    > Naja, kann er in einem gewissen Rahmen bestimmen. Alkohol kann ja auch in
    > Deutschland auf dem Betriebsgelände verboten werden. Und wenn man auf
    > Festen kein Fleisch anbietet, stört mich das auch nicht.

    Ich stelle mir gerade bildlich die Reaktion des einen oder anderen Kollegen auf die Anweisung vor, dass Schnitzel- und Leberkässemmel verboten sind. Das könnte in einer umfangreichen Kiefersanierung enden.

  12. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Heikoo 23.07.18 - 22:56

    nochmal zur Klarstellung (lesen hilft). Aus der Pressemitteilung von WeWork geht hervor, dass
    a) kein Fleisch mehr bei WeWork-Events angeboten werden soll (d.h. vegetarisch und nicht etwa vegan)
    b) dass dies keinerlein Regelwerk ist, was man zum Essen mitbringen darf

    Fazit: Gleich doppelte Falschmeldung bzw. übertrieben dargestellt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.18 22:57 durch Heikoo.

  13. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: ffrhh 23.07.18 - 23:13

    > Fazit: Gleich doppelte Falschmeldung bzw. übertrieben dargestellt

    Richtig, Danke.

    "The policy will only apply to events paid for by WeWork. It will not cover individual meals brought in to office spaces or office events hosted by member businesses, such as a TGIM Capital One event promising "donuts and bacon, bacon, bacon."

  14. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: PiranhA 24.07.18 - 07:49

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man das gleiche von einem Schnitzel behaupten?

    Nach so ner Schweinshaxe in unser Kantine bin ich auch erstmal ne halbe Stunde arbeitsunfähig ;)

  15. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: IMM0rtalis 24.07.18 - 10:15

    Heikoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nochmal zur Klarstellung (lesen hilft). Aus der Pressemitteilung von WeWork
    > geht hervor, dass
    > a) kein Fleisch mehr bei WeWork-Events angeboten werden soll (d.h.
    > vegetarisch und nicht etwa vegan)
    > b) dass dies keinerlein Regelwerk ist, was man zum Essen mitbringen darf
    >
    > Fazit: Gleich doppelte Falschmeldung bzw. übertrieben dargestellt

    Ich würde fast behaupten: 3-fache Falschmeldung: Fisch ist anscheinend noch erlaubt bzw. uns wurde das hier am Hackeschen so gesagt. Es bezieht sich nur auf "meat" und darauf, dass WeWork kein Essen mehr organisiert, was "meat" hat.

  16. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Peter Brülls 24.07.18 - 15:47

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alkohol dürfte eine ganz andere Sache sein. Es beeinträchtigt die
    > Arbeitsfähigkeit, und führt oftmals zu Unfällen. Wer Maschinen bedient oder
    > Fahrzeuge fährt darf es schon von Gesetz wegen nicht.

    Ich trinke praktisch keinen Alkohol. Aber ich kenne genug Leute, die von einem Bier nicht signifikant beeinträchtigt werden.

    Eine Schweinshaxe mit Kartoffeln zu vertilgen dürfte mehr die Konzentrationsfähigkeit mehr beeinträchtigen.

  17. Re: Und ab sofort Vegan

    Autor: Peter Brülls 24.07.18 - 15:50

    FalschesEnde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich stelle mir gerade bildlich die Reaktion des einen oder anderen Kollegen
    > auf die Anweisung vor, dass Schnitzel- und Leberkässemmel verboten sind.
    > Das könnte in einer umfangreichen Kiefersanierung enden.

    Sowie einer Anklage wegen Körperverletzung und der sofortigen, fristlosen Kündigung, verbunden mit einer dreimonatigen Sperre des Arbeitslosengeldes.

    Du arbeitest in einem komischen Umfeld, wenn das bei euch als normal und angebracht angesehen wird.

  18. Echtes Biofleisch ist Vegan

    Autor: KlugKacka 24.07.18 - 20:22

    Es besteht aus 100% Weidegrass und Wasser.
    Etwas anderes bekommen die ja nicht zu essen, also Vegan :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Einsatzgebiete
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  4. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

  1. Handelsembargo: US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei
    Handelsembargo
    US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei

    Weiterer Aufschub für Huawei: Die US-Regierung hat die Ausnahmeerlaubnis für bestimmte Geschäfte mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter und Netzwerkausrüster Huawei um weitere 90 Tage verlängert.

  2. Konkurrenz zu Spotify Free: Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung
    Konkurrenz zu Spotify Free
    Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung

    Amazon bringt kostenfreies Musikstreaming auch auf Smartphones, Tablets und Fire-TV-Geräte und tritt damit stärker in Konkurrenz zu Spotify Free. Bisher gab es die werbefinanzierte Version von Amazon Music ausschließlich für Alexa-Lautsprecher.

  3. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.


  1. 08:12

  2. 08:01

  3. 18:59

  4. 18:41

  5. 18:29

  6. 18:00

  7. 17:52

  8. 17:38