1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Öffentliche Verwaltung…

Terminals

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Terminals

    Autor: tobster 25.07.18 - 13:26

    Eignen sich die aktuellen Clients nicht noch als Terminals an einem Windows-Terminalserver?

  2. Re: Terminals

    Autor: Seismoid 25.07.18 - 13:40

    Da man wohl noch genug Geld für neue Clients übrig hat: nein.

  3. Re: Terminals

    Autor: narfomat 25.07.18 - 14:32

    13.000 terminalclients, naja das sind 6.5 mille... ob die die clients mit wechseln oder nicht ist also eher im volkswirtschaftlichen sinne nicht relevant. relevant ist, das sich eine behörde wie die finanzverwaltung bzw weiterhin der komplette behörden apparat wieder/weiter in die abhängigkeit von MS begibt... also meine bescheidene meinung: es gibt sicher 1000te bsp. von anwendern die wirklich auf ein MS windows clients angewiesen sind, aber eine BEHÖRDE oder sogar ein BEHÖRDENVERBUND, nach der sich auch sonst in jeder beziehung jeder heinz (sprich, jeder bürger des landes oder juristische person) richten muss und nicht anders rum, gehört mmn. nicht dazu...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.18 14:33 durch narfomat.

  4. Re: Terminals

    Autor: gadthrawn 25.07.18 - 14:40

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 13.000 terminalclients, naja das sind 6.5 mille... ob die die clients mit
    > wechseln oder nicht ist also eher im volkswirtschaftlichen sinne nicht
    > relevant. relevant ist, das sich eine behörde wie die finanzverwaltung bzw
    > weiterhin der komplette behörden apparat wieder/weiter in die abhängigkeit
    > von MS begibt... also meine bescheidene meinung: es gibt sicher 1000te bsp.
    > von anwendern die wirklich auf ein MS windows clients angewiesen sind, aber
    > eine BEHÖRDE oder sogar ein BEHÖRDENVERBUND, nach der sich auch sonst in
    > jeder beziehung jeder heinz (sprich, jeder bürger des landes oder
    > juristische person) richten muss und nicht anders rum, gehört mmn. nicht
    > dazu...

    Die Polizei Niedersachsen hat Linux auch schon aufgegeben - nachdem es lange so lala lief und einfach zu teuer war mit eigener Lösung.

    Behörde heißt in dem Sinn, dass sie eine recht große Schnittstelle zum Bund haben. Und wenn sie als einzige ne Sonderlocke fahren haben sie als einzige hohe Sonderkosten.

    Und wie bei den anderen Sonderlocken kommt die Pflege nicht hinterher. In dem Fall Supportende SuSE Linux Desktop : 15. Januar 2014

  5. Re: Terminals

    Autor: Agina 25.07.18 - 15:05

    Die Clients werden nicht auf einmal sondern kontinuierlich getauscht. Wenn also jemand vor 2 Tagen einen neuen Client mit Linux bekommen hat, wird er in 3-5 Jahren (je nach Supportvertrag) erst einen neuen bekommen (oder wenn seiner kaputt geht oder sich die Anforderung wegen einer neuen Aufgabe ändert). Irgendwann wird halt Windows aufgespielt.

    Die Hardwarekosten für die Clients sind eh zu vernachlässigen. Der typische ArbeitsplatzPC inkl. Wartung, Garantie usw. kostet 480¤. Bei 4 Jahren Nutzung sind das 120¤ im Jahr bzw. 10¤ im Monat. Wenn man dann das Gehalt samt Lohnnebenkosten als Vergleich heranzieht, kosten die täglichen Toilettengänge den AG schon deutlich mehr als die Client-Hardware pro Mitarbeiter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. AKKA, Berlin
  4. AKDB, Bayreuth, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed: Odyssey für 22,99€, Borderlands 3 für 25,99€, Battalion 1944 8...
  2. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02