1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sysadmin Day 2018…

Club Mate statt Burnout

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Club Mate statt Burnout

    Autor: surfacing 27.07.18 - 09:43

    Zumindest ist Club mate besser als ein Burnout, was unter Sysadmins ja durchaus verbreitet ist ( auf der anderen Seite, bei welchem Job ist es nicht verbreitet ).

    Dieser Job ist so dermaßen abhängig von der Firma bei der man angestellt ist. Je älter ich wurde und je mehr Erfahrung ich in diversen Firmen hatte, desto härter wurden auch meine Kriterien an die Firma bzw. an meinen Arbeitsplatz.

    Ich habe keine Lust mehr auf eine unbezahlte Rufbereitschaft, ein klingelndes Telefon im Urlaub, oder eine miese Bezahlung weil man schlecht verhandelt hat, einen Chef welcher gutmütige Kollegen ausnützt. Viele Admins neigen dazu den Job zum Mittelpunkt zu machen und sich für unersetzlich zu halten und deswegen auch mal 60-70 Stunden abzuliefern ( sonst fällt die Firma ja zusammen ). Falls sie das macht, ist es nicht das Problem des Admins sondern der Geschäftsleitung welcher nicht in genug Personal investiert.

    Aktuell bin ich bei einer Firma angestellt, welche mir einen relativ guten Lohn bezahlt ( mehr kann es immer sein ), keine Rufbereitschaft, keine übermäßigen Überstunden und falls sich doch welche ansammeln sagt mir mein Chef "so jetzt nimmst du dir einen freien Tag". Wenn wir Hardware/software benötigen wird es gekauft wenn die Begründung gut genug ist. Die Arbeitskollegen schätzen einen ( meistens zumindest ) .

  2. Re: Club Mate statt Burnout

    Autor: Lanski 27.07.18 - 14:45

    Ich bin jetzt noch keine 10 Jahre in der Branche und weiß schon, dass ich mir deinen Kommentar als Ratschlag abspeichern sollte ...

  3. Re: Club Mate statt Burnout

    Autor: Anonymouse 27.07.18 - 15:37

    Wobei Club Mate nicht wirklich besser als ein Burnout ist. Nur anders.

  4. Re: Club Mate statt Burnout

    Autor: FreiGeistler 27.07.18 - 18:35

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei Club Mate nicht wirklich besser als ein Burnout ist. Nur anders.

    Mate-Tee wäre gesünder.

  5. Re: Club Mate statt Burnout

    Autor: gelöscht 28.07.18 - 07:27

    Mir unerklärlich, wie jemand diese Plörre überhaupt runterbekommt....

  6. Re: Club Mate statt Burnout

    Autor: Der schwarze Ritter 28.07.18 - 12:26

    Frag ich mich auch immer wieder. Wurde mir schon mehrfach empfohlen/angeboten, nach 2 Versuchen hab ich den Mist stehen lassen. Vorher trink ich schlechten Kaffee...

  7. Re: Club Mate statt Burnout

    Autor: AntiiHeld 28.07.18 - 17:38

    Die meisten werden es bestätigen: Am Anfang schmeckt Clubmate scheußlich, aber man trinkt es 1 bis 5 male und dann schmeckts komischerweise. Habs selbst durch. Prost. :D

  8. Re: Club Mate statt Burnout

    Autor: phre4k 29.07.18 - 00:13

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir unerklärlich, wie jemand diese Plörre überhaupt runterbekommt....

    Probier mal flora power, das schmeckt nicht so krass eklig.

    https://www.flora-power.de/

  9. Re: Club Mate statt Burnout

    Autor: gelöscht 29.07.18 - 11:33

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten werden es bestätigen: Am Anfang schmeckt Clubmate scheußlich,
    > aber man trinkt es 1 bis 5 male und dann schmeckts komischerweise. Habs
    > selbst durch. Prost. :D
    Das sagt man mir seit 15 Jahren. Nein, es wird nicht lecker.

  10. Re: Club Mate statt Burnout

    Autor: plutoniumsulfat 29.07.18 - 18:32

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten werden es bestätigen: Am Anfang schmeckt Clubmate scheußlich,
    > aber man trinkt es 1 bis 5 male und dann schmeckts komischerweise. Habs
    > selbst durch. Prost. :D

    Sagt man das nicht auch bei Zigaretten?^^

  11. Re: Club Mate statt Burnout

    Autor: hoffelmann 30.07.18 - 17:51

    Nach der dritten Flasche wird es besser. Ich hab nach dem ersten Mal auch gesagt: "Das schmeckt wie meine aufgebrühten Socken". Aber man gewöhnt sich dran und plötzlich schmeckt es ;)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UX/UI Kommunikationsdesigner (m/w/d)
    Finanz Informatik GmbH & Co. KG, Münster
  2. Senior Bioinformatician (m/f/x)
    Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI), Jena
  3. SPS-Programmierer / Softwareentwickler Automatisierungstechnik (m/w/d)
    Zahoransky AG, Todtnau-Geschwend
  4. (Junior-) IT-Referent*in, B.A. in Verwaltungswissenschaften, Wirtschaft, Informatik (w/m/d)
    Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


1 Jahr Uploadfilter bei Youtube und Meta: Wie gut, dass wir gestritten haben
1 Jahr Uploadfilter bei Youtube und Meta
Wie gut, dass wir gestritten haben

Seit einem Jahr ist die Uploadfilter-Regelung in Kraft. Doch Plattformen und Verwertungsgesellschaften geizen mit Zahlen zu dessen Auswirkungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht EuGH weist Klage gegen Uploadfilter vollständig zurück

Nachhaltigkeit: Bauen mit Papier
Nachhaltigkeit
Bauen mit Papier

Werden wir künftig in Kartenhäusern wohnen? Eher nicht, aus Beton werden sie schon noch sein. Aber klimaschonender gebaut und vielleicht auch per 3D-Druck.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Amazon, Apple, Google, Microsoft Tech-Unternehmen sollen illegales Gold gekauft haben
  2. Nachhaltigkeit Grüner Wasserstoff und nachhaltiges Kerosin aus der Lausitz
  3. Nachhaltigkeit Polestar baut Design-Baumhaus

Raspberry Pi Pico: Analoges Farbfernsehsignal mit Programmable IO
Raspberry Pi Pico
Analoges Farbfernsehsignal mit Programmable IO

Der Mikrocontroller RP2040 hebt sich mit programmierbarer Ein- und Ausgabe ab. Damit sind fast beliebige Schnittstellen möglich - etwa PAL.
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher

  1. DIY Adapterboard macht das Raspberry Pi CM4 zum Router
  2. Bastelrechner Der Compact3566 ist ein Raspberry-Pi-Klon mit M.2-Slot
  3. Einplatinenrechner Raspberry Pi mit Bewegungssensor als Alarmanlage nutzen