1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sysadmin Day 2018…

Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 09:48

    Blue Skies - vielleicht trifft man sich ja mal auf dem ein oder anderen Boogie ;-)

  2. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 27.07.18 - 12:28

    Und hier ist noch einer ;)

  3. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Tantalus 27.07.18 - 14:27

    mattwltr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier ist noch einer ;)

    Wie sagte mein Feldwebel beim Bund (bezogen auf die Fallschirmspringer-Kompanie nebenan): Wer freiwillig aus einem funktionierenden Flugzeug springt, kann nicht ganz dicht im Kopf sein. :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: thorben 27.07.18 - 14:34

    Fallschirmspringer bei der Bundeswehr springen in der Regel aus einer transall ab...
    Da ist das abspringen stellenweise das angenehmere :-D

  5. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 16:25

    mattwltr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier ist noch einer ;)

    Welche Dropzone? :-)

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sagte mein Feldwebel beim Bund (bezogen auf die
    > Fallschirmspringer-Kompanie nebenan): Wer freiwillig aus einem
    > funktionierenden Flugzeug springt, kann nicht ganz dicht im Kopf sein. :-P

    Selten einen lebensbejahenderen Sport erlebt als diesen – aber ja, ein wenig verrückt muss man dafür schon sein! ;-) Btw: Rundkappenspringen aus 900 Fuß ist was anderes als Sportfallschirme aus 14.000 ft.

  6. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 27.07.18 - 17:02

    Cassiel schrieb:
    > Welche Dropzone? :-)

    GoJump in Gransee und selbst?

    Cassiel schrieb:
    > Selten einen lebensbejahenderen Sport erlebt als diesen – aber ja,
    > ein wenig verrückt muss man dafür schon sein! ;-)

    Kann ich nur bestätigen!

  7. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 17:02

    mattwltr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cassiel schrieb:
    > > Welche Dropzone? :-)
    >
    > GoJump in Gransee und selbst?

    Skydive Soest :-)

  8. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Neuro-Chef 27.07.18 - 19:45

    mattwltr schrieb:
    > Cassiel schrieb:
    > > Welche Dropzone? :-)
    > GoJump in Gransee und selbst?
    Ah, war mal für'n Tandemsprung da.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  9. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 27.07.18 - 19:51

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah, war mal für'n Tandemsprung da.

    Die Welt ist klein ;)

  10. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Neuro-Chef 28.07.18 - 00:12

    Cassiel schrieb:
    > Die Welt ist klein ;)
    Berlin ist eh ein Dorf und Brandenburg die Wiese davor :D

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: koki 28.07.18 - 14:27

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mattwltr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und hier ist noch einer ;)
    >
    > Welche Dropzone? :-)
    >
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie sagte mein Feldwebel beim Bund (bezogen auf die
    > > Fallschirmspringer-Kompanie nebenan): Wer freiwillig aus einem
    > > funktionierenden Flugzeug springt, kann nicht ganz dicht im Kopf sein.
    > :-P
    >
    > Selten einen lebensbejahenderen Sport erlebt als diesen – aber ja,
    > ein wenig verrückt muss man dafür schon sein! ;-) Btw: Rundkappenspringen
    > aus 900 Fuß ist was anderes als Sportfallschirme aus 14.000 ft.


    Ich würde einen Sprung aus einem Flugzeug nicht "lebensbejahend" nennen. Das ist eher Adrenalinsucht oder so.

  12. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: TheConen 28.07.18 - 17:33

    Any idiot can fly a plane - it takes a special kind of idiot to jump out of one.

    Glück ab :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.18 17:35 durch TheConen.

  13. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: tonictrinker 28.07.18 - 19:33

    Ich bin schonmal fast Heißluftballon geflogen!

  14. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 28.07.18 - 21:57

    koki schrieb:
    > Ich würde einen Sprung aus einem Flugzeug nicht "lebensbejahend" nennen.
    > Das ist eher Adrenalinsucht oder so.

    Na das eine schließt das andere ja nicht aus ;)

  15. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Cassiel 30.07.18 - 15:13

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde einen Sprung aus einem Flugzeug nicht "lebensbejahend" nennen.
    > Das ist eher Adrenalinsucht oder so.

    Und täglich grüßt das Murmeltier…
    Mache es oder lasse es, aber Urteile bitte nicht über Dinge, von denen Du keine Ahnung hast. Danke.

  16. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: hoffelmann 30.07.18 - 17:43

    Ein unnötiges Risiko eingehen zu sterben ist also lebenbejahend. Gehst du auch nach Gehör über eine Straße und nennst das dann lebensbejahrend?

    Ich sehe da irgendwie einige parallelen. Es gibt sicher noch andere passendere Beispiele aber dieses Adjektiv finde ich total fehl am Platz und an ironie schwer zu überbieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.18 17:44 durch hoffelmann.

  17. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: Neuro-Chef 30.07.18 - 18:14

    hoffelmann schrieb:
    > Ein unnötiges Risiko eingehen zu sterben ist also lebenbejahend. Gehst du
    > auch nach Gehör über eine Straße und nennst das dann lebensbejahrend?
    Und wo ziehst du da die Grenze? Beim Flug in den Urlaub? Der Fahrt zur Arbeit?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: hoffelmann 30.07.18 - 19:57

    Es ist nicht leicht eine klare Grenze zu ziehen aber hier gehst du ein Risiko ein, dass beim kleinsten Fehler tödlich ist, wärend das andere ein nötiges Übel ist und bei einem Fehler nicht so einfach der Tod eintritt.

    Es ist eben auch ein Unterschied, ob ich wie ein "normaler Verkehrsteilnehmer" zur Arbeit fahre (geringes Unfallrisiko), oder in einr Kurve mit 80 km/h jemanden überhole.

    Beim Flug in den Urlaub ist es auch nur ein Mittel zum Zweck, währen es beim Sprung eben genau um den Nervenkitzel geht, der durch das lebensbedrohliche Szenario verursacht wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.18 19:59 durch hoffelmann.

  19. Re: Noch ein IT'ler in 14.000 ft :-)

    Autor: mattwltr 30.07.18 - 22:52

    hoffelmann schrieb:
    > Es ist nicht leicht eine klare Grenze zu ziehen aber hier gehst du ein
    > Risiko ein, dass beim kleinsten Fehler tödlich ist, [...].

    Ähm... nein, keineswegs. Selbst "große" Fehler müssen im Fallschirmsport nicht tödlich sein. Es kommt ganz drauf an, wie du damit umgehst.

    Ich fahre täglich mit dem Motorrad zur Arbeit (Berlin) und stufe das für mich als weitaus risikoreicher ein, da ich vor allen Dingen auf Fehler anderer gefasst sein muss, was beim Fallschirmsport nur bedingt der Fall ist.

    Unabhängig davon ist die Definition von "lebensbejahend" wohl eher subjektiv. Wenn das für dich heißt, so lange wie möglich zu leben und möglichen Risiken aus dem Weg zu gehen... dann ist Fallschirmspringen wohl eher nicht "lebensbejahend".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin
  2. HUESKER Synthetic GmbH, Gescher
  3. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,90€ (Vergleichspreis 82,71€)
  2. ab 195€ (sofort verfügbar) Bestpreis bei Geizhals
  3. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 199,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021