Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stiftung Warentest: Smarte…

Nachweis statt Prävention

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachweis statt Prävention

    Autor: _Sascha_ 27.07.18 - 18:23

    Wenn man sich es genau überlegt, würde eine Alarmanlage und Sicherheitsmechanismen zum Schutz "gegen" Einbrecher auch mehr so viel mehr Kosten, das man sich wiederum Fragen müsste, was man eigentlich damit schützen/sichern möchte.

    In den meisten hier vorgestellten Fällen glaube ich das die zu investierende Anlage, plus sicherheitsrelevanten Tür und Fenster-Verbesserung mehr Kosten und Wert hätten, als das eigentlich zu schützende Objekt.

    Einzig, Menschenleben wäre wertvoller, aber da sind selbst Profis nicht zu blöd, sich nah genug ran zu trauen. (den nichts ist gefährlicher und unberechenbarer als ein Tier (Mensch), welches sich bedroht fühlt)

    Das beste ist eigentlich den Nachweis und das Überwachungsmaterial aus einer Überwachungs-./Alarm-Anlage da so leichter festgestellt werden kann, was eigentlich vom Einbrecher entwendet wurde und die Versicherungs sich nicht mehr so leicht quer stellen kann.

    Von daher prüfen, was die Versicherung für Maßnahmen und Zertifizierungen erwartet und entsprechend Grund ausstatten.

  2. Re: Nachweis statt Prävention

    Autor: Shred 28.07.18 - 10:13

    _Sascha_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den meisten hier vorgestellten Fällen glaube ich das die zu
    > investierende Anlage, plus sicherheitsrelevanten Tür und
    > Fenster-Verbesserung mehr Kosten und Wert hätten, als das eigentlich zu
    > schützende Objekt.

    Zudem dürfte sowieso jeder, der eine halbwegs wertvolle Einrichtung hat, eine entsprechende Hausratversicherung abgeschlossen haben, die im Schadensfall die gestohlenen oder zerstörten Gegenstände ersetzt.

    Den psychischen Schaden, den ein Einbruch hinterlässt, kann aber keine Versicherung ersetzen. Das Gefühl, dass ein Fremder in deine privateste Privatsphäre eingedrungen ist, bleibt lange.

    Ich kann verstehen, warum manche Leute ihre Wohnung absichern möchten, auch wenn der materielle Wert der Einrichtung eher gering ist. Allerdings gibt es auch da viele Gauner, die mit der Angst vor dem Einbrecher ein gutes Geschäft machen.

  3. Re: Nachweis statt Prävention

    Autor: Hotohori 28.07.18 - 15:31

    Ja, und wenn eine Alarmanlage dann eben doch einen Einbrecher fern hält, sorgt es im Gegenteil dafür, dass man sich noch sicherer fühlt.

    Kann schon verstehen wieso Leute auf Alarmanlagen setzen. Da geht es oft primär um den Schutz der Privatsphäre als wertvollste Sache, die man beschützen möchte.

  4. Re: Nachweis statt Prävention

    Autor: Abdiel 30.07.18 - 09:02

    Aus genau den gleichen "Gründen" plus höhere "Sicherheit" am Tage, werden jetzt in den örtlichen Kitas Schließsysteme installiert. Dabei muss ein Eindringling nur über den hüfthohen Zaun springen, um durch die immer offen stehende Terassentür in die Räumlichkeiten zu gelangen. Ganz davon abgesehen, dass es noch nie einen solchen Fall in unserer Gegend gab und man sich auch gar nicht vollständig davor schützen könnte. Aber egal, Hauptsache man fühlt sich sicherer und hat ein paar Gelder für blinden Aktionismus rausgehauen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Würzburg
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  4. Hays AG, südliches Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47