Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkgebühren: Beitragsservice hat…

"Beitragsservice"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Beitragsservice"

    Autor: Anonymer Nutzer 05.08.18 - 21:30

    Allein schon der Begriff ist Schönfärberei at it's best. Welchen Service bietet mir die Gebühreneinzugszentrale, wie sie einmal hieß denn bitte? Achso ja, den Gerichtsvollzieher direkt nach Hause zu schicken ;-D

    Ich kann mir regelrecht vorstellen, wie da hunderte gutbezahlte ÖR-Mitarbeiter Brainstorming betrieben haben... "Lasst uns mal wohlklingende Alternativen finden für:

    Gebühr -> Beitrag
    Einzug -> ganz weglassen, klingt seeeehr böse
    Zentrale -> Service"

    Mehr als wohlklingend empfinde ich den Namen aber als blanken Hohn!

  2. Re: "Beitragsservice"

    Autor: azeu 07.08.18 - 07:08

    Das ganze Konstrukt ist eine reine Mogelpackung.

    Der Beitragsservice soll ein "ganz normales, staatlich unabhängiges Unternehmen sein", hat aber so gut wie alle Befugnisse einer Behörde. Er darf vollstreckbare Bescheide verschicken, was kein "normales" Unternehmen darf. Ein normales Unternehmen darf Dich "nur" abmahnen und Dich vor Gericht zerren, irgendwann. Einen vollstreckbaren Bescheid zuschicken darf es definitiv nicht.

    Eine Gebühr impliziert das Entgelt einer Leistung die ich auch kündigen kann. Kann ich nicht.

    Davon, dass die Beiräte mit Berufspolitikern "durchsetzt" sind, und jegliche wichtige Entscheidung bei den ÖR von der Politik offiziell getroffen werden muss, will ich mal gar nicht erst anfangen...

    Auch, dass der Beitrag Ländersache ist, ist ebenfalls eine ziemliche Mogelpackung, da die Verwaltung bundesweit einheitlich ist und sich nicht von Bundesland zu Bundesland unterscheidet. Der Beitrag müsste eigentlich in der Hand des Bundes sein - was er unter der Haube auch eigentlich ist - wird aber von den Bundesländern selbst verwaltet, die aber alle einem bundesweiten, einheitlichen Kurs folgen.

    Und Demokratie-Abgabe kann nur ein Freud'scher Versprecher sein: "Demokratie abgeben..."
    So gut wie alles was bei den ÖR passiert wird intern hinter verschlossenen Türen beschlossen. Eine Transparenz darüber wie das Gebührengeld verwaltet wird und wer wo was zu sagen hat scheint irgendwie Geheimsache zu sein. Mir ist noch nie eine Dokumentation/Reportage untergekommen die all diese komplizierten Vorgängen dort veranschaulicht.

    Und warum vor/nach der Tagesschau immer Werbung kommen "muss", muss mir auch mal jemand erklären. Ich dachte die sind Stolz auf ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit?

    DU bist ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.18 07:08 durch azeu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AWEK microdata GmbH, Bielefeld
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.

  2. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".

  3. FTTC: Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte
    FTTC
    Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte

    Die Telekom hat erneut viele Haushalte mit FTTC (Fiber To The Curb) versorgt. Die Ausbaugebiete für das einfache Vectoring sind weit über Deutschland verstreut.


  1. 17:23

  2. 16:54

  3. 16:39

  4. 15:47

  5. 15:00

  6. 13:27

  7. 12:55

  8. 12:40