1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DigiNetz-Gesetz…

Warum keine Kostenbeteiligung?

  1. Beitrag
  1. Thema

Warum keine Kostenbeteiligung?

Autor: /mecki78 06.08.18 - 20:18

Warum müssen sich die Profiteure dieser Regelung nicht an den Baukosten beteiligen? So bekommen die einen ihre Kabelschächte günstiger als sie sie jemals selber hätten legen können und die anderen bekommen aber einen Teil ihrer Tiefbaukosten zurück. In diesem Fall wäre es sogar teilweise interessant wenn die Mitbewerber kommen, weil je mehr, desto günstiger wird es für den, der den Tiefbau in Auftrag gegeben hat und das ist dann eher investitionsfördernd, weil das Geld, dass er am Ende damit gespart hat, das kann er gleich in das nächste Tiefbauprojekt investieren.

/Mecki


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Warum keine Kostenbeteiligung?

/mecki78 | 06.08.18 - 20:18
 

Re: Warum keine Kostenbeteiligung?

Cok3.Zer0 | 06.08.18 - 20:34
 

Re: Warum keine Kostenbeteiligung?

asa (Golem.de) | 06.08.18 - 20:50
 

Re: Warum keine Kostenbeteiligung?

Faksimile | 06.08.18 - 20:55
 

Re: Warum keine Kostenbeteiligung?

Cok3.Zer0 | 07.08.18 - 00:14
 

Re: Warum keine Kostenbeteiligung?

DerDy | 07.08.18 - 00:34
 

Re: Warum keine Kostenbeteiligung?

Faksimile | 07.08.18 - 19:45
 

Re: Warum keine Kostenbeteiligung?

DerDy | 07.08.18 - 22:47

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg
  2. ankhlabs GmbH, Ammersee
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. i22 Digitalagentur GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

  1. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
    Cherry Keys ausprobiert
    Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

    Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.

  2. Linux: Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte
    Linux
    Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte

    Bisher nutzen die Android-Geräte verschiedene, speziell angepasste Versionen des Linux-Kernel. Google will stattdessen künftig ein einheitliches Image mit stabiler API für Hardware-Treiber nutzen.

  3. BGH-Urteil: Gericht soll Marktmissbrauch von Adblock Plus überprüfen
    BGH-Urteil
    Gericht soll Marktmissbrauch von Adblock Plus überprüfen

    Missbraucht der Adblock-Plus-Anbieter Eyeo beim Whitelisting von Anzeigen eine marktbeherrschende Stellung? Das Geschäftsmodell von Eyeo könnte nach einem BGH-Urteil nun sehr genau überprüft werden.


  1. 14:47

  2. 14:20

  3. 13:06

  4. 12:40

  5. 12:29

  6. 12:04

  7. 12:00

  8. 11:43