Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navya: Mainz testet autonomen Bus am…

Solche Arbeitszeiten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solche Arbeitszeiten...

    Autor: Squirrelchen 08.08.18 - 11:22

    sind ja ein Träumchen. Da kann man bestimmt super viel in Erfahrung bringen, wenn das Ding gerade mal 6 Stunden / Tag und gerade mal 4 Wochen läuft.

    Im Endeeffekt wird heraus kommen, dass dies angeblich nicht angenommen wird.

    Das dies an den super bescheidenen Zeiten liegen könnte, wird natürlich nicht erwogen.
    Da ich das Gebiet nicht kenne, weiß ich nicht, wieviel Traffic dort regulär verursacht wird und wie stark ein normaler Bus genutzt werden würde.

    ------------------
    Ich könnte Ausnussen vor Nussigkeit!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  2. Re: Solche Arbeitszeiten...

    Autor: 1st1 08.08.18 - 11:28

    Am Rheinufer, da geht man spazieren, da joggt man, da radelt man. Da WILL man sich bewegen, und nicht Bus fahren.

    Der Vorteil der Mainzer Rheinpromenade ist, dass da keine Autos unterwegs sind. Das macht es dem autonomen Bus leichter. Würde der zwischen normalen Wohngebieten und einem nahen Einkaufszentrum pendeln, wäre das eine (andere) Sache!

  3. Re: Solche Arbeitszeiten...

    Autor: chefin 08.08.18 - 15:47

    der Vorteil WAR as kein Auto unterwegs war. Jetzt fahren dort Busse.

  4. Re: Solche Arbeitszeiten...

    Autor: Aluz 09.08.18 - 09:25

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Rheinufer, da geht man spazieren, da joggt man, da radelt man. Da WILL
    > man sich bewegen, und nicht Bus fahren.
    Ja, wir wollen das, die jungen. Die alten freuen sich ueber die Rundfahrt zum Cafe.

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der Vorteil WAR as kein Auto unterwegs war. Jetzt fahren dort Busse.
    Ja, ist aber dennoch eine verkehrsberuhigte zone, 1. ist er keine Diesel Drecksschleuder, 2. ist er leise, 3. wird er sich selbstverstaendlich auch an die STVO halten muessen und wohl sehr langsam pendeln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. BWI GmbH, München
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11