Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kameradrohne im Taschenformat…

Nur eine Frage...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur eine Frage...

    Autor: Kira 09.08.18 - 08:46

    WARUM?
    warum "brauch" man das heutzutage? Ist es zu viel verlangt einen Freund oder Freundin nachzufragen "Hey, kannst du ein Foto von mir machen?".
    Oder bin ich einfach nur "out of touch" und zu dumm um dieses Phonemen zu verstehen?

    -------------------------------------------------------------------------------
    2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin ...

  2. Re: Nur eine Frage...

    Autor: Glitti 09.08.18 - 09:09

    Nein, für deinen Einsatzzweck gibt es Selfiesticks. Die Drohne macht Bilder aus ganz anderen Blickwinkeln, das sieht je nach Einsatzort wesentlich imposanter aus.

  3. Re: Nur eine Frage...

    Autor: happymeal 09.08.18 - 09:15

    Kira schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WARUM?
    > warum "brauch" man das heutzutage? Ist es zu viel verlangt einen Freund
    > oder Freundin nachzufragen "Hey, kannst du ein Foto von mir machen?".

    Du bist morgens bei Sonnenaufgang vor allen anderen am Horseshoe Bend und willst ein Foto von dir selbst aus einer interessanten Perspektive machen: Auftritt Airselfie 2.

  4. Re: Nur eine Frage...

    Autor: Umaru 09.08.18 - 09:22

    >Horseshoe Bend
    WAS? Achso. Bei meinem nächsten Trip nach Arizona komme ich auf deinen Tipp zurück. Muss aber erstmal wieder nach Tokyo, meinen Harem einreiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.18 09:25 durch Umaru.

  5. Re: Nur eine Frage...

    Autor: unbuntu 09.08.18 - 09:23

    Kann dein Freund mehrere Meter hochspringen und ein Foto ohne Verwacklungen machen? ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Nur eine Frage...

    Autor: happymeal 09.08.18 - 09:53

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Horseshoe Bend
    > WAS? Achso. Bei meinem nächsten Trip nach Arizona komme ich auf deinen Tipp
    > zurück. Muss aber erstmal wieder nach Tokyo, meinen Harem einreiten.

    ?

  7. Re: Nur eine Frage...

    Autor: Gandalf2210 09.08.18 - 10:05

    "hey, kannst du Mal bitte drei Meter über diese Klippe gehen und ein Foto von mir machen?"

  8. Re: Nur eine Frage...

    Autor: kayozz 09.08.18 - 10:08

    Kira schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WARUM?
    > warum "brauch" man das heutzutage? Ist es zu viel verlangt einen Freund
    > oder Freundin nachzufragen "Hey, kannst du ein Foto von mir machen?".
    > Oder bin ich einfach nur "out of touch" und zu dumm um dieses Phonemen zu
    > verstehen?

    Dann gehörst du nicht zur Zielgruppe. Genauso wie immer mit den Augen rolle, wenn ich irgendwelche Jugendlichen mit ihrem Smartphone im Schwimmbecken im Freibad sehe.

    Letztens hat zumindest einer Selfies beim Sprung vom 3-Meter Brett gemacht. Immerhin eine sinnvollere Anwendung als im Wasser auf MySpace oder Studi.VZ oder wie die Seiten alle heißen zu surfen, statt sich im Wasser zu bewegen.

    Immerhin: Für Leute, die gerne alleine in der Wildnis wandern, hat so eine Drohne durchaus eine Daseinsberechtigung.

  9. Re: Nur eine Frage...

    Autor: coass 09.08.18 - 10:32

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immerhin: Für Leute, die gerne alleine in der Wildnis wandern, hat so eine
    > Drohne durchaus eine Daseinsberechtigung.

    Hat sie das? Sollte man die Zeit, in der man in der Wildnis wandert, nicht dazu nutzen, in der Wildnis zu wandern? Grade mal keinen digitalen Technikkram zu verwenden? Wozu die Fotos? Als Erinnerung an die Landschaft braucht man sie sicher nicht. Höchstens noch zur Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken, in denen das Bild dann nach ein paar Sekunden in Vergessenheit geraten ist.

  10. Re: Nur eine Frage...

    Autor: coass 09.08.18 - 10:35

    Warum? Das ist doch ganz einfach:
    So ein Ding braucht man auf jeden Fall, wenn man auf seinem elektrisch betriebenen Surfbrett durch die Wellen schießt, am besten mit ner Hololens o.Ä. auf, damit man sich direkt die Bilder, die diese sinnlose Selfiedrohne macht, ins Blickfeld streamen lassen kann.

    Den Followern auf Gesichtsbuch und Hipstergram gefällt es sicher.

  11. Re: Nur eine Frage...

    Autor: goggi 09.08.18 - 10:36

    Auch wenn in der Werbung des Herstellers viel versprochen wird, sollte man sich einfach mal reale Videos bei YT ansehen. Das Ding wackelt ohne Ende, schiefe Fotos sind also vorprogrammiert.
    Außerdem scheint die Kamera ein unspannender Kompromiss zu sein. Mein LG G5 hat ein Weitwinkelobjektiv, das reicht für geile Selfies aus der Hand locker aus.

  12. Re: Nur eine Frage...

    Autor: PocketIsland 09.08.18 - 11:17

    Kira schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WARUM?
    > warum "brauch" man das heutzutage? Ist es zu viel verlangt einen Freund
    > oder Freundin nachzufragen "Hey, kannst du ein Foto von mir machen?".
    > Oder bin ich einfach nur "out of touch" und zu dumm um dieses Phonemen zu
    > verstehen?

    Ich frag mich auch immer warum die Leute mit ihrer Hackfresse jedes Motiv verunstalten müssen.

  13. Re: Nur eine Frage...

    Autor: lixxbox 09.08.18 - 11:26

    "Nur eine Frage...", um dann vier Fragen zu stellen. :)

    > WARUM?
    Darum.

    > warum "brauch" man das heutzutage?
    Um Bilder aus interessanten Perspektiven zu machen.

    > Ist es zu viel verlangt einen Freund oder Freundin nachzufragen "Hey, kannst du ein Foto von mir machen?".
    Vermutlich nicht. Aber dein Freund kann unter Umständen nicht aus der gewünschten Perspektive fotografieren.

    > Oder bin ich einfach nur "out of touch" und zu dumm um dieses Phonemen zu verstehen?
    Kann sein.

  14. Re: Nur eine Frage...

    Autor: Clayman 09.08.18 - 11:28

    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat sie das? Sollte man die Zeit, in der man in der Wildnis wandert, nicht
    > dazu nutzen, in der Wildnis zu wandern? Grade mal keinen digitalen
    > Technikkram zu verwenden? Wozu die Fotos? Als Erinnerung an die Landschaft
    > braucht man sie sicher nicht. Höchstens noch zur Selbstdarstellung in
    > sozialen Netzwerken, in denen das Bild dann nach ein paar Sekunden in
    > Vergessenheit geraten ist.

    Es ist ja nicht so, dass es Urlaubsbilder erst seit der Ausbreitung von sozialen Netzwerken gibt.
    Meine Oma schaut sich zum Beispiel auch gern Urlaubsbilder von früher in ihrem Fotoalbum an und zeigt sie den Kindern, Enkeln, usw. Für sie ist das eine schöne Erinnerung.

  15. Re: Nur eine Frage...

    Autor: coass 09.08.18 - 11:42

    Clayman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es ist ja nicht so, dass es Urlaubsbilder erst seit der Ausbreitung von
    > sozialen Netzwerken gibt.
    > Meine Oma schaut sich zum Beispiel auch gern Urlaubsbilder von früher in
    > ihrem Fotoalbum an und zeigt sie den Kindern, Enkeln, usw. Für sie ist das
    > eine schöne Erinnerung.

    Will ja gar nichts gegen Urlaubsbilder gesagt haben. Ich nehme aber mal an, dass die Bilder der Oma ganz gewöhnliche Bilder aus einer normalen Kamera waren. Vollkommen ausreichend. Aber nein, man muss ja jetzt nen Selfie-Stick, ne Kameradrohne etc. etc. mitführen, um möglichst spektakuläre Bilder zu schießen. Darf man sich nicht vorstellen, wie viele sich so ne Kameradrohne aus ner Laune raus kaufen, die dann nur wieder in der Ecke vermodert und nach zwei Jahren eh wieder nicht up-to-date ist. Die Ressourcen... ja die sind futsch. Für nix.

  16. Re: Nur eine Frage...

    Autor: coass 09.08.18 - 11:43

    lixxbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > warum "brauch" man das heutzutage?
    > Um Bilder aus interessanten Perspektiven zu machen.
    >
    > > Ist es zu viel verlangt einen Freund oder Freundin nachzufragen "Hey,
    > kannst du ein Foto von mir machen?".
    > Vermutlich nicht. Aber dein Freund kann unter Umständen nicht aus der
    > gewünschten Perspektive fotografieren.

    Stimmt. Das rechtfertigt natürlich alles. Freue mich schon auf kleine Kameraraketen, die es mir ermöglichen aus 7000 Metern höhe ein Bild zu schießen. War dann das verbrannte Hydrazin sicher wert....

  17. Re: Nur eine Frage...

    Autor: Apfelbaum 09.08.18 - 19:12

    MySpace? StudiVZ?
    Ist das Internet die letzten 10 Jahre an dir vorbeigegangen, Opa?

  18. Re: Nur eine Frage...

    Autor: eidolon 09.08.18 - 21:46

    Und? Noch nie was aus Spaß gekauft? Früher hat man sich sogar mal einfache Kameras gekauft und nach 2 Urlauben doch nie wieder benutzt.

  19. Re: Nur eine Frage...

    Autor: coass 10.08.18 - 07:38

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Noch nie was aus Spaß gekauft? Früher hat man sich sogar mal einfache
    > Kameras gekauft und nach 2 Urlauben doch nie wieder benutzt.

    Richtig. Daher bin ich auch froh, dass für die normale Bildknipserei mittlerweile die Smartphone-Kameras ausreichend sind. Die ist damit in einem Gerät integriert, das viele andere Einsatzzwecke hat und somit durchaus gerechtfertigt ist.

    So eine Drohen kann nichts außer ein paar Fotos - in vermutlich auch noch unterdurchschnittlicher Qualität - schießen. Ich habe nichts gegen Spaß haben gesagt, das ist selbstverständlich jedem gegönnt. Die Frage ist nur, wie man an den ganzen Spaß kommt. Die Frage, ob das aktuell beim endlich immer stärker werdenden Bewusstein für die Ressourcen der Erde mit so einem nutzlosen kleinen Gerät erreicht werden muss.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. altona Diagnostics GmbH, Hamburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Kombiverkehr Deutsche Gesellschaft für kombinierten Güterverkehr mbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
      Wissenschaft
      Rekorde ohne Nutzen

      25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

    2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
      VDSL
      Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

      Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

    3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
      Charge Automotive
      Der Ford Mustang wird elektrisch

      Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


    1. 15:30

    2. 15:11

    3. 14:55

    4. 12:40

    5. 12:12

    6. 11:56

    7. 11:43

    8. 11:38