1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla vor Mercedes und BMW: Nicht…

Fatal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fatal

    Autor: re12345 12.08.18 - 12:21

    >> "Dabei fuhr das Model S sogar einmal in einer Kurve über den inneren Fahrbahnrand. [...] Je nach Kurvenradius und Geschwindigkeit muss der Fahrer daher eingreifen, weil das Auto nicht genügend lenken kann."

    Das Auto müsste doch schon anhand von einfachsten Karten wissen, dass es die nächste Kurve nicht mit 3m/s² schaffen kann und den Fahrer die Kontrolle geben oder stehen bleiben.

    Alles andere ist in meinen Augen grob fahrlässig

  2. Re: Fatal

    Autor: Mandri 12.08.18 - 12:55

    Ich halte das ganze Konzept, dass das Auto nur Teile der Anforderungen erfüllen kann, für verfehlt.
    Es gibt jetzt schon erschreckend viele Autofahrer, die unaufmerksam sind. Werden sie in immer mehr leichten Fahrsituationen entlastet, werden sie noch unaufmerksamer.
    Ich selber würde mit nicht zutrauen, in einer brenzligen Situation plötzlich richtig reagieren zu können, wenn ich vorher gedanklich abgeschaltet habe.
    Dass ich, trotz aktivem Assistenten, die Situation immer kontrolliere, ohne dabei zu ermüden, halte ich für ausgeschlossen.
    Daher plane ich so lange ohne Assistenten (ASB und ESP mal außen vor) fahren, bis ich die Fahrt dem Auto komplett anvertrauen kann.

  3. Re: Fatal

    Autor: PerilOS 12.08.18 - 13:22

    Die Autobahn ist auch eine relativ begrenzte "Situationsmenge". Dort funktionieren diese Systeme auch sehr gut. Nen Passat mit Vollausstattung fährt praktisch von selbst mehrere hundert Kilometer ohne murren oder kritische Situationen. Wir haben damit 1500km in einer Woche zurück gelegt. Das ging wie gebuttert.
    Aber im Stadtverkehr oder auf Dörfern würde ich das dem Auto nicht anvertrauen. Dafür springen die Situationen zu sprunghaft an und es gibt keinen "Standard" wonach sich das Auto richtig richten kann. Gerade z.B. in der Stadt sind ja Fußgänger und Fahrradfahrer sehr unachtsam oder bedrängeln die Autofahrer, weil die einfach so die Straße überqueren wollen.
    Das wird sich in den nächsten Dekaden auch nicht so schnell ändern mit den Fahrerassistenzsystemen.

  4. Re: Fatal

    Autor: User_x 12.08.18 - 14:50

    naja fahrer bedrängen? evtl. hätten die dort gar nichts zu suchen, da die Infrastruktur eh für was anderes ausgelegt ist.

  5. Re: Fatal

    Autor: Anonymer Nutzer 12.08.18 - 15:59

    Mandri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte das ganze Konzept, dass das Auto nur Teile der Anforderungen
    > erfüllen kann, für verfehlt.
    > Es gibt jetzt schon erschreckend viele Autofahrer, die unaufmerksam sind.
    > Werden sie in immer mehr leichten Fahrsituationen entlastet, werden sie
    > noch unaufmerksamer.
    > Ich selber würde mit nicht zutrauen, in einer brenzligen Situation
    > plötzlich richtig reagieren zu können, wenn ich vorher gedanklich
    > abgeschaltet habe.
    > Dass ich, trotz aktivem Assistenten, die Situation immer kontrolliere, ohne
    > dabei zu ermüden, halte ich für ausgeschlossen.
    > Daher plane ich so lange ohne Assistenten (ASB und ESP mal außen vor)
    > fahren, bis ich die Fahrt dem Auto komplett anvertrauen kann.

    +1!!!

  6. Re: Fatal

    Autor: Proctrap 12.08.18 - 17:37

    exakt, deshalb galt halte ich gar nichts von dieser pseudo Automatisierung

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  7. Re: Fatal

    Autor: SJ 12.08.18 - 18:53

    Genau... eine Batterie brauchst nicht. Da kurbelt man den Motor noch an.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: Fatal

    Autor: rog_NB 12.08.18 - 20:27

    re12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Auto müsste doch schon anhand von einfachsten Karten wissen, dass es
    > die nächste Kurve nicht mit 3m/s² schaffen kann und den Fahrer die
    > Kontrolle geben oder stehen bleiben.
    >
    > Alles andere ist in meinen Augen grob fahrlässig


    Ich kann Dir sagen, dass Teslas vor Kurven abbremsen, wenn diese... hmmm... zu „eng“ werden.

    https://youtu.be/GjJQuXzm2DU

    Ab ca 2:30

    Ne andere Alternative als übergeben oder anhalten...

    rog_NB

  9. Re: Fatal

    Autor: Wizard 12.08.18 - 22:21

    rog_NB schrieb:

    > Ich kann Dir sagen, dass Teslas vor Kurven abbremsen, wenn diese... hmmm...
    > zu "eng" werden.

    Nicht nur Teslas, mein SQ5 - und mit ihm auch alle anderen Q5-Modelle mit entsprechender Ausstattung - macht das auch.

  10. Re: Fatal

    Autor: obermeier 13.08.18 - 09:07

    Die Daimler Systeme auch.

  11. Re: Fatal

    Autor: Proctrap 13.08.18 - 13:31

    netter Versuch, nur leider voll vorbei
    so disqualifiziert man sich auch selbst...

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  12. Re: Fatal

    Autor: SJ 13.08.18 - 16:23

    Ne, voll ins Schwarze ;)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. DIEBOLD NIXDORF, Aalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 389,00€ (Bestpreis)
  2. 379,00€ (Bestpreis)
  3. gratis
  4. 159,90€ + Versand (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45