1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Threadripper 2990WX und 2950X…

Sinnloser Test !!!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Sinnloser Test !!!

    Autor: LordRayden 13.08.18 - 16:51

    @golem.de

    Hi Leute,

    also der Test war mal ziemlich Sinnlos. Warum sollte man einen Prozessor mit 32 Kernen und 64 Threads mit Spielen testen? Die meisten Spiele kommen schon mit 8 Kernen und 16 Threads nicht zurecht und die Skalierung ist schrecklich. Das wisst Ihr sowie wir, immerhin habt Ihr so einen Artikel und Test geschrieben. Also der Spiele Test war sinnlos da jedem klar war das, dass nix wird.

    Der Test mit Adobe war sehr Interessant aber auch hier, jeder weiß das Adobe Software "künstlich" aufgeblasen ist, viele Altlasten mitschleppt und wie die Monatlichen Adobe Patchdays zeigen voller Fehler ist (nichts im Vergleich zu Oracle aber immerhin). Das heißt es kann ohne weiteres sein das einfach ein Adobe Bug denn Prozessor ausbremst und dafür kann er nix.

    Ihr habt es einmal im Artikel erwähnt aber genau da hätte man, meiner Meinung nach) ansetzen sollen. Kommt der Windows Scheduler mit den Kernen und Threads zurecht. Ist vielleicht Windows die Bremse?
    Es ist sinnlos 32 Kerne zu haben, wenn sie Windows in Serie und nicht Parallel füllt/anspricht.
    Ich habe bei meinen Rechnern die Erfahrung gemacht das Windows immer Core 0 anspricht, wenn Core 0 schon bei 70% Auslastung ist wird dann der Core 1 angesprochen, bei 32 Kernen wird Windows selbst schon sehr viel Rechenleistung beanspruchen allein um diese Berechnung anzustellen...

    Warum habt Ihr bei einem Prozessor mit 32 Kernen keinen VM Test gemacht (mir egal mit was als Unterbau, VmWare, Virtualbox, Xen, ESXi)? So ein Prozessor ist doch für so eine Aufgabe prädestiniert. Weist mal ein paar Kerne fix eine paar VMs zu und lasst sie laufen, arbeitet dann mit der Maschine.. Was passiert dann? Als vergleich könnt Ihr die Software mit Standard Einstellung laufen lasen ohne Fixe Kern Zuweisung und lasst dann alles laufen. Was passiert dann, wie verhält sich die Maschine? Was macht der Prozessor? Welche Kühlung ist zu empfehlen?

    Warum genau verwendet Ihr für den Linux Test Ubuntu? Das ist ein Consumer Massenprodukt das darauf getrimmt wurde überall zu laufen, deswegen sehen die Tests damit auch nicht viel anders als mit Windows aus. Ich könnte wetten das Fedora oder SuSe ein anders verhalten mit dem Prozessor zeigen als Ubuntu, ich bin zwar kein Fan von Debian aber ich bin mir sicher das auch Debian besser laufen wird als Ubuntu....

    Danke

    LordRayden
    P.S. Golem ist eine IT Seite, wir bauen unsre Systeme Selbst und suchen uns immer das Beste für die Aufgabe aus die wir erledigen wollen, dafür kommen wir zu Golem um zu erfahren was das Beste ist. Warum sollte jemand mit 32 Kernen Spielen? Gehen wir von Angebot und Nachfrage aus, etwa 0,5% aller PC Gamer weltweit werden vielleicht mit einem 32 Kerner Spielen somit gibt es keinen Grund für Spieleentwickler denn Aufwand zu betreiben damit ein Spiel auf 32 kernen gut Skalieren kann…

    Just my two cents

  2. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: ms (Golem.de) 13.08.18 - 17:01

    Im ganzen fünfseitigen Test werden Spiele in einem einzigen kurzen Absatz erwähnt ...

    All die CPUs vernünftig und reproduzierbar mit VMs zu testen war uns leider nicht möglich und einfach nur ein subjektives Gefühl abzugeben ist uns zu wenig. Zudem kann VM derart viele unterschiedliche Szenarien bedienen, dass die Bandbreite extrem wird. Zur Kühlung steht drin, wie warm der 2990WX mit dem NH-U14S TR4 wird. Ich bezweifle, dass sich mit Fedora oder Suse was ändert, da primär die Software und nur bedingt der Scheduler das Problem darstellt.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: Tantalus 13.08.18 - 17:07

    LordRayden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe bei meinen Rechnern die Erfahrung gemacht das Windows immer Core 0
    > anspricht, wenn Core 0 schon bei 70% Auslastung ist wird dann der Core 1
    > angesprochen,

    Sorry aber das ist absoluter Quark. Windows verteilt die Tasks recht gleichmäßig auf alle Kerne, egal wie hoch die Gesamtauslastung ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: Gamma Ray Burst 13.08.18 - 17:22

    Habt ihr schon Vagrant verwendet? Damit kann man virtuelle Umgebungen automatisch aufsetzen. Das setzt man ein wenn man Software für verschiedene Umgebungen testen will/muss.

    Die virtuelle Umgebung wird dabei über eine Datei konfiguriert (Vagrantfile).

    Da kann man automatisiert die gleiche virtuelle Umgebung auf mehreren Rechnern aufsetzen.

    Die Anzahl der Cores ist etwas absurd, ich finde das zwar grundsätzlich toll, nur ist mir beim Vergleich das neuere COU NICHT unbedingt mehr Speed pro Core bedeutet.

    Heißt die Anzahl der Cores ist eher spannend wenn ich mit virtuellen Maschinen und Docker/Kubernetes arbeite. Was aber bei den meisten Usern nicht der Fall sein sollte.

    Ist nicht schlimm, die Anzahl der Rasier Schneiden nimmt ja auch zu, ohne das es allen Menschen hilft .... ODER -> Das Rad kann nicht rund genug sein!!!

  5. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: schap23 13.08.18 - 17:53

    Also ich halte es nicht für sinnlos herauszustellen, daß diese CPU für Desktopanwendungen keinen Sinn macht. Ich habe im Artikel auch durchaus finden können, daß ein möglicherweise sinnvolles Anwendungsgebiet Server, insbesondere Cloudcomputing sein mag.

    Bei Cloudcomputing stellt sich allerdings nach Spectre und Co. auch die Frage, wie unabhängig die Cores voneinander agieren und wie gut sie dementsprechend vor Seitenkanalangriffen geschützt sind.

    Bei dem Test mit Blender fehlt die Angabe, ob GPU-Unterstützung gewählt wurde. Ich gehe mal davon aus, daß nicht. Raytracing etc. profitiert im Allgemeinen von GPU-Nutzung mehr als von vielen CPU-Kernen, die wiederum dann keine Rolle mehr spielen.

  6. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: ms (Golem.de) 13.08.18 - 18:01

    Blender ist ein CPU.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  7. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: johnDOE123 13.08.18 - 18:02

    also ich fand es ganz interessant.

    jetzt stell dir mal vor, amd hätte softwareseitig einen tadellosen workaround gebaut, damit games richtig flott laufen und man hätte es nicht getestet. :-O


    gebe zu es ist sehr unrealistisch, dennoch gehört zu nem cpu review/test, meiner meinung nach ein umfassender test.

    man erinnert sich noch gut an die xeons, die günstiger als die i7 er waren und viele spieler server cpus gekauft haben.

  8. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: max9123 13.08.18 - 18:50

    @Marc Sauter
    Zuerst einmal vielen Dank für die Dualchannel Benchmarks. Dadurch wird schnell klar in welchen Anwendungen dem 32C an Speicherbandbreite fehlt.
    Was mich aber gerade bei Photoshop sehr verwundert hat war das desaströse abschneiden des i7-8700K. Sind diese Ergebnisse wirklich korrekt?

  9. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: ms (Golem.de) 13.08.18 - 18:53

    Der sieht tatsächlich sehr lahm aus, allerdings waren das immer drei Messungen pro Chip - sprich, wenn war was mit dem System nicht in Ordnung. Da alle anderen Werte im gleichen Durchgang ermittelt wurden, bin ich jedoch etwas ratlos ... muss die Plattform morgen aber noch mal hinstellen.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  10. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: LordRayden 13.08.18 - 19:11

    Hi,
    Nicht denn Windows Task Manager verwenden um die Verteilung der CPU Last auf die verschiedenen Cores zu beobachten, dann sieht man das Windows immer als erstes denn Core 0 anspricht und dann weiter geht. MS versucht das seit Windows 7 hinzubekommen aber es ist noch nicht das Wahre, man muss aber zugeben das es viel, viel besser ist als damals bei Windows 7.

    Ihr habt die Temperatur kurz angeschnitten, aber es geht darum die Temperatur in den verschiedenen Szenarien zu testen. Zb wenn die Temperatur in Premiere rasant ansteigt deutet das auf einen eventuellen Bug in der Software hin wenn eine vergleichbare Software die Temperatur nicht so hoch steigen lässt usw. Das mit den Spielen lasse ich ruhen, ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass ein solcher Prozessor "eigentlich" nicht fürs spielen gedacht ist.
    Speziell Fedora lässt sich so einstellen, dass man mehr aus der CPU rausholen kann, in Ubuntu ist durch die Trimmung auf den Masenmarkt alles eher konservativ eingestellt.
    Für einen VM Test könnte man zwei Teile machen, im ersten Teil nimmt man VMware Workstation und Virtualbox die auf Windows aufsetzen, Windows und Linux als Guests, 4 oder 8 Cores pro VM.
    Kann man beide Guests gleichzeitig ausführen und trotzdem mit dem Host Arbeiten. Was macht die Temperatur usw…
    Im zweiten Teil könnte man zwei „Type 1 hypervisor“ hernehmen (ich würde ESXi und Xen vorziehen aber das bin nur ich), wieder Windows und Linux Guest parallel ausführen nur muss man in diesem Fall die Guests mehr testen da man ja keinen „arbeitsfähigen“ Host hat.

    BTW. Ich würde es Interessant finden zu erfahren wie sich der Prozessor beim Monero Minen schlägt. Der alte Threadripper war aufgrund seines großen Caches gut dafür geeignet. …

    Danke

    LordRayden

  11. Debian kann den Turbo nicht nutzen

    Autor: redmord 13.08.18 - 19:46

    Ja, konservative Distris benötigen einen aktuellen Kernel. Sonst fehlen einige AMD-Patches.

  12. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: ms (Golem.de) 13.08.18 - 20:14

    Blender als laaange AVX-Last hat von der verwendeten Software die höchsten Temperaturen erreicht. Ich gehe davon aus, dass Monero etwas schneller wird durch 12LP und Zen+.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  13. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: PerilOS 13.08.18 - 20:45

    LordRayden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    > Nicht denn Windows Task Manager verwenden um die Verteilung der CPU Last
    > auf die verschiedenen Cores zu beobachten, dann sieht man das Windows immer
    > als erstes denn Core 0 anspricht und dann weiter geht. MS versucht das seit
    > Windows 7 hinzubekommen aber es ist noch nicht das Wahre, man muss aber
    > zugeben das es viel, viel besser ist als damals bei Windows 7.

    Das ist Quatsch. Windows verteilt die Threads auf den Core der die meiste freie Kapazität hat.

  14. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: bionade24 13.08.18 - 23:25

    An die die unbedingt mit Fedora testen möchten:
    Das macht echt keinen Unterschied, ob man nun auf 4.13 oder 4.17 ist. Da ist Ubuntu voll okay, ist halt schnell zu installieren. Wenn man was aktuelles will, sollte man eher Arch oder Gentoo verwenden, dass ist auch nicht kompliziert und nicht diesen RedHat-Mist.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  15. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.18 - 02:02

    > P.S. Golem ist eine IT Seite, wir bauen unsre Systeme Selbst und suchen uns
    > immer das Beste für die Aufgabe aus die wir erledigen wollen, dafür kommen
    > wir zu Golem um zu erfahren was das Beste ist. Warum sollte jemand mit 32
    > Kernen Spielen? Gehen wir von Angebot und Nachfrage aus, etwa 0,5% aller PC
    > Gamer weltweit werden vielleicht mit einem 32 Kerner Spielen somit gibt es
    > keinen Grund für Spieleentwickler denn Aufwand zu betreiben damit ein Spiel
    > auf 32 kernen gut Skalieren kann…
    >

    geh mal lieber zu heise wenns dir darum geht oder kauf dir ne ct

  16. Re: Sinnloser Test !!!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.18 - 11:50

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LordRayden schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hi,
    > > Nicht denn Windows Task Manager verwenden um die Verteilung der CPU Last
    > > auf die verschiedenen Cores zu beobachten, dann sieht man das Windows
    > immer
    > > als erstes denn Core 0 anspricht und dann weiter geht. MS versucht das
    > seit
    > > Windows 7 hinzubekommen aber es ist noch nicht das Wahre, man muss aber
    > > zugeben das es viel, viel besser ist als damals bei Windows 7.
    >
    > Das ist Quatsch. Windows verteilt die Threads auf den Core der die meiste
    > freie Kapazität hat.

    Das ist aber zunehmend ein Problem. Und zwar, dass Anwendungen ganz gerne von Windows initiiert mal auf einen anderen Kern "umziehen"- bei den Eigenheiten der AMD Multicore Ryzen Plattform (CCX) ist dies nicht mehr optimal. Denn die CCX haben als Merkmal große Latenzunterschiede. Und zwar sind die Latenzen innerhalb des CCX ungefähr die Hälfte gegenüber den Latenzen zwischen den Intel-Kernen. Über das CCX hinaus sind sie aber doppelt so groß, was bedeutet, dass ein wechseln zu einem anderen Core bei einer Ryzen Plattform zwingend innerhalb des CCX erfolgen sollte. Die Frage ist ob Windows schon diese Logik besitzt, oder ob dies noch eher willkürlich erfolgt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwickler MS Dynamics Business Central (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Projektmitarbeiter*in (m/w/d) Digitalisierung der Hochschulverwaltung im Kompetenzzentrum E-Akte.NRW
    Universität Bielefeld, Bielefeld
  3. IT-Controller (m/w/d) Datenmanagement
    AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, Bad Homburg vor der Höhe, Wetzlar (Home-Office möglich)
  4. Programmierer Bereich SPS- und Roboter-Steuerungen im Sondermaschinenbau (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Bühl

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


30 Jahre Super Mario Kart: Als Nintendo den Fun-Racer neu erfand
30 Jahre Super Mario Kart
Als Nintendo den Fun-Racer neu erfand

Vor 30 Jahren feierte Nintendo-Klempner Mario in Super Mario Kart sein Rennspieldebüt. Golem.de hat das alte Modul aus dem Schrank geholt.
Von Andreas Altenheimer


    35 Jahre Predator: Als der Dschungel unsicher wurde
    35 Jahre Predator
    Als der Dschungel unsicher wurde

    Mit Prey hat das Predator-Franchise gerade einen neuen Höhenflug erlebt. Vor 35 Jahren begann alles mit einem Kampf im südamerikanischen Dschungel.
    Von Peter Osteried

    1. Comic Con Keanu Reeves überrascht Fans mit John-Wick-Chapter-4-Trailer

    (Künstliche) Intelligenz: Algorithmen im Kopf
    (Künstliche) Intelligenz
    Algorithmen im Kopf

    Kaum etwas ist so rätselhaft wie die Funktionsweise des Gehirns - und doch lassen sich gewisse algorithmische Prinzipien erahnen. Können sie die nächste Generation künstlicher Intelligenz inspirieren?
    Von Helmut Linde

    1. Stable Diffusion KI-Modell für Bilderzeugung zur Kompression nutzbar
    2. Machine Learning Deepfake-Apps schützen zu wenig vor Porno-Missbrauch
    3. Frage an die KI Welche Aktie soll ich kaufen?