1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Threadripper 2990WX und 2950X…

Vorläufige Erkenntnis

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Vorläufige Erkenntnis

    Autor: Ach 13.08.18 - 18:39

    So wie es aussieht, fängt Zen bei weniger als einem Ram Kanal pro CCX an zu zicken. Damit läge das Optimum bei Ryzen halt bei 8 Cores(zwei Kanäle, zwei CCX), bei TR bei den 16 Cores(vier Kanäle, vier CCX) und bei Epic folglich bei 32 Cores(acht Kanäle, acht CCX), wobei ein TR Renderserver im Keller mit 32 Cores natürlich nach wie vor ungeschlagen sein wird.

    Ändern wird sich das nächstes Jahr, dann wenn Zen 2 mit der doppelten Anzahl an Cores pro CCX(CPU Complex) übernimmt. Ganz plump über den Daumen gepeilt, müsste sich ja die optimale Corezahl in Bezug auf den Speicher bei jeder Zen 2 basierten CPU glatt verdoppeln. Auf Zen 2 bin ich jedenfalls genauso gespannt wie ich auf den aktuellen Zen war.

  2. Re: Vorläufige Erkenntnis

    Autor: pioneer3001 13.08.18 - 22:50

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ändern wird sich das nächstes Jahr, dann wenn Zen 2 mit der doppelten
    > Anzahl an Cores pro CCX(CPU Complex) übernimmt.

    Wo wurde das berichtet, dass Zen2 nochmal eine Verdopplung der Kerne bringt, hier bei Golem auch?

    Wenn das stimmen würde, dann müsste der eine TDP von mehr als 250W haben. Weil das ja jetzt der 32er Threadripper hat.

  3. Re: Vorläufige Erkenntnis

    Autor: ms (Golem.de) 13.08.18 - 23:40

    Ich hörte von weiterhin 8C und 4C per CCX ...

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  4. Re: Vorläufige Erkenntnis

    Autor: Ach 14.08.18 - 00:01

    pioneer3001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ändern wird sich das nächstes Jahr, dann wenn Zen 2 mit der doppelten
    > > Anzahl an Cores pro CCX(CPU Complex) übernimmt.
    >
    > Wo wurde das berichtet, dass Zen2 nochmal eine Verdopplung der Kerne
    > bringt, hier bei Golem auch?
    >
    > Wenn das stimmen würde, dann müsste der eine TDP von mehr als 250W haben.
    > Weil das ja jetzt der 32er Threadripper hat.

    Jep, auch Golem hat darüber berichtet.

    Verdoppelung der Cores pro CCX kann als sicher gelten, sowie dass Zen 2 in 7nm produziert wird(Zen 1 => 11nm). Ryzen 2 CPUs werden im Sommer mit bis zu 12 Cores erscheinen. Man fragt sich, ob AMD auch den Vollausbau mit 16 Cores wagen wird, was aber sicher auch von der Marktsituation abhängt. Mit den ersten Zen 2 Dies werden diesmal aber die EPIC Prozessoren bestückt, das geschieht bereits im Frühjahr. Samples machen bereits seit ein paar Monaten die Runde.

    Die neue Strukturbreite sorgt laut Gerüchten für eine 60%ige Energieeinsparung pro Core, pro Takt und/oder einer ordentlichen Takterhöhung. Bei gleichem Takt wäre also ein Ryzen 2 mit 12 Cores sparsamer als ein aktueller R2700. Ich glaube übrigens nicht, dax AMD den TR mit mehr als 32 Cores anbieten wird, denn dann würden sie ja wieder in das beschriebene Problem laufen, dass sich zwei CCX einen Speicherkanal teilen müssten(kann mich da natürlich irren, vielleicht gibt es ja auch genug Renderfreaks die sowas sofort kaufen würden). Mit "nur" 32 Cores ist Zen 2 dann aber wieder Sparsamer als sein Vorgänger und/oder läuft nochmals schneller.

    Edit: bin mir nicht mehr sicher ob auch Golem darüber berichtet hat.
    Hier noch zwei Links, die ich auf die Schnelle gefunden habe :

    >https://www.gamestar.de/artikel/geruechte-zu-amds-zen-2-15-prozent-mehr-leistung-pro-takt-mehr-kerne,3332711.html

    >http://www.pcgameshardware.de/AMD-Zen-Architektur-261795/News/Ryzen-3000-AM4-16-Kerner-1261192/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.18 00:09 durch Ach.

  5. Re: Vorläufige Erkenntnis

    Autor: ms (Golem.de) 14.08.18 - 00:10

    Ich habe nichts über doppelte CCX bei Zen2 geschrieben.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  6. Re: Vorläufige Erkenntnis

    Autor: Ach 14.08.18 - 00:10

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hörte von weiterhin 8C und 4C per CCX ...

    Dass AMD also zwei Versionen fährt?

  7. Re: Vorläufige Erkenntnis

    Autor: Ach 14.08.18 - 00:16

    Ja sry, ich glaub zu dem Thema ist nicht in einem Bericht, sondern in irgend einem Forumsgespräch von dir gefallen. (Hab mich ja dem entsprechend auch schon korrigiert :)).

  8. Re: Vorläufige Erkenntnis

    Autor: ms (Golem.de) 14.08.18 - 00:17

    Nein, ein 8C-Die mit wie gehabt zwei 4-Core-CCXen.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  9. Re: Vorläufige Erkenntnis

    Autor: Ach 14.08.18 - 00:49

    Hmm, das wäre aber ernüchternd. Wie konkret ist denn die Information? In den Weiten des Internet zeigen ja alle Sterne auf acht Cores/CCX, (wobei davon noch nichts von AMD bestätigt wurde, AMD äußert sich einfach überhaupt nicht zu dem Thema).

    BtW. : HardwareLuxx hat den Stand der Dinge(oder Stand der Gerüchte)
    hier mal recht übersichtlich zusammen gefasst:
    > https://www.hardwareluxx.de/index.php/news/hardware/prozessoren/46963-7-nm-und-zen-2-amd-wirft-offenbar-mit-kernen-um-sich.html

  10. Re: Vorläufige Erkenntnis

    Autor: ms (Golem.de) 14.08.18 - 01:01

    Die Quelle ist idR gut informiert.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  11. Re: Vorläufige Erkenntnis

    Autor: Ach 14.08.18 - 10:42

    Einerseits macht mich das jetzt richtig gehend skeptisch, was diese Gerüchte angeht, andererseits hoffe ich, dass sich seitens der beiden Produktionsstandorte für Zen(nicht nur GF, sondern auch TSMC) irgendwie doch eine Möglichkeit zur Bewahrheitung der Idee ergibt. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :]. Sollte AMD wirklich überhaupt nichts mit einer 8C CCX am Hut haben, dann wäre es IMHO nicht ungeschickt, die Gerüchte deutlich zu dementieren, je früher desto besser. In jedem Fall thx für die Info.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer - Radar Detection (m/f/d)
    Continental AG, Neu-Ulm
  2. Manager Platform Software (m/w/d)
    Knorr-Bremse AG, Schwieberdingen bei Stuttgart
  3. Mathematiker / Physiker Underwriting (w/m/d)
    Allianz Lebensversicherungs-AG, Stuttgart
  4. Laboringenieurin / Laboringenieur / Labormitarbeiterin / Labormitarbeiter (m/w/d) für das ... (m/w/d)
    Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Triesdorf bei Ansbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Super Mario Odyssey, Metroid Dread, The Witcher 3) im Nintendo eShop
  2. 31,48€ (Tiefstpreis, UVP 79€)
  3. (u. a. Lego Star Wars: Die Skywalker Saga, The Quarry, Sonic Frontiers)
  4. (u. a. Age of Empires IV - Anniversary Edition -45%, For Honor - Complete Edition -77%)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ankermake M5: Der rasend schnelle 3D-Drucker
Ankermake M5
Der rasend schnelle 3D-Drucker

Achtung, bewegliche Teile: Der Ankermake M5 von Anker ist aufs schnelle 3D-Drucken ausgelegt. Das funktioniert gut, die Software weniger.
Ein Test von Oliver Nickel und Friedhelm Greis

  1. Biohome3D Haus aus dem 3D-Drucker komplett recycelbar
  2. 3D4U Miele-3D-Druckvorlagen für Kaffee, Bohrlöcher und Düsen
  3. Schusswaffen Interpol warnt vor verbesserten Waffen aus dem 3D-Drucker

80 Plus: Netzteile richtig auswählen
80 Plus
Netzteile richtig auswählen

Bei jedem Rechnerkauf stellt sich die Frage nach dem Netzteil: Reichen eigentlich 500 Watt oder sollte man lieber der Empfehlung mit 850 Watt folgen?
Ein Test von Martin Böckmann

  1. Brandgefahr Der 12VHPWR-Stecker hat ein Problem
  2. MEG Ai1300P PCIE5 MSI hat das erste ATX-3.0-Netzteil
  3. Galliumnitrid Anker präsentiert kompakte GaN-Ladegeräte

Pentiment im Test: Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch
Pentiment im Test
Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch

Tatort Kirche: Das von Microsoft entwickelte Pentiment bietet auf Konsole und Windows-PC historische Detektivarbeit.
Von Peter Steinlechner

  1. Obsidian Entertainment Pentiment bietet Oberbayern statt Postapokalypse