Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Captain Kirk beharrt auf…

Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: Umaru 14.08.18 - 12:10

    Into Darkness und Beyond haben mir vom Gefühl her gefallen - und das liegt an der leichtfüßig agierenden Crew mit sympathischen Gesichtern (ganz anders als bei der Serie Discovery, wo mich alle ankotzen). Wenn man doch einfach so produzierte wie in den 80ern und 90ern, ich würde die Filme derbe abfeiern, wie es auf Neudeutsch heißt. Aber leider leben wir in den 10er Jahren, wo alles aus dem Computer sein muss, doppelt und dreifach beleuchtet, beglänzt und geblurt werden muss (wenigstens ist das Colorgrading noch fast in Ordnung und hat Farben). Aber die Schiffe interessieren mich null. Dazu natürlich überall Krachbumm, das mich völlig kaltlässt, weil ja eh nichts Echtes angezündet wird. Bei den älteren Filmen staune ich noch, wie toll und detailiert das aussieht.

  2. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: Evron 14.08.18 - 17:56

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Into Darkness und Beyond haben mir vom Gefühl her gefallen - und das liegt
    > an der leichtfüßig agierenden Crew mit sympathischen Gesichtern (ganz
    > anders als bei der Serie Discovery, wo mich alle ankotzen). Wenn man doch
    > einfach so produzierte wie in den 80ern und 90ern, ich würde die Filme
    > derbe abfeiern, wie es auf Neudeutsch heißt. Aber leider leben wir in den
    > 10er Jahren, wo alles aus dem Computer sein muss, doppelt und dreifach
    > beleuchtet, beglänzt und geblurt werden muss (wenigstens ist das
    > Colorgrading noch fast in Ordnung und hat Farben). Aber die Schiffe
    > interessieren mich null. Dazu natürlich überall Krachbumm, das mich völlig
    > kaltlässt, weil ja eh nichts Echtes angezündet wird. Bei den älteren Filmen
    > staune ich noch, wie toll und detailiert das aussieht.

    80er 90er? Im ernst? Die alten Serien und Filme waren cringy... Bitte nicht. Sowas kann man sich nicht besoffen ansehen. Wie kann man nur auf diesen alten Mist festhalten.
    Schauspielerei und Dialoge waren damals sowas von scheiße.

  3. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: maverick1977 14.08.18 - 18:31

    Evron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80er 90er? Im ernst? Die alten Serien und Filme waren cringy... Bitte
    > nicht. Sowas kann man sich nicht besoffen ansehen. Wie kann man nur auf
    > diesen alten Mist festhalten.
    > Schauspielerei und Dialoge waren damals sowas von scheiße.

    Tja... So gehen die Meinungen auseinander.

  4. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: Dino13 16.08.18 - 09:26

    Eigentlich nicht wirklich. Das ist so in ungefähr wie zu behaupten heute würde jemand noch Jaws (Der weiße Hai) furchterregend finden.

  5. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: LH 16.08.18 - 09:47

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich nicht wirklich. Das ist so in ungefähr wie zu behaupten heute
    > würde jemand noch Jaws (Der weiße Hai) furchterregend finden.

    Das ist nicht vergleichbar. Speziell Filme wie Der weise Hai altern schlecht, da ihr Grusselfaktor eher eine kurzlebige Erscheinung ist.
    Die alten Star Trek Serien aus den 80ern und 90ern haben aber heute noch viel zu bieten, seien es liebevolle Modelle der Schiffe, durchaus sehr gute Schauspieler (Patrick Steward, Brent Spiner, Robert Picardo, Avery Brooks...) sowie oftmals interessante Haupt-Sets (DS9 Promenade!) und Geschichten. Die Dialoge waren mal gut, mal schlecht, was eben bei vielen Filmen und Serienfolgen aus vielen Händen normal ist.

    Ohne Zweifel gibt es auch genug peinliches in Star Trek, speziell die Klassic-Serie hat so einige furchtbare Momente, aber eben auch viel gutes. Nicht ohne Grund findet Star Trek seit den 60ern in jeder Generation neue Fans.

    Aber wie du schon merkst: Die Meinungen gehen auseinander ;) Insofern stimmt die Aussage.

  6. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: Fushimi 16.08.18 - 11:23

    Evron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umaru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Into Darkness und Beyond haben mir vom Gefühl her gefallen - und das
    > liegt
    > > an der leichtfüßig agierenden Crew mit sympathischen Gesichtern (ganz
    > > anders als bei der Serie Discovery, wo mich alle ankotzen). Wenn man
    > doch
    > > einfach so produzierte wie in den 80ern und 90ern, ich würde die Filme
    > > derbe abfeiern, wie es auf Neudeutsch heißt. Aber leider leben wir in
    > den
    > > 10er Jahren, wo alles aus dem Computer sein muss, doppelt und dreifach
    > > beleuchtet, beglänzt und geblurt werden muss (wenigstens ist das
    > > Colorgrading noch fast in Ordnung und hat Farben). Aber die Schiffe
    > > interessieren mich null. Dazu natürlich überall Krachbumm, das mich
    > völlig
    > > kaltlässt, weil ja eh nichts Echtes angezündet wird. Bei den älteren
    > Filmen
    > > staune ich noch, wie toll und detailiert das aussieht.
    >
    > 80er 90er? Im ernst? Die alten Serien und Filme waren cringy... Bitte
    > nicht. Sowas kann man sich nicht besoffen ansehen. Wie kann man nur auf
    > diesen alten Mist festhalten.
    > Schauspielerei und Dialoge waren damals sowas von scheiße.

    Mag ja alles sein. Und dennoch sind die Serien in vielerlei Hinsicht deutlich fortschrittlicher als ein ganzer Haufen Menschen es heute ist. Und da spreche ich nicht von der Technik, sondern vom gesellschaftlichen.

  7. Re: Crew sympathisch - Pacing, Sets, Effekte und Post-Processing Schrott

    Autor: Loxxx 16.08.18 - 17:53

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich nicht wirklich. Das ist so in ungefähr wie zu behaupten heute
    > würde jemand noch Jaws (Der weiße Hai) furchterregend finden.


    Klar, der Hai selber ist wirklich nicht beeindruckend. Das wussten die damals aber auch selber, das ist nämlich einer der Gründe, warum der erst im letzten Drittel zu sehen ist.

    Ansonsten kann ich nur sagen, dass dein Kommentar dazu ziemlicher BS ist. Zeig den einfach mal ein paar zehnjährigen, die kriegen auch heute noch ein Trauma von dem Film. Natürlich nur, wenn du ihnen das letzte Drittel vorenthältst.

    ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Energie Gas & Öl, Essen
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. KVV Kassel, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 2,99€
  3. 2,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
    2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
    3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    1. Microsoft: Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus
      Microsoft
      Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus

      Microsoft hat eine Vielzahl von Funktionen für den Enterprise-Einsatz des neuen Edge-Browsers vorgestellt. Dazu gehören ein IE11-Modus, Gruppenrichtlinien und ein spezieller neuer Tab.

    2. Raspberry Pi 4: "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"
      Raspberry Pi 4
      "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"

      Trotz Firmware-Update und passivem Heatsink scheint der Raspberry Pi 4 unter Dauerlast zu heiß zu werden. Der Bastler Jeff Geerling sieht daher eine aktive Kühlung als notwendig an. Er nimmt sich daher ein Bauprojekt vor, das den Rechner besser kühlt.

    3. Quartals-Patchday: Oracle schließt im Juli zahlreiche Sicherheitslücken
      Quartals-Patchday
      Oracle schließt im Juli zahlreiche Sicherheitslücken

      Der Quartals-Patchday von Oracle fällt dieses Quartal etwas umfangreicher aus als in den letzten Quartalen. Der Datenbankanbieter schließt an diesem Tag mehr als 300 Sicherheitslücken. Aufgrund von Fehlern in Weblogic musste Oracle aber teils schon vorher patchen.


    1. 10:35

    2. 10:22

    3. 09:47

    4. 09:20

    5. 09:04

    6. 07:31

    7. 07:19

    8. 23:00