1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computacenter: So gewinnt ein…

Computacenter hat einen schrecklichen recuting Prozess

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Computacenter hat einen schrecklichen recuting Prozess

    Autor: Drag_and_Drop 14.08.18 - 14:18

    2009 und 2018 auf verscheide stellen im Unternehmen beworben:
    2009:
    Bewerbung wurde erst nach 4 Wochen bearbeitet, naja ok. Dann Telefon Interview, was ganz positiv war, zumindest dachte ich das. Mir wurde gesagt, das sie mich gerne einstellen würden, nur bei der Abteilung war man sich noch nicht sicher, wo gerade bedarf herrschte. Ein Persönliches Gespräch wäre nur pro for­ma, sagt man mir. Dann nach einer Woche versucht meinen Gesprächspartner ans telefon zu bekommen: Direkt Anruf auf der Durchwahl: Keiner nahm ab. Sekretärin wimmelte mich ab. Das ging dann noch 1 Woche, bis ich mit andere Handynummer anrief. Zack, nach 2 sekunden den Herren am Telefon gehabt: Ja es dauere noch.
    Dann noch 3 mal probiert, jedes mal weggedrückt. Danach mein Fazit: Leckt mich doch am Allerwertesten!

    2018:
    Interessante Datacenter Stelle bei CC ausgeschrieben, mit freunden beworben. Diesmal Dauerte die Antwort 2 Wochen, was für mich ein guter Zeitraum ist. Telefoninterview war hektisch, der Interviewpartner 30 min zu spät (Kann passieren). Im interview wurde dann recht schnell klar, dass das Stellenprofil nicht mal im entferntesten dem entsprach, was in der Stellenbeschreibung gefordert und beschrieben wurde. Habe dann im Interview noch abgesagt. Tolle Zeitverschwendung

    Fazit:
    Never ever CC!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.18 14:20 durch Drag_and_Drop.

  2. Re: Computacenter hat einen schrecklichen recuting Prozess

    Autor: emacmucbob 14.08.18 - 14:38

    OH JA!

    Ich hatte mich schon 1999 beworben, damals noch unter dem ursprünglichen CompuNet Namen. Der wurde später zu GE CompuNet, dann zu CC CompuNet und zuletzt zu Computacenter.
    Aber zurück zum Thema, nach über 10 Jahren Beschäftigung im Unternehmen (über diese verschwendete Lebenszeit ärgere ich mich sehr!), kam statt einem "Glückwunsch für 10 Jahre" eine E-Mail aus der Personalabteilung mit der Absage auf meine Bewerbung aus 1999 !!!! OHA! Sie wissen nicht was sie tun. "Leider können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen, bla bla bla". Das ist echt der Offenbarungseid der HR Abteilung, der mir Augen und Ohren geöffnet hat und mich bewegt hat, schleunigst das Unternehmen zu verlassen.

  3. Re: Computacenter hat einen schrecklichen recuting Prozess

    Autor: thorben 14.08.18 - 18:27

    Hahahaha. Eine sehr geniale Anekdote.
    Das Speicher ich mir ab ;-)

  4. Re: Computacenter hat einen schrecklichen recuting Prozess

    Autor: gersi 16.08.18 - 13:56

    emacmucbob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OH JA!
    >
    > Ich hatte mich schon 1999 beworben, damals noch unter dem ursprünglichen
    > CompuNet Namen. Der wurde später zu GE CompuNet, dann zu CC CompuNet und
    > zuletzt zu Computacenter.
    > Aber zurück zum Thema, nach über 10 Jahren Beschäftigung im Unternehmen
    > (über diese verschwendete Lebenszeit ärgere ich mich sehr!), kam statt
    > einem "Glückwunsch für 10 Jahre" eine E-Mail aus der Personalabteilung mit
    > der Absage auf meine Bewerbung aus 1999 !!!! OHA! Sie wissen nicht was sie
    > tun. "Leider können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen, bla bla bla".
    > Das ist echt der Offenbarungseid der HR Abteilung, der mir Augen und Ohren
    > geöffnet hat und mich bewegt hat, schleunigst das Unternehmen zu verlassen.

    Den Kommentar halte ich für ein echtes Märchen, dass irgendwo auf dieser Welt in einem Grossunternehmen mit grosser Personalabteilung 10 Jahre alte Bewerbungs-E-Mails noch ernsthaft archiviert vorhanden sind und dann ernsthaft eine uralte (Datum sieht man ja) Bewerbung daraufhin beantwortet wird.

    Ich vermute, dass es sich wenn, dann um einen unschönen Scherz Deiner Persoleute handelte...die Dich wohl persönlich nicht mochten !"

  5. Re: Computacenter hat einen schrecklichen recuting Prozess

    Autor: Eisboer 16.08.18 - 14:01

    Jupp, klingt mir auch eher nach einem Scherz, der offensichtlich bei dir nicht gut ankam. Eigentlich auch ganz witzig, finde ich persönlich :)

    Aber ich weiß auch nicht, wie mies damals schon deine Stimmung gegenüber der Firma und Kolleginnen war.

  6. Re: Computacenter hat einen schrecklichen recuting Prozess

    Autor: sodom1234 16.08.18 - 17:22

    Das ist doch nichts gegen Staatsinstitutionen.

    Ich habe 1,5 Jahre nach Bewerbung auf eine offene Stelle von einem Rekruter von Desy einen anrufen bekommen, das sie sich sehr über meine Bewerbung gefreut haben und sie mich so schnell wie möglich persönlich kennenlernen wollen. Da viele meiner Skills genau zur besetzenden Stelle passen würden. Als ich Ihn sagte das ich längst anderweitig umgeschaut hatte und ich ihn auf das Bewerbungsdatum ansprach kam ein lapidares .. "So ist das halt in Staatsinstitutionen das dauert alles etwas länger." Krönung war dann das sie mir A8, nach zwei Jahren A9 angeboten haben weil ich ja nur ein FH-Master Abschluss habe... einfach lächerlich, wenn die für die Besoldung wirklich einen Master Informatik (FH) bekommen verzweifel ich an meinen Kollegenverstand.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Solution Engineer - Senior Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
  2. JavaScript Developer (m/f/d)
    Plesk GmbH, Cologne, Karlsruhe, Hamburg, Berlin
  3. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Systemtechnik
    Evangelische Schulstiftung in der EKBO, Berlin
  4. ERP Prozessmanager (m/w/d)
    UTT Technische Textilien GmbH & Co KG über Rainer Gerke PersonalManagement, Krumbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

  1. NFTs Pyramidensystem für Tech-Eliten
  2. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  3. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

In eigener Sache: Wo ITler am besten arbeiten
In eigener Sache
Wo ITler am besten arbeiten

Gutes Gehalt, cooler Tech-Stack - aber wie ist das Unternehmen wirklich? Golem.de hilft: Hier sind die Top-50-Arbeitgeber für IT-Profis.

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
  3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise