1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computacenter: So gewinnt ein IT…

Warum...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum...

    Autor: malamu 20.08.18 - 12:39

    ...brauchen wir mehr Frauen in IT-Berufen? Es schadet zwar sicherlich nicht, aber einen signifikanten Mehrwert scheint es ja nicht zu haben. Es besteht auch nicht die Notwendigkeit in jeder Branche ausgeglichene Geschlechterverhältnisse zu haben. Jeder soll schließlich nach seiner Fasson selig werden, da kommt es schon mal zu Ungleichheiten in der Verteilung.

    Paradox finde ich ja auch, dass immer wieder behauptet wird wie wichtig ein "diverses" Team doch ist, da angeblich neue Perspektiven in eingefahrene Prozesse gebracht werden etc. pp..
    Wenn aber die Frage gestellt wird: "Denken (z.B.) Frauen anders wenn es um IT geht?", wird das wie hier im Interview klar verneint. Was denn nun? Entweder es gibt Geschlechter (bzw. Hautfarben, Sexualität etc.) spezifische Unterschiede in der Herangehensweise oder es gibt sie nicht. Beides geht nicht.

    Ich bin selbst eine ITlerin mit fünf weiteren Weiblichkeiten in der Abteilung, ich habe aber auch schon mit ausschließlich männlichen Kollegen gearbeitet. Es gibt natürlich Unterschiede im Umgang miteinander, aber wenn das Fachliche stimmt geht's sich nichts aus dem Weg.

  2. Re: Warum...

    Autor: Bruto 22.08.18 - 14:55

    Na, die Idee ist wohl eher dass man grundsätzlich mehr Fachkräfte haben möchte, und da eben manche Frauen als noch nicht angezapftes Potenzial sieht.

  3. +1 (kwt)

    Autor: Clown 23.08.18 - 10:51

    +1 eben

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Specialist eCommerce Quality Assurance & Projects (m/w/d)
    SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf
  2. Group IT Business Continuity Manager (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Typo3 Entwickler (m/w/d)
    Insignio GmbH, Kassel
  4. Fachinformatiker (m/w/d) Systemservice
    Weidemark Fleischwaren GmbH & Co KG, Sögel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Expansion+ Portable Festplatte 4TB für 89,90€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED (2020...
  2. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€, Xiaomi Mi Curved Gaming Monitor 34 Zoll 21:9 UWQHD 144Hz...
  3. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  4. (u. a. Digitus Universal Single Monitorhalter für 14,99€, Fractal Design Define S2 White Tower...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge