1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Core 2 Duo schlägt…

3% bis 26% schneller, bei gleichem Takt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3% bis 26% schneller, bei gleichem Takt?

    Autor: Suomynona 15.07.06 - 08:02

    "14 bis 40 Prozent" schneller gelten bei 10,8% hoeherem Takt.
    Die "...nur 200 MHz... gringerer Takt sind naemlich "nur 260MHz" (2,66Ghz vs 2,4GHz) und das sind nunmal "nur" 10,8% hoeherer Takt.

    Von einer linearen Skalierung ausgehend bleiben dann noch ca. 3-26% Vorsprung fuer Intel bei gleichem Takt.

    Intel hat es also endlich geschafft AMD knapp zu ueberholen. Eine Brandneue Architektur schafft es endlich das schon seit Jahren immer wieder runderneuerte Athlon-Design von AMD zu schlagen.
    Ehrlich gesagt waer es eine extrem peinliche Vorstellung gewesen, haette Intel dies nicht geschafft.

    Hier unterschiedlich schnelle Prozessoren (die restliche Plattform mal ganz ausser acht gelassen) zur vergleichen mit der fadenscheinigen Ausrede "die sind gleich teuer, also muss das so", wirkt schon etwas seltsam.
    Amd hat Intel im Preis jahrelang unterboten, trotzdem wurden alle Tests immer nach den Schema "das Beste von Intel, gegen das Beste von AMD" vorgenommen, auf gleichem Preisniveau war AMD schon jahrelang ungeschlagen. Nachdem nun AMD ein paar Jahre Marktfuehrer war, soll dies auf einmal nicht mehr rechtens sein?

    Ein "Engineering Sample" als "offizielles Produkt" mit "offiziellem Preis" einem real zu kaufenden Produkt als aequivalent gegenueber zu stellen und vor allem einen vollkommen willkuerlichen Preis von dem in keinster Weise abzusehen ist, ob er der Realitaet des Marktes stand haelt, als Vergleichskriterium zu waehlen, kann niemals euer Ernst sein.
    Intels Neue Architektur ist gut, daran gibt es nichts zu deuten; somit waeren "unfaiere Tricks" vollkommen unnoetig, es sei denn man ist parteiisch und freut sich, dass man AMD und vor allem den ganzen "unertraeglichen AMD-Fans" endlich so richtig eins reinwuergen kann.

    Fuer einen wirklich neutralen Test haettet ihr vielleicht ein Autoren-Team bestehend aus einem AMD-Fan und einem Intel-Fan den Artikel ausarbeiten lassen sollen.
    Fuer die Tests haette sich empfohlen mehr als nur 2 Prozessoren gegeneinander zu messen, z.b. auch ein schnelleres Modell von AMD (oder ein langsameres von Intel) um z.b. beide Architekturen bei gleichem Takt zu vergleichen, Preise werden relativ willkuerlich festgelegt (was die vermutete drastische Preissenkung seitens AMD nur untermauert) und eignen sich deswegen wohl kaum als Vergleichskriterium, speziell wenn eines der Produkte nach wie vor 2 Wochen von der Markteinfuehrung entfernt ist und in seiner endguelitgen Form hoechstens bei Intel im Lager existiert.

    Kann sein, dass meine Rechnung nicht aufgeht, dass die Leistung nicht im Verhaeltnis zum Takt skaliert, kann aber auch sein, dass die eventuell wesentlich besser verfuegbaren Core 2 Duo mit 2MB Cache wesentlich "langweiligere" Zahlen liefern. Alles bleibt spekulation solangen man nur 2 Systeme Punkt zu Punkt vergleicht.
    Das Ganze ist so sinnvoll, wie wenn man in eine mathematische Funktion 2 Werte einsetzt, die daraus resultierenden Ergebnisse in ein Koordinatensystem uebertraegt und behautptet: "Seht ihr, es ist eine Gerade."

    "Golem.de - IT-News fuer Profis" ist ein Anspruch, dem es schwer faellt gerecht zu werden, denn Profis sind wenige und wenn man sich auf "wenige" als Zielgruppe beschraenkt handelt man nicht marktwirtschaftlich optimal. "Golem.de - professionelle IT-News" waere vielleicht ein besseres Motto, da man sich hier nicht automatisch den Kundenkreis einschraenkt. Sachverhalte der IT professionell erklaert ohne in Fachchinesich zu versumpfen, waere ein Anspruch dem man Respekt entgegen bringen muesste.
    Manchmal gelingt dies auf Golem.de; leider viel zu selten. Allzu oft entstehen Beitraege wie dieser, die leider einfach nur dilletantisch schlecht sind.
    Wie skaliert die neue Architektur, welchen Einfluss hat der enorm grosse Cache, wird Intel die Prozessoren mit grossen Cache in hohen Stueckzahlen liefern koennen und auch wollen (grosser Cache, grosse Dice, niedrige Ausbeute, hoehere Fehlerrate, teure Fertigung)?
    All diese Fragen waeren und selbst nur spekulative Antworten darauf waeren eine News wirklich wert gewesen.
    "AMD ist geschlagen - an allen Fronten." ist einfach nur schlecht, das ist Forumstroll-, Intel-Fanboy-Niveau, wahrscheinlich von den einschlaegig vorbelasteten Forumsteilnehmern in unzaehligen Foren schon unzaehlige Male geschrieben worden und nicht mal ein Prozent der Energie wert, die auf die Verbreitung dieser News verwendet wird.
    Sehr schade, wieder einmal eine verschenkte Chance, auf hohem (professionellem) Niveau zu berichten...

    snafu,
    Suomynona

  2. Re: 3% bis 26% schneller, bei gleichem Takt?

    Autor: ACK 15.07.06 - 08:10

    100% ACK !

    ob dieses "vernichtende" ergebniss vllt auch daran liegt das hier in letzter zeit überall massiv intel-werbung prangt ? ein schelm wer böses dabei denkt.

  3. Re: 3% bis 26% schneller, bei gleichem Takt?

    Autor: rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr 15.07.06 - 15:40

    ACK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 100% ACK !
    >
    > ob dieses "vernichtende" ergebniss vllt auch daran
    > liegt das hier in letzter zeit überall massiv
    > intel-werbung prangt ? ein schelm wer böses dabei
    > denkt.


    naja intel kauft sich bei mediamarkt ein
    warum nicht auch in einpar "profesionelle" newsseiten ?
    wundern würds mich nciht bei der berichterstatung

  4. Re: 3% bis 26% schneller, bei gleichem Takt?

    Autor: badhabit 16.07.06 - 12:48

    Wenn ich mir mal die ganzen Kommentare hier durchlese, sind vielleicht 2 - 3 Personen wohl nicht total verblendet von AMD.

    Erst JETZT regt ihr (AMD-Anhänger) euch darüber auf, das die Intel-CPU 266 MHz schneller ist, obwohl in den ganzen Tests davor Intel mit mehr als 1 GHZ schnelleren CPUs verglichen wurde.

    Außerdem hat AMD die Hausaufgabe absolut nicht gemacht. Bringen einen neuen Sockel raus, was wohl der beste Anlass war, um die Architektur mal wieder zu optimieren oder sonst was.
    Aber nein...warum denn auch? Sie haben doch die besseren Prozessoren, warum dann auch weiterhin Gelder in Forschungen stecken? Unnötige Geldverschwendung.

    Und auch wenn AMD erst nächstes Jahr vielleicht doch endlich mal etwas ganz anderes auf den Markt bringt, befürchte ich aus der momentan gebenen Situation, dass AMD Intel nicht wieder schlagen kann.

    Außerdem, auch wenn AMD einen Quad-Core Prozessor in der Pipe hat, ist das bei Intel nicht genau so?

    naja was solls, warum rege ich mich eigentlich über sowas auf. In vielen Bundesländern sind ja Ferien und daher haben die Kinder ja nichts bessers zu tun als hier rumzuflamen.

  5. Re: 3% bis 26% schneller, bei gleichem Takt?

    Autor: badhabit 16.07.06 - 12:52

    Nachtrag:

    Hab ja noch die angeblichen Preissenkungen von AMD vergessen.
    Wenn AMD tatsächlich die Preise um die Hälfte senken kann, dann ... naja, jeder der ein wenig was von BWL und Preisgestaltung weiß, der kann sich jetzt seinen Teil dazu denken *LOLOLOLOL*

  6. Re: 3% bis 26% schneller, bei gleichem Takt?

    Autor: Kaufentscheidung 17.07.06 - 09:59

    Ist doch total uninteressant.

    Preis/Leistung ist das einzige Verkaufsargument, nicht Ghz/FSB/Cache & Co! Wenn ich 550,- Euro ausgeben will, dann nehm das Beste, was ich kriegen kann. Is mir doch egal wie das Ding heißt, oder wie der Hersteller leistungsuggerierende Zahlen festsetzt.

    Warten wir also auf die Preissenkung, denn die nützt uns allen ;)
    Dann schau mer wieder auf das P/L und kaufen den besseren.

    Nochmal für die Markenfixierten:

    Kaufentscheidung_für_den_P/L-Wert = max{P_amd/L_amd,P_intel/L_intel}

    k?

    Suomynona schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "14 bis 40 Prozent" schneller gelten bei 10,8%
    > hoeherem Takt.
    > Die "...nur 200 MHz... gringerer Takt sind
    > naemlich "nur 260MHz" (2,66Ghz vs 2,4GHz) und das
    > sind nunmal "nur" 10,8% hoeherer Takt.
    >
    > Von einer linearen Skalierung ausgehend bleiben
    > dann noch ca. 3-26% Vorsprung fuer Intel bei
    > gleichem Takt.
    >
    > Intel hat es also endlich geschafft AMD knapp zu
    > ueberholen. Eine Brandneue Architektur schafft es
    > endlich das schon seit Jahren immer wieder
    > runderneuerte Athlon-Design von AMD zu schlagen.
    > Ehrlich gesagt waer es eine extrem peinliche
    > Vorstellung gewesen, haette Intel dies nicht
    > geschafft.
    >
    > Hier unterschiedlich schnelle Prozessoren (die
    > restliche Plattform mal ganz ausser acht gelassen)
    > zur vergleichen mit der fadenscheinigen Ausrede
    > "die sind gleich teuer, also muss das so", wirkt
    > schon etwas seltsam.
    > Amd hat Intel im Preis jahrelang unterboten,
    > trotzdem wurden alle Tests immer nach den Schema
    > "das Beste von Intel, gegen das Beste von AMD"
    > vorgenommen, auf gleichem Preisniveau war AMD
    > schon jahrelang ungeschlagen. Nachdem nun AMD ein
    > paar Jahre Marktfuehrer war, soll dies auf einmal
    > nicht mehr rechtens sein?
    >
    > Ein "Engineering Sample" als "offizielles Produkt"
    > mit "offiziellem Preis" einem real zu kaufenden
    > Produkt als aequivalent gegenueber zu stellen und
    > vor allem einen vollkommen willkuerlichen Preis
    > von dem in keinster Weise abzusehen ist, ob er der
    > Realitaet des Marktes stand haelt, als
    > Vergleichskriterium zu waehlen, kann niemals euer
    > Ernst sein.
    > Intels Neue Architektur ist gut, daran gibt es
    > nichts zu deuten; somit waeren "unfaiere Tricks"
    > vollkommen unnoetig, es sei denn man ist
    > parteiisch und freut sich, dass man AMD und vor
    > allem den ganzen "unertraeglichen AMD-Fans"
    > endlich so richtig eins reinwuergen kann.
    >
    > Fuer einen wirklich neutralen Test haettet ihr
    > vielleicht ein Autoren-Team bestehend aus einem
    > AMD-Fan und einem Intel-Fan den Artikel
    > ausarbeiten lassen sollen.
    > Fuer die Tests haette sich empfohlen mehr als nur
    > 2 Prozessoren gegeneinander zu messen, z.b. auch
    > ein schnelleres Modell von AMD (oder ein
    > langsameres von Intel) um z.b. beide Architekturen
    > bei gleichem Takt zu vergleichen, Preise werden
    > relativ willkuerlich festgelegt (was die vermutete
    > drastische Preissenkung seitens AMD nur
    > untermauert) und eignen sich deswegen wohl kaum
    > als Vergleichskriterium, speziell wenn eines der
    > Produkte nach wie vor 2 Wochen von der
    > Markteinfuehrung entfernt ist und in seiner
    > endguelitgen Form hoechstens bei Intel im Lager
    > existiert.
    >
    > Kann sein, dass meine Rechnung nicht aufgeht, dass
    > die Leistung nicht im Verhaeltnis zum Takt
    > skaliert, kann aber auch sein, dass die eventuell
    > wesentlich besser verfuegbaren Core 2 Duo mit 2MB
    > Cache wesentlich "langweiligere" Zahlen liefern.
    > Alles bleibt spekulation solangen man nur 2
    > Systeme Punkt zu Punkt vergleicht.
    > Das Ganze ist so sinnvoll, wie wenn man in eine
    > mathematische Funktion 2 Werte einsetzt, die
    > daraus resultierenden Ergebnisse in ein
    > Koordinatensystem uebertraegt und behautptet:
    > "Seht ihr, es ist eine Gerade."
    >
    > "Golem.de - IT-News fuer Profis" ist ein Anspruch,
    > dem es schwer faellt gerecht zu werden, denn
    > Profis sind wenige und wenn man sich auf "wenige"
    > als Zielgruppe beschraenkt handelt man nicht
    > marktwirtschaftlich optimal. "Golem.de -
    > professionelle IT-News" waere vielleicht ein
    > besseres Motto, da man sich hier nicht automatisch
    > den Kundenkreis einschraenkt. Sachverhalte der IT
    > professionell erklaert ohne in Fachchinesich zu
    > versumpfen, waere ein Anspruch dem man Respekt
    > entgegen bringen muesste.
    > Manchmal gelingt dies auf Golem.de; leider viel zu
    > selten. Allzu oft entstehen Beitraege wie dieser,
    > die leider einfach nur dilletantisch schlecht
    > sind.
    > Wie skaliert die neue Architektur, welchen
    > Einfluss hat der enorm grosse Cache, wird Intel
    > die Prozessoren mit grossen Cache in hohen
    > Stueckzahlen liefern koennen und auch wollen
    > (grosser Cache, grosse Dice, niedrige Ausbeute,
    > hoehere Fehlerrate, teure Fertigung)?
    > All diese Fragen waeren und selbst nur spekulative
    > Antworten darauf waeren eine News wirklich wert
    > gewesen.
    > "AMD ist geschlagen - an allen Fronten." ist
    > einfach nur schlecht, das ist Forumstroll-,
    > Intel-Fanboy-Niveau, wahrscheinlich von den
    > einschlaegig vorbelasteten Forumsteilnehmern in
    > unzaehligen Foren schon unzaehlige Male
    > geschrieben worden und nicht mal ein Prozent der
    > Energie wert, die auf die Verbreitung dieser News
    > verwendet wird.
    > Sehr schade, wieder einmal eine verschenkte
    > Chance, auf hohem (professionellem) Niveau zu
    > berichten...
    >
    > snafu,
    > Suomynona


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator Linux (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
  2. SAP Experte (m/w/d)
    Lödige Industries GmbH, Warburg
  3. iOS Entwickler (m/w/d) für App-Development mit Objective C & Swift
    iConnectHue, verschiedene Standorte
  4. Senior .net Entwickler (w/m/d) inhouse
    HanseVision GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Devil May Cry HD Collection für 14,99€, Lords & Villeins für 14,99€)
  2. ab 159,99€ - Luftfilter gegen 99,97€% Staub, Pollen und Allergene
  3. (u.a. Bluetooth-Lautsprecher 33€, True Wireless Noise Cancelling In-Ear für 222€)
  4. (u.a. GTX 1660 6GB für 499€, G.Skill Trident Z Royal gold DDR4-4600 16GB für 229€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

Mobilfunk: 5G - (k)eine Gefahr für die Gesundheit
Mobilfunk
5G - (k)eine Gefahr für die Gesundheit

Die Angst vor Handystrahlung ist fast so alt wie der Mobilfunk selbst. Nun gibt es 5G - und wieder die Frage: Bestehen Gesundheitsgefahren durch Mobilfunk?
Eine Analyse von Jan Rähm

  1. BASF Schwarzheide Chemiekonzern errichtet isoliertes 5G-Netz
  2. Mobilfunk Vodafone hat 5G an 6.000 Standorten ausgebaut
  3. Flughafen Köln-Bonn 5G-Netz für ein paar Hunderttausend Euro

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt