Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Amazon soll an Fire-TV…

Wer will sowas?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer will sowas?

    Autor: flocke74 20.08.18 - 08:21

    Also ich sehen dafür keinen Markt.
    Es gibt mehrere Online Videorecorder ist super komfortabel sind.
    Ein Beispiel wäre save.tv. Dort kann ich Serien, Sendungen, etc. voll automatisch aufnehmen.
    Sogar Werbung wird automatisch auf Wunsch rausgeschnitten.
    Der große Vorteil ist, das man die Technik nicht zu Hause stehen hat und somit stört ein Stromausfall oder Geräteausfall zu Hause nicht die Aufnahme.
    Und man kann alle Sender gleichzeitig aufnehmen.
    Mit so ner Kiste von Amazon kann man nur 1 Sender aufnehmen.
    Leider kostet Save.tv halt ein wenig Geld, Ich hatte noch mal ein Abbo dort abgeschlossen aber nutze es kaum noch.
    Ich würde mir einen Service wünsche wo ich bestimmte Sendungen für schmales Geld. Sagen wir mal 1,50 Euro für 45min Serien und 3,50 Euro für nen Spielfilm legal laden könnte.
    Denn letztendlich nehme ich wenig auf, so das sich die Abbos der Online Videorecorder kaum lohnen.

    Weiterhin gibt's Mediatheken wo ich viele Sendungen dann gucken kann wann ich will.

    Wo soll da der Markt für so einen Recorder sein?

  2. Re: Wer will sowas?

    Autor: Pecker 20.08.18 - 10:11

    flocke74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich sehen dafür keinen Markt.
    > Es gibt mehrere Online Videorecorder ist super komfortabel sind.
    > Ein Beispiel wäre save.tv. Dort kann ich Serien, Sendungen, etc. voll
    > automatisch aufnehmen.
    > Sogar Werbung wird automatisch auf Wunsch rausgeschnitten.
    > Der große Vorteil ist, das man die Technik nicht zu Hause stehen hat und
    > somit stört ein Stromausfall oder Geräteausfall zu Hause nicht die
    > Aufnahme.
    > Und man kann alle Sender gleichzeitig aufnehmen.
    > Mit so ner Kiste von Amazon kann man nur 1 Sender aufnehmen.
    > Leider kostet Save.tv halt ein wenig Geld, Ich hatte noch mal ein Abbo dort
    > abgeschlossen aber nutze es kaum noch.
    > Ich würde mir einen Service wünsche wo ich bestimmte Sendungen für schmales
    > Geld. Sagen wir mal 1,50 Euro für 45min Serien und 3,50 Euro für nen
    > Spielfilm legal laden könnte.
    > Denn letztendlich nehme ich wenig auf, so das sich die Abbos der Online
    > Videorecorder kaum lohnen.
    >
    > Weiterhin gibt's Mediatheken wo ich viele Sendungen dann gucken kann wann
    > ich will.
    >
    > Wo soll da der Markt für so einen Recorder sein?

    Viel zu kurz gedacht. Nicht jede Sendung ist hinterher in der Mediathek. Gerade Spielfilme die im ZDF oder in der ARD laufen fehlen oft.
    Dann könnte man das TV Programm auch live streamen. Man muss kein TV Kabel durch die Wohnung ziehen. Es reicht so ne Box und ein FireTV Stick, schon kannst du das TV Programm live verfolgen. Ob es diese Funktion geben wird, steht nicht im Artikel, aber würde ich das Produkt so umsetzen, würde ich das machen.
    ggfs kann man auch eigene Inhalte streamen. Wobei da Amazon eher zurückhaltend ist bei dem Thema.
    Man könnte vorab Amazon Inhalte Offline herunterladen.
    etc. etc.

  3. Re: Wer will sowas?

    Autor: flocke74 20.08.18 - 10:55

    Ich weiß das nicht jede Sendung in der Mediathek ist, aber es gibt die Online TV Recorder.
    Dann nehme ich lieber damit auf, weil sehr viel komfortabler.

    Eigene Inhalte streamen geht sogar mit nem Apple TV.
    Da ich komplett auf Apple bin, würde ich eh keine Amazonbox hinstellen.
    Apple unterstützt zwar von Haus aus nicht das streamen eigener Inhalte beim Apple TV, aber es gibt die App VLC Player und damit kann man direkt aufs Netzwerk zugreifen.

    Der Onlinevideorecorder save.tv bietet sogar eine App für den Apple TV.

  4. Re: Wer will sowas?

    Autor: DAGEGEN 20.08.18 - 12:35

    flocke74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß das nicht jede Sendung in der Mediathek ist, aber es gibt die
    > Online TV Recorder.
    > Dann nehme ich lieber damit auf, weil sehr viel komfortabler.

    Eben.
    Mit Diensten wie Zattoo/Teleboy, etc., hat man dann sowohl Aufnahmen/7 Tage Replay ALLER Kanäle und Live-TV erschlagen.
    Hab früher, zu DVB-T Zeiten, noch mit dem DVB-Viewer hantiert um Sendungen aufzunehmen, mittlerweile (gottseidank) überflüssig.
    Und für die Katzenvideos nutze ich im lokalen Netzwerk dann halt Emby auf FireTV, Android Geräten und Windows-Box.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuSafe Data Systems AG, Bonn, Köln, München, Nürnberg
  2. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  3. über experteer GmbH, Nürnberg
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,90€ (Release am 26. August)
  2. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  3. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45