1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Openbook: Open-Source-Alternative…

Grundsätzliche Gedanken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grundsätzliche Gedanken

    Autor: oiskkin 20.08.18 - 20:32

    Ich habe mir seit einiger Zeit Gedanken gemacht, warum sich bisher nichts gegen Facebook und Whatsapp durchgesetzt hat:

    - Der erste ist nicht immer der erste, manchmal auch der letzte. Beispiel: Myspace war das erste globale Socialmedia. Heute redet niemand mehr darüber.

    - Datenschutz ist ziemlich abstrakt und im Alltag nicht wirklich von Bedeutung. Interessiert auch niemanden.

    - Damit sich was neues durchsetzt, muss der derzeitige Marktführer ziemlich schei**e sein, Fehler am laufmeter produzieren und somit die User vergraulen, zum Beispiel langsam, technische Ausfällle, komische Produktpolitik, sich nicht weiterentwickeln. Und die Alternative muss gleichzeitig super toll sein und idiotensicher sein. Das "User experience" muss stimmen.
    Auch hier ist Myspace ein gutes Beispiel: Das Socialmedia war im ersten Jahrzehnt der 2000er DAS Socialmedia schlechthin und hat seine diversen Fehler und Entscheidungen die User zum neuen Facebook getrieben.

    - Es kommt irgendetwas neues, das Socialmedia ablöst. Keine Ahnung, was das sein sollte, aber wenn ich es denn wüsste, so wäre ich der nächste Mark Zuckerberg ;)

    - Es gibt technische Zyklen, wo ein Unternehmen die Marktführerschaft inne hat, bis es durch ein anderes Unternehmen abgelöst wird. Beispiele: Bis Mitte der 80er war IBM gleichbedeutend mit der IT, danach kam Microsoft. Apple war im Computerbereich nie dominierend, bekam seine Chance mit einem total neuen Produkt im Telefoniebereich den dortigen Marktführer Nokia abzulösen. Die Beispiele lassen sich weiterführen. Es wird demnach auch eine Post-Facebook Zeit geben. Wann das sein wird, weiss niemand. Facebook macht im Moment noch alles richtig.

  2. Re: Grundsätzliche Gedanken

    Autor: TrollNo1 21.08.18 - 07:21

    Also willst du indirekt, dass wir Facebook allen madig machen und sabotieren, wo es nur geht? Mit den ganzen "Fake News" ist da ja schon ein Anfang gemacht, die Leute wissen schon nicht mehr, was sie glauben sollen und was nicht (Katzenvideos sind immer wahr)

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Grundsätzliche Gedanken

    Autor: MFGSparka 21.08.18 - 13:50

    Er will damit sagen, dass Facebook sicherlich nicht der letzte "Global Player" des Social Medias sein wird. Genauso wenig wie für Myspace, IBM, Nokia usw.
    Es ist alles nur eine Frage der Zeit.

  4. Re: Grundsätzliche Gedanken

    Autor: Bembelzischer 21.08.18 - 17:45

    Aktuell räume ich AR die größten Chancen ein. Ich glaube, dass Facebook erst abgelöst wird, wenn es auch das Smartphone im momentanen Stil nicht mehr gibt. Aber wie du sagst, wenn ich es genau wüsste - wäre ich der nächste Mark Zuckerberg.

  5. Re: Grundsätzliche Gedanken

    Autor: crazypsycho 21.08.18 - 18:27

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also willst du indirekt, dass wir Facebook allen madig machen und
    > sabotieren, wo es nur geht? Mit den ganzen "Fake News" ist da ja schon ein
    > Anfang gemacht, die Leute wissen schon nicht mehr, was sie glauben sollen
    > und was nicht (Katzenvideos sind immer wahr)

    Eher meint er wohl, dass Facebook das schon allein hinbekommt, oder von einem besserem Dienst abgelöst wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. Software AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 39,99€
  3. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  2. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.

  3. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.


  1. 10:35

  2. 10:11

  3. 13:15

  4. 12:50

  5. 11:43

  6. 19:34

  7. 16:40

  8. 16:03