1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Stream On Gaming ermöglicht…

Nächster logischer Schritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nächster logischer Schritt

    Autor: nightmar17 22.08.18 - 12:06

    Die Telekom bietet ja mittlerweile für Musik, Videos und neuerdings ja für Spiele das Stream On an.
    Der nächste Schritte wäre eine echte Flat, die aber nicht 80¤ kostet.

    Die könnten das ganze ja einfach Anhang der Geschwindigkeit anbieten.
    7,2Mbit - 10¤
    42mbit - 20¤
    100mbit - 30¤
    max - 40¤

    Irgendwie sowas. Für mich würde auch 40Mbit reichen, dafür hätte ich aber gerne mehr Datenvolumen. Bei der Telekom fast unbezahlbar, außer man hat den 80¤ Tarif mit echter Flat.

    Vielleicht geht ja O2 oder Vodafone den Schritt und bietet eine echte Flat an.

  2. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: Gandalf2210 22.08.18 - 12:17

    Solange die Nachfrage nach Mobilfunk höher ist als das Angebot werden die Preise auch oben bleiben. Die Leute sind anscheinend bereit für 1 GB 20¤ zu zahlen

  3. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: GenXRoad 22.08.18 - 12:36

    Also ich zahle für die „echte Flat“ nur 54¤ bei der telekom

  4. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: Die Heilige Bratpfanne 22.08.18 - 12:47

    Da bin ich ganz glücklich mit meinen 2GB, 300 Freiminuten & SMS für 7¤ im D2 Netz mit 3G. Ein besseres Preis-Leistungsverhältnis hab ich bisher noch nicht in Deutschland gesehen und schon 20¤ sind mir als Schüler/Student eigentlich zu teuer, vor allem wenn ich sehe was in anderen Ländern dafür geboten wird.

  5. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: nightmar17 22.08.18 - 12:49

    GenXRoad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich zahle für die „echte Flat“ nur 54¤ bei der telekom

    Welcher Tarif ist das denn? Oder etwas in Verbindung mit Magenta1 und jungen Leute Rabatt?

  6. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: nightmar17 22.08.18 - 12:50

    Ja das stimmt. O2 hat nun auch ein Angebot für eine echte Flat.
    Kostet 60¤ und somit 20¤ günstiger als Telekom und Vodafone.
    Für Leute die das Netzt nutzen können, ist das top. Bei uns in der Stadt ist der Empfang leider sehr schlecht.

  7. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: Seismoid 22.08.18 - 13:38

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange die Nachfrage nach Mobilfunk höher ist als das Angebot werden die
    > Preise auch oben bleiben. Die Leute sind anscheinend bereit für 1 GB 20¤ zu
    > zahlen
    Du lebst wohl auf dem Mond. Im Mobilfunk herrscht in Deutschland ein Quasi-Monopol (Oligopol) das Angebots-orientiert agiert. Die Leute sind nicht bereit 20¤ für 1GB zu zahlen, sie haben keine andere Wahl!
    Dass es im EU-Ausland praktisch überall günstigere Tarife gibt ist ja eine bekannte Tatsache - darum wurde wohl auch gerade auf Druck Deutschlands die erst kürzlich beschlossene Roaming-Freiheit zeitlich massiv Eingeschränkt - sonst wären die deutschen Kunde inzwischen nicht mehr bei Telekom/Vodafon&Co. -- Schöner freier EU-Binnnenmarkt eben.

  8. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: Gandalf2210 22.08.18 - 14:02

    Also sind sie bereit. Keiner zwingt sie Mobilfunk zu nutzen.
    Verzichten kostet 0 Euro. Billiger geht nicht.

  9. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: Seismoid 22.08.18 - 14:18

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also sind sie bereit. Keiner zwingt sie Mobilfunk zu nutzen.
    > Verzichten kostet 0 Euro. Billiger geht nicht.
    Jo, und die Gefangenen im Kerker _lieben_ Wasser und Brot. Sie essen es jeden Tag.

  10. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: Gandalf2210 22.08.18 - 14:52

    Freier Markt. Du kannst nicht drauf besten ein Luxusgut zum von dir bestimmten Preis zu erhalten.

  11. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: sofries 22.08.18 - 14:56

    Den Red XL von Vodafone gibt es für 85¤ im Monat ohne jegliche Rabatte inkl. so ziemlich jedem Smartphone ohne Zuzahlung. Wenn man sich also ein iPhone dazu nimmt und es entweder benutzt oder verkauft kann man locker noch mal 30-35¤ im Monat abziehen. Das macht also effektiv 50¤ für eine unlimited Allnetflat mit 500Mbit/s LTE, VoLTE, 23GB EU Volumen und Allnetflat. Vodafonekunden kommen sogar auf 40¤ im Monat dank Gigacombi.

    Trotzdem wird hier rumgeheult wie im Kindergarten, weil hier jeder meint ein Anrecht auf Unlimitedflats für 20¤ im Monat zu haben.

    Und was dann? Nehmen wir an, wir sind soweit und alle Netzbetreiber bieten unbegrenztes Mobiles Internet für 20¤ an. Im Gegensatz zu DSL und Kabel, wo man die Preise nach Speed differenzieren kann und da alle nach dem ersten günstigen Jahr bei den schnelleren Tarifen auch mit effektiv 40-50¤ pro Monat zulangen, besteht im mobilen Bereich so eine Möglichkeit nicht. Solange YouTube läuft, ist es dem Nutzer ziemlich egal, ob er gerade mit 30mbit/s oder 300mbit/s am Handy surft. Niemand wird 20¤ mehr im Monat dafür bezahlen, um YouTube in 4K auf einem 5 Zoll Display zu schauen. Und die Nutzung als DSL Ersatz zu erlauben, würde das Festnetzinternetgeschäft der Provider massiv kanibalisieren, da es vielen Nutzern egal ist, ob Mobiles Internet ein Shared Medium ist oder nicht wie bereits bei Kabelanschlüssen, bei denen man teils abends gerade mal 2mbit/s bekommt, sich aber freut gegenüber DSL 5¤ gespart zu haben.
    Folglich wären die Preise im Keller. Man könnte sich also nur über Service und Infrastruktur finanzieren. Aber wenn man gerade mal 20¤ im Monat einnimmt, hat man nicht gerade die finanziellen Spielräume um sich von der Konkurrenz abzusetzen und nennenswert in den Netzausbau zu investieren. Nach einigen Jahren hat man dann eine marode Infrastruktur, da alle permanent am Netz mit immer höheren Bandbreitenanforderungen saugen aber gerade so viel bezahlen um das bestehende Netz aufrechtzuerhalten. Die Provider fangen dann irgendwann an zu drosseln und schon sind wir wieder beim Ausgangspunkt.

  12. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: DerDy 23.08.18 - 01:26

    Ich feier gerade User "Die Heilige Bratpfanne" mit der Aussage:
    > Da bin ich ganz glücklich mit meinen 2GB, 300 Freiminuten & SMS für 7¤ im D2 Netz mit 3G.

    Hat doch User "Seismoid" eine Stunde später geschrieben:
    > Die Leute sind nicht bereit 20¤ für 1GB zu zahlen, sie haben keine andere Wahl!

    Ich finde es immer wieder lustig, wenn User die Fake News bereits widerlegt haben und später dann doch jemand diese Fake News erwähnt.

    Ach, falls es jemanden interessiert, hier ein paar Beispiele, um die Aussage von User Seismoid zu widerlegen:
    https://www.gmx.net/allnet/
    All-Net LTE 2 GB für 6,99¤
    All-Net Flat LTE 5 GB für 14,99¤

    oder bei Smartmobile über check24:
    https://mobilfunk.check24.de/tarif-details/711585/ag-allflat_def-gg_z-iflat_def-rnp_total-smsflat_def-triplesim-vk/base?tid4=organic
    LTE Pro mit 9 GB für 19,57¤

  13. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: starscream 23.08.18 - 11:58

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange die Nachfrage nach Mobilfunk höher ist als das Angebot werden die
    > Preise auch oben bleiben. Die Leute sind anscheinend bereit für 1 GB 20¤ zu
    > zahlen

    Geht, ne? Telekom ist zwar echt teuer, mit Magenta1 geht es aber noch gerade. Habe Magenta1 mit IP-TV (in HD) und 100 Mbit/s down & 40 Mbit/s up. Dazu einen Mobilfunkvertrag. Durch Magenta1 kann ich auch vom Festnetz aus kostenlos in jedes Mobilfunknetz telefonieren.
    Dazu für 44,95 (inkl. 10 Euro monatlichem Rabatt, Magenta1-Vorteil) im Monat 8 GB Datenvolumen (4 GB x 2, Magenta1-Vorteil) sowie Video- und Musik StreamOn Max.

    Klar, echte Flat wäre geiler. Aber das Netz ist top, 8 GB reichen mir nun endliche dicke aus, da Musik und Video nicht angerechnet werden. Alles in Allem zahle ich afair knapp 109 ¤ Monat. Teuer? Ja. Dafür aber das Rundum-Sorglos-Paket.

  14. Re: Nächster logischer Schritt

    Autor: Seismoid 23.08.18 - 13:29

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat doch User "Seismoid" eine Stunde später geschrieben:
    > > Die Leute sind nicht bereit 20¤ für 1GB zu zahlen, sie haben keine andere
    > Wahl!
    >
    > Ich finde es immer wieder lustig, wenn User die Fake News bereits widerlegt
    > haben und später dann doch jemand diese Fake News erwähnt.
    Nur der Korrektheit halber: Die "20¤/1GB" stammen übrigens nicht von mir, sondern wurden so von Gandalf2210 übernommen, der das so gleich im zweiten Post als Antwort auf OP erwähnt hat. Mein Post war eine Antwort auf ihn.
    Es geht auch nicht nur um aktuelle Preise; vor ein paar Jahren waren 15-20¤ tatsächlich "normal" für das Gigabyte Mobilvolumen. Hat sich ja zum Glück gebessert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. M+C SCHIFFER GmbH, Neustadt (Wied)
  4. Modis GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 11,00€
  2. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
    Die mit Abstand besten Desktop-APUs

    Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
    2. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
    3. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt

    Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
    Mars 2020
    Was ist neu am Marsrover Perseverance?

    Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer