Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Förderung: Telekom verzögert…

Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: toni84 24.08.18 - 19:45

    >Einem Antrag auf Förderung für den Breitbandausbau muss immer eine Markterkundung
    >vorausgehen, um sicherzugehen, dass das betreffende Gebiet nicht privatwirtschaftlich
    >von einem Telekommunikationsunternehmen ausgebaut wird. Bleibt diese Abfrage
    >von acht Wochen ergebnislos, liegt ein Marktversagen vor und Wirtschaftsförderung
    >wird möglich.

    Dieser Passus muß weg. Wir müssen die Regierung nur zwingen,
    ihn zu streichen. Dann werden die blockierten Projekte wieder frei,
    und der Breitband-Ausbau der Gemeinden kann endlich beginnen.

    Ich finde, Vectoring eh keine Alternative zum Glasfaser-Ausbau,
    das ist eher ein billiges Provisorium, das wir nicht fördern sollten.

    Da sind ja selbst Koaxialkabel (Fernsehkabel) schon wesentlich besser.
    Wo vorhanden, kann sich ein Breitband-Ausbau dort aber noch lohnen.
    Ich kann z.Zt. wieder gut surfen, seit ich 200 MBit von Vodafone(KD) habe ...
    Selbst HbbTV bzw. IP/TV geht damit wieder ruckelfrei, vorerst jedenfalls.

    Koaxial-Kabel ja, Aber Vectoring(DSL): Nie wieder !

  2. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: rumex 24.08.18 - 20:33

    Ein hehres Ziel. BMVI und Konsorten berufen sich da auf geltendes Recht. Kommunaler Breitbandausbau ist - trotz aller Vorteile - höchstens geduldet.

  3. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: DerDy 25.08.18 - 04:53

    toni84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Einem Antrag auf Förderung für den Breitbandausbau muss immer eine
    > Markterkundung
    > >vorausgehen, um sicherzugehen, dass das betreffende Gebiet nicht
    > privatwirtschaftlich
    > >von einem Telekommunikationsunternehmen ausgebaut wird. Bleibt diese
    > Abfrage
    > >von acht Wochen ergebnislos, liegt ein Marktversagen vor und
    > Wirtschaftsförderung
    > >wird möglich.
    >
    > Dieser Passus muß weg. Wir müssen die Regierung nur zwingen,
    > ihn zu streichen. Dann werden die blockierten Projekte wieder frei,
    > und der Breitband-Ausbau der Gemeinden kann endlich beginnen.
    Den Passus zu streichen würde es doch nur schlimmer machen und keinem helfen.
    Wenn dein gewünschter Passus gestrichen wird, was glaubst du passiert dann?
    Dann baut die Telekom Vectoring aus und vielleicht gewinnt sie oder jemand anderes das Fördergeld für den FTTB Ausbau. Dann hat zwar dieser Ort zwei leistungsfähige Netze (Vectoring und Glasfaser), Aber ein zweiter Ort kann dann plötzlich ohne neues Breitbandnetz da stehen. Denn das Geld ist im Förderprogramm begrenzt und kann nur einmal ausgegeben werden.

    Kannst du dieses Dilemma nicht erkennen?

    > Da sind ja selbst Koaxialkabel (Fernsehkabel) schon wesentlich besser.
    > Wo vorhanden, kann sich ein Breitband-Ausbau dort aber noch lohnen.
    > Ich kann z.Zt. wieder gut surfen, seit ich 200 MBit von Vodafone(KD) habe
    Wer 200Mbit/s zum Surfen braucht, der macht ziemlich viel falsch. Zum Surfen, Netflixen, Spotify hören, Youtube schauen und Spielen braucht niemand 200Mbit/s.

    Und gerade beim Spielen ist Koaxialkabel eher schlecht, weil das Medium einen hohen Ping hat. Also für mich ist das gut, als VDSL Kunde ist mein Ping bei Onlinespielen erheblich niedriger ;-)

  4. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: Faksimile 25.08.18 - 10:01

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > toni84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Einem Antrag auf Förderung für den Breitbandausbau muss immer eine
    > > Markterkundung
    > > >vorausgehen, um sicherzugehen, dass das betreffende Gebiet nicht
    > > privatwirtschaftlich
    > > >von einem Telekommunikationsunternehmen ausgebaut wird. Bleibt diese
    > > Abfrage
    > > >von acht Wochen ergebnislos, liegt ein Marktversagen vor und
    > > Wirtschaftsförderung
    > > >wird möglich.
    > >
    > > Dieser Passus muß weg. Wir müssen die Regierung nur zwingen,
    > > ihn zu streichen. Dann werden die blockierten Projekte wieder frei,
    > > und der Breitband-Ausbau der Gemeinden kann endlich beginnen.
    > Den Passus zu streichen würde es doch nur schlimmer machen und keinem
    > helfen.
    > Wenn dein gewünschter Passus gestrichen wird, was glaubst du passiert
    > dann?
    > Dann baut die Telekom Vectoring aus und vielleicht gewinnt sie oder jemand
    > anderes das Fördergeld für den FTTB Ausbau. Dann hat zwar dieser Ort zwei
    > leistungsfähige Netze (Vectoring und Glasfaser), Aber ein zweiter Ort kann
    > dann plötzlich ohne neues Breitbandnetz da stehen. Denn das Geld ist im
    > Förderprogramm begrenzt und kann nur einmal ausgegeben werden.
    >
    > Kannst du dieses Dilemma nicht erkennen?
    >
    Das kann man präzisieren. Eine Ausbauförderung findet dann statt, wenn nach der Markterkundung der Status Quo festgestellt ist. Dieser wird "fixiert" und eine Förderung kann eingeleitet werde, Diese darf nur FTTB/H Anschlüsse zur Folge haben. Der geförderte Ausbauer errichtet innerhalb einer festgelegten Frist das entsprechende Netz (mit gf. Variablen) während die "anderen TK-Unternehmen", die ja die Marktewrkundung negativ beschieden haben, keine weitere Baugenehmigung bekommen.
    Fertig ist die klare Regelung.
    > > Da sind ja selbst Koaxialkabel (Fernsehkabel) schon wesentlich besser.
    > > Wo vorhanden, kann sich ein Breitband-Ausbau dort aber noch lohnen.
    > > Ich kann z.Zt. wieder gut surfen, seit ich 200 MBit von Vodafone(KD)
    > habe
    > Wer 200Mbit/s zum Surfen braucht, der macht ziemlich viel falsch. Zum
    > Surfen, Netflixen, Spotify hören, Youtube schauen und Spielen braucht
    > niemand 200Mbit/s.
    >
    > Und gerade beim Spielen ist Koaxialkabel eher schlecht, weil das Medium
    > einen hohen Ping hat. Also für mich ist das gut, als VDSL Kunde ist mein
    > Ping bei Onlinespielen erheblich niedriger ;-)

  5. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: Bimmelmurks 25.08.18 - 17:33

    toni84 schrieb:

    > Wir müssen die Regierung nur zwingen, [...]

    Was hat denn das Wort "nur" in diesem Satz zu suchen?

  6. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: bombinho 26.08.18 - 06:30

    Bimmelmurks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > toni84 schrieb:
    >
    > > Wir müssen die Regierung nur zwingen, [...]
    >
    > Was hat denn das Wort "nur" in diesem Satz zu suchen?

    Das Wort "nur" steht da fuer die Annahme, dass das schon ausreichend ist.

  7. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: plutoniumsulfat 27.08.18 - 23:16

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann baut die Telekom Vectoring aus und vielleicht gewinnt sie oder jemand
    > anderes das Fördergeld für den FTTB Ausbau. Dann hat zwar dieser Ort zwei
    > leistungsfähige Netze (Vectoring und Glasfaser), Aber ein zweiter Ort kann
    > dann plötzlich ohne neues Breitbandnetz da stehen. Denn das Geld ist im
    > Förderprogramm begrenzt und kann nur einmal ausgegeben werden.

    Also genauso wie jetzt?

    > Und gerade beim Spielen ist Koaxialkabel eher schlecht, weil das Medium
    > einen hohen Ping hat. Also für mich ist das gut, als VDSL Kunde ist mein
    > Ping bei Onlinespielen erheblich niedriger ;-)

    Falsch.

  8. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: bombinho 28.08.18 - 08:26

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und gerade beim Spielen ist Koaxialkabel eher schlecht, weil das Medium
    > einen hohen Ping hat. Also für mich ist das gut, als VDSL Kunde ist mein
    > Ping bei Onlinespielen erheblich niedriger ;-)

    Hmm, du hast die Zeit angehalten? In welchem Jahr eigentlich? ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Rational AG, Landsberg am Lech
  3. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  4. Explicatis GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 119,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Dirtbike EE 5: Husqvarna bringt Elektro-Motorrad auf den Markt
    Dirtbike EE 5
    Husqvarna bringt Elektro-Motorrad auf den Markt

    Das österreichische Unternehmen Husqvarna hat mit dem Dirtbike EE 5 sein erstes Elektromotorrad vorgestellt. Das mit einem 5-kW-Motor ausgerüstete Modell soll rund 5.000 Euro kosten.

  2. Peter Hochholdinger: Teslas Produktionschef verlässt wohl das Unternehmen
    Peter Hochholdinger
    Teslas Produktionschef verlässt wohl das Unternehmen

    Fertigungschef Peter Hochholdinger arbeitet offenbar nicht mehr bei Tesla. Der deutsch-amerikanische Experte, zuvor bei Audi tätig, hat die Autoproduktion seit 2016 geleitet.

  3. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.


  1. 07:34

  2. 07:21

  3. 18:13

  4. 17:54

  5. 17:39

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 16:31