1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galileo: Großbritannien plant…

welche zivile geräte nutzen es?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Vinnie 27.08.18 - 18:46

    unsere Geräte zeigen alle nur GPS an/aus von Galileo ist keine rede

  2. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Agina 27.08.18 - 18:50

    Auch Galileo ist ein "GPS". Die meisten Geräte nutzen daher für alle Globale Positionierungs Systeme das Synonym GPS. Zudem nutzen sie auch oft alle verfügbaren Systeme. Das Gerät empfängt Galileo, GPS und Glonass und mitteln diese drei Positionen dann zu deiner.

  3. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Sicaine 27.08.18 - 19:03

    Eigentlich sehr viele weil es wenige "GPS" Chips gibt.

    Mein S9 kann alle.

  4. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: HeroFeat 27.08.18 - 19:04

    Der "richtige" Begriff für ein weltweit einsetzbares Positionierungssystem ist "global navigation satellite system" - GNSS. Da gibt es dann GPS - USA, GLONASS - Russland , BeiDou (BDS) - China und Galileo - Europa.
    Die Chips die ebenfalls Galileo (in Kombination mit den anderen) nutzen und die Ergebnisse im Prinzip mitteln kommen aktuell langsam. Das iPhone 8 und das Samsung Galaxy S8 haben es z.B. bei den teuren Geräten. Billig kommt man an ein Gerät mit Galileo aktuell glaube ich z.B. bei BQ.

  5. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Its_Me 27.08.18 - 19:05

    Aktuelle Smartphones sollten das nutzen. Bein iPhone X zeigt mir z.B. gerade 9 GPS-, 8 Glonass-, 4 Galileo- und 0 Quasi-Zenit-Satelliten hatten. Letztere sind aber wohl nur in Japan zu sehen.
    (App: GPS Plan)

  6. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.18 - 19:21

    GLONASS wird glaube ich schon länger (seit 2010?) unterstützt, da die Russische Föderation mit Importverboten gedroht hatte für Geräte die das nicht mitbingen würden.

  7. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Nightdive 27.08.18 - 19:23

    Mein Oneplus 5 kann es ebenso wie deren neuere Nachfolger.
    Galileo geht in die Ortungsberechnung genauso mit rein wie das amerikanische GPS, das russische Glonass und das Chninesische Baidu

  8. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: DeVille 27.08.18 - 19:29

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (App: GPS Plan)

    Thanks! Sowas hatte mich schon interessiert.

  9. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: spezi 27.08.18 - 19:50

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuelle Smartphones sollten das nutzen. Bein iPhone X zeigt mir z.B.
    > gerade 9 GPS-, 8 Glonass-, 4 Galileo- und 0 Quasi-Zenit-Satelliten hatten.
    > Letztere sind aber wohl nur in Japan zu sehen.
    > (App: GPS Plan)

    Man kann in der App auch über die manuelle Einstellung einen beliebigen Standort auf der Welt aussuchen, und bekommt dann die Satelliten für diesen Standort angezeigt. Die App berechnet also nur aus den bekannten Positionen der Satelliten für einen vorgegebenen Standort, welche der Satelliten sichtbar sein müssten. Von daher gibt die App auch keine Belege dafür, welche GPS-Systeme das Smartphone unterstützt.

    Trotzdem hast Du natürlich recht dass die (noch) aktuelle iPhone-Generation Galileo unterstützt. :)

  10. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: xProcyonx 27.08.18 - 22:30

    Die meisten Handys vereinfachen GNSS zu GPS. Mittlerweilen können über 100 Handys schon Galileo, also an Endgeräten herrscht kein Mangel.
    Spezielle Tracker unterstützen das zivile Signal natürlich auch...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.18 22:31 durch xProcyonx.

  11. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Avarion 28.08.18 - 09:59

    Die Geräte werden trotzdem weiterhin auf den Begriff GPS setzen, da den jeder Hans und Franz kennt. GNSS kennt kaum jemand. Mich interessieren solche Themen und trotzdem werde ich ihn morgen wieder vergessen haben.

  12. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: chefin 28.08.18 - 10:59

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unsere Geräte zeigen alle nur GPS an/aus von Galileo ist keine rede


    Mein Note4 nutzt bereits 3 Systeme, GPS, Galileo, und die Russen. Je nach dem welche Satelliten am günstigsten stehen. ich kann dabei nicht differenzieren was ich nutzen will, ich schalte es nur ein oder aus.

  13. GPS Status

    Autor: Bouncy 28.08.18 - 14:17

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von daher gibt die App auch keine Belege dafür,
    > welche GPS-Systeme das Smartphone unterstützt.
    In "GPS Status" (Android) ist deutlicher erkennbar, was vom AGPS und was vom GNSS-Chip kommt (blau = Daten aus dem Almanach, grün und gelb = Daten aus dem Orbit, grau = gecachte Daten). Die Formen verraten, von welchem GNSS genau es empfangen wird. Alles allumfassend belegbar... ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.08.18 14:17 durch Bouncy.

  14. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: dummzeuch 30.08.18 - 17:18

    Bei den bei uns (Straßenzustandserfassung) eingesetzten "GPS"en wird GPS, Glonass (Russisch), Beidu (Chinesisch) und auch Galileo unterstützt, einzeln oder auch in Kombination. Und das sind noch nicht mal besonders teure Geräte. In Kombination verbessert sich allerdings die Genauigkeit nicht unbedingt, nur die Verfügbarkeit ist höher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. gkv informatik, Wuppertal
  3. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (Release am 14. November)
  2. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  3. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  4. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  2. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  3. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.


  1. 19:07

  2. 18:01

  3. 17:00

  4. 16:15

  5. 15:54

  6. 15:21

  7. 14:00

  8. 13:30