1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumtourismus: Außer Kontrolle…

Lieber mit der Sojus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber mit der Sojus

    Autor: FrankGallagher 28.08.18 - 16:23

    Mal abgesehen davon, dass ich weder das Geld, noch den Willen dieses für ein riskantes kurzes Abenteuer auszugeben, würde ich mit keinen dieser drei Unternehmen fliegen.
    Es wurde meiner Meinung für Touristenflüge nicht genug getestet. Sobald sie auch nur eine halb so gute Unfallquote wie bei Flugzeugen (1:~ 9M) erreichen ist es was anderes...

  2. Re: Lieber mit der Sojus

    Autor: Wurzelgnom 29.08.18 - 07:28

    Wobei die Sojus es in den Orbit schafft und Virgin sich nur auf einen Parabelflug schafft und am Weltraum kratzt. Sorry, ich find den Ansatz von Blue Origin besser. Na und ultimativ dann das was von SpaceX mit der BFR/BFS kommen soll, Ticket für 6000$, Gwynne Shotwell sagte frühestens in 10 Jahren sind sie soweit, hmmm, schauen wir mal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.18 07:31 durch Wurzelgnom.

  3. Re: Lieber mit der Sojus

    Autor: wiseboar 29.08.18 - 07:42

    nicht bös gemeint, aber ins Auto setzt dich vermutlich jeden Tag oder?
    Solltest dir mal die Unfallquoten davon ansehen, dann verlangt man nicht immer gleich das gelbe vom Ei (e.g. Flugzeug-Unfallquoten)

  4. Re: Lieber mit der Sojus

    Autor: gelöscht 29.08.18 - 11:50

    Ich finde es lustig wie hier der dumme und falsche Mythos nachgeplappert wird das das Flugzeug das sicherste Verkehrsmittel sein. Das ist absolut falsch. Das Flugzeug ist nur auf die zurückgelegten KM das sicherste Verkehrsmittel. Du willst sicher nicht Auto fahren wenn die Statistik von Unfällen im Verhältnis zu Starts/Landungen angewendet werden würden. Da stinkt das Flugzeug nämlich gewaltig ab.

    Das kommunizieren immer die Airlines um die Leute zu beruhigen.

    https://www.saldo.ch/artikel/d/das-fliegen-ist-zehnmal-gefaehrlicher-als-auto-fahren/

  5. Re: Lieber mit der Sojus

    Autor: FreierLukas 29.08.18 - 12:03

    Was für ein Unsinn. Natürlich muss man die Kilometer vergleichen. Alles andere ergibt gar keinen Sinn wenn du vor der Entscheidung stehst "Auto oder Flugzeug". Die Strecke ist die selbe also musst du die Wahrscheinlichkeit nehmen mit der du beim Fahren dieser Strecke ums Leben kommst und die ist im Flieger geringer. Das was die Seite da anstellt ist eine Urlaubsreise mit einem Abstecher in den Supermarkt zu vergleichen. Natürlich ist die Chance Umzukommen wenn man 2 km mit dem Auto fährt viel geringer als 1000 km mit dem Flugzeug zu fliegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.18 12:03 durch FreierLukas.

  6. Re: Lieber mit der Sojus

    Autor: Aluz 29.08.18 - 13:15

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für ein Unsinn. Natürlich muss man die Kilometer vergleichen. Alles
    > andere ergibt gar keinen Sinn wenn du vor der Entscheidung stehst "Auto
    > oder Flugzeug". Die Strecke ist die selbe also musst du die
    > Wahrscheinlichkeit nehmen mit der du beim Fahren dieser Strecke ums Leben
    > kommst und die ist im Flieger geringer. Das was die Seite da anstellt ist
    > eine Urlaubsreise mit einem Abstecher in den Supermarkt zu vergleichen.
    > Natürlich ist die Chance Umzukommen wenn man 2 km mit dem Auto fährt viel
    > geringer als 1000 km mit dem Flugzeug zu fliegen.

    Fuer einen wirklich sinnvollen Vergleichswert muesste man die Gefahr auf "ein Jahr normale Nutzung" ja eig. runterrechnen.
    Sprich, bei normaler Nutzung des Autos ist die Gefahr darin zu sterben x% pro Jahr.
    Und dann das selbe mit der Wahrscheinlichkeit beim Fliegen y% pro Jahr vergleichen wobei in Betracht gezogen werden muss, dass man vielleicht gerade mal 2-6 mal im Jahr in einem Flieger sitzt.

    Und auch dann ist die Strasse eine Todesfalle verglichen mit Airlines. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.18 13:16 durch Aluz.

  7. Re: Lieber mit der Sojus

    Autor: Blade 30.08.18 - 13:44

    Den Ansatz mit Gefahr pro Nutzungzeit finde ich sehr gut! Man sollte das allerdings nicht aufs Jahr rechnen (jeder fährt unterschiedlich viele Km pro Jahr, manch einer fliegt öfter als andere) - sondern pro Stunde Nutzung. Dann würde ich noch unterscheiden in:

    Unfälle pro Stunde Autobahn fahren
    Unfälle pro Stunde Stadtverkehr fahren
    Unfälle pro Stunde Landstraße fahren
    Unfälle pro Stunde autofahren (Durchschnitt der 3)

    Unfällle pro Stunde Kurzstrecke fliegen
    Unfälle pro Stunde Langstrecke fliegen
    Unfälle pro Stunde Mittelstrecke fliegen
    Unfälle pro Stunde fliegen (Durchschnitt der 3)

    Man könnte das noch beliebig erweitern...

    Unfälle pro Stunde S-Bahn Nutzung
    Unfälle pro Stunde ICE Nutzung
    Unfälle pro Stunde Motorrad fahren
    Unfälle pro Stunde Fahrrad fahren
    Unfälle pro Stunde Fußgänger

    Daraus dann dann jeder für sich sein persönliches Riskoprofil ableiten. Ich denke übrigens, dass das Auto dabei gar nicht so schlecht abschneidet. In der Statistik der tötlichen Verkehrsunfälle, sind immer die getöteten Motorradfahrer, Fussgänger und Radfahrer mit eingerechnet. Auch passiert ein Großteil der tötlichen Unfälle in der Stadt, wo man nur sehr wenige Kilometer zurücklegt. Wenn man diese Fehlerquellen rausrechnet, dürfte das Auto (für die Personen im Auto) deutlich besser abschneiden. Laut Statistischem Bundesamt gab es 2017 nur 1 434 Unfalltote Autofahrer (vs. 3 180 Verkehrstote). Wenn man das dann noch ins Verhältnis setzen, wieviele Stunden die Deutschen im Jahr 2017 in Ihrem Auto verbracht haben, dürfte das ein lächerlich geringer Wert sein.

    Am besten (sprich sichersten) dürfte in Deutschland übrigens die Bahn abschneiden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.18 13:45 durch Blade.

  8. Re: Lieber mit der Sojus

    Autor: Randalmaker 30.08.18 - 15:23

    Also quasi einfach nur die Frage: Wie viele Stunden muss ich in einem Verkehrsmittel verbringen, um einen Unfall zu erleben?

    Man muss ja offensichtlich die Zeit als Basis nehmen. Anzahl Starts ist total bevorteilt für Auto, Anzahl Kilometer wiederum fürs Flugzeug...bleibt als einzig sinnvoller Vergleich eben die Zeit übrig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
  2. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
  4. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. 33,99€
  3. 13,49


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de