1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox soll standardmäßig…

dann halt am Server

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dann halt am Server

    Autor: Truster 31.08.18 - 10:31

    Dann wird das Tracking am jeweiligen Server selbst durchgeführt und in weiterer Folge an die "Dienstleister" gesendet.

  2. Re: dann halt am Server

    Autor: LunchShips 31.08.18 - 10:42

    Da kommt allerdings die DSGVO in die Quere. Du hast das Recht zu erfahren, wer Daten von dir von dieser Plattform erhält. Sollte es dir nicht passen, so musst du (sofern die Website ebenfalls DSGVO Komform aufgebaut ist) nichts machen. Schließlich ist dies nun opt-in, statt opt-out.

  3. Re: dann halt am Server

    Autor: elgooG 31.08.18 - 10:45

    Das erfordert wiederum eine direkte Integration in das Webangebot des Anbieters. Diese wollen aber kein Tracking einbinden, sondern Werbung anzeigen und das möglichst kostensparend und einfach.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: dann halt am Server

    Autor: Golressy 31.08.18 - 10:52

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erfordert wiederum eine direkte Integration in das Webangebot des
    > Anbieters. Diese wollen aber kein Tracking einbinden, sondern Werbung
    > anzeigen und das möglichst kostensparend und einfach.

    Das macht man selbst auf dieser Seite *meiner Meinung* schon etwas ;-)

    [code]
    <img src="//www.golem.de/9765/sp_Y8ViP-671516-i_rc.jpg">
    [/code]

    Wer weiß was da im Hintergrund abläuft, sobald man dieses "Bild" öffnet ;-)

    Ich kenne das von Arbeit auch schon. Ich hab das Gefühl, man beugt die "Verordnung" so gut es nur geht. ;-)
    Aber was bleibt "uns" übrig. Irgendwie muss man ja auch etwas Geld verdienen, wenn immer mehr geblockt wird. :-(

  5. Re: dann halt am Server

    Autor: Truster 31.08.18 - 11:17

    in der Theorie. In der Praxis: Wo kein Kläger, da kein Richter.

  6. Re: dann halt am Server

    Autor: Akaruso 31.08.18 - 11:27

    Beim Datenschutz ist es aber auch ein Unterschied, ob der Tracker weiß ob von einer IP-Adresse eine Werbung aufgerufen wurde oder ob er weiß dass Herr Müller aus Hintertupfingen die Werbung gesehen bzw. angeklickt hat.

  7. Re: dann halt am Server

    Autor: nille02 31.08.18 - 11:49

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer weiß was da im Hintergrund abläuft, sobald man dieses "Bild" öffnet
    > ;-)

    Was ich mich nur Frage, wollte Mozilla Javascript im img src nicht unterbinden? Denn auch wenn du JS ganz unterbindest, das Script aus dem img src wird geladen und ausgeführt.

    uMatrix sieht es auch nur als Bild an und nicht als das was es ist.

  8. Re: dann halt am Server

    Autor: ikhaya 31.08.18 - 13:04

    Das musst du die Leute von Bemitho fragen, denn das ist ganz klar ein Bild dass durch AdDefend eingeblendet wird vom Namen her.

  9. Re: dann halt am Server

    Autor: Bouncy 31.08.18 - 15:30

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in der Theorie. In der Praxis: Wo kein Kläger, da kein Richter.
    Wir sind keine Bananenrepublik, sicherlich wird nicht sofort geklagt, aber die Gefahr ist ständig da. Und die Strafen der DSGVO sind zum Glück existenzgefährend hoch...

  10. Re: dann halt am Server

    Autor: Bouncy 31.08.18 - 15:32

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Datenschutz ist es aber auch ein Unterschied, ob der Tracker weiß ob
    > von einer IP-Adresse eine Werbung aufgerufen wurde oder ob er weiß dass
    > Herr Müller aus Hintertupfingen die Werbung gesehen bzw. angeklickt hat.
    Wichtiger Punkt bei all der Aufregung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. medneo GmbH, Berlin
  4. Deloitte, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Smash Bros. Ultimate, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Diablo 3, Octopath...
  2. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, Super Smash Bros. Ultimate, Minecraft)
  3. PC 59,99€/PS4, Xbox 69,99€ (Release am 17. September)
  4. (u. a. One Touch tragbare Festplatte 500 GB in verschiedenen Farben je 86,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.

  2. Videoportale: Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch
    Videoportale
    Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch

    Das auf Gaming spezialisierte Videoportal Twitch ist 2019 weiter gewachsen, aber der Konkurrent Mixer von Microsoft konnte noch viel stärker zulegen. Das zeigen neue Marktdaten. Grund für die unterschiedliche Entwicklung dürften millionenschwere Wechsel von Ninja und anderen Streamern sein.

  3. Lebendes Material: US-Forscher entwickeln sich vermehrendes Baumaterial
    Lebendes Material
    US-Forscher entwickeln sich vermehrendes Baumaterial

    Forscher in den USA haben einen Baustoff aus Sand und Bakterien entwickelt. Da die Bakterien leben, kann sich ein Baustein aus dem Material vermehren.


  1. 17:49

  2. 17:29

  3. 17:10

  4. 17:01

  5. 16:42

  6. 16:00

  7. 12:58

  8. 12:35