1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sommerzeit: EU-Kommission…

"Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.18 - 14:45

    , also der Winterzeit aus und will dauerhaft die Sommerzeit behalten."

    Und das trotz der wie ich mich erinnere etwas missverständlichen Fragestellung! Die Rückkehr zur Winter-/"Normalzeit" war nämlich leider voreingestellt und die Fragestellung m.E. derart unglücklich gewählt, dass das von vielen leicht übersehen werden konnte und wahrscheinlich auch wurde!

    Ja, meteorologisch gesehen wäre es vom Prinzip her schon sinnvoll, wenn die Sonne mittags am Höchsten stünde... aber die "Sommerzeit" passt einfach viel besser zur Lebenswirklichkeit der allermeisten Menschen!

  2. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: Anonymouse 31.08.18 - 14:51

    osolemio84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Und das trotz der wie ich mich erinnere etwas missverständlichen
    > Fragestellung! Die Rückkehr zur Winter-/"Normalzeit" war nämlich leider
    > voreingestellt und die Fragestellung m.E. derart unglücklich gewählt, dass
    > das von vielen leicht übersehen werden konnte und wahrscheinlich auch
    > wurde!
    >

    War die Fragestellung nicht einfach:
    Was wäre ihnen lieber: Sommerzeit, Normalzeit, Zeitumstellung?

  3. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.18 - 14:56

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemio84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > >
    > > Und das trotz der wie ich mich erinnere etwas missverständlichen
    > > Fragestellung! Die Rückkehr zur Winter-/"Normalzeit" war nämlich leider
    > > voreingestellt und die Fragestellung m.E. derart unglücklich gewählt,
    > dass
    > > das von vielen leicht übersehen werden konnte und wahrscheinlich auch
    > > wurde!
    > >
    >
    > War die Fragestellung nicht einfach:
    > Was wäre ihnen lieber: Sommerzeit, Normalzeit, Zeitumstellung?

    Nein, es wurde im ersten Schritt abgefragt, ob man die Zeitumstellung abschaffen möchte. Und im zweiten Schritt musste man dann manuell für die Beibehaltung der Sommerzeit optieren, anderenfalls hätte man automatisch für die Beibehaltung der Winterzeit gestimmt. Soweit ich mich erinnere, war auch die Fragestellung hierzu eher missverständlich. Müsste mal schauen, ob ich noch einen Screenshot habe.

  4. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: flasherle 31.08.18 - 15:07

    osolemio84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber die "Sommerzeit" passt einfach
    > viel besser zur Lebenswirklichkeit der allermeisten Menschen!

    das musst du mir erklären wieso das so sein sollte?

  5. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: Niaxa 31.08.18 - 15:22

    Die meisten dachten halt, wenn das ganze Jahr Sommerzeit ist, hat man auch das ganze Jahr über Sommer xD. Ich verwette meinen A... darauf das es solche Flitzpiepen gibt hehe.

  6. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: Anonymouse 31.08.18 - 15:36

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemio84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber die "Sommerzeit" passt einfach
    > > viel besser zur Lebenswirklichkeit der allermeisten Menschen!
    >
    > das musst du mir erklären wieso das so sein sollte?

    Nun, mal davon abgesehen, dass die meisten Teilnehmer der Umfrage das wohl so sehen und deshalb für die Sommerzeit gestimmt haben:

    Schüler und der Großteil meiner Bekannten haben auf den späten Nachmittag Frei und verbingen ensprechend am Abend ihre Freizeit. Somit kann die eine Sonnenstunde am Abend auch besser genutzt werden. Sonnenlicht trägt maßgäblich zur Lebensqualität bei. Eltern können mit ihren Kindern länger auf dem Spielplatz gehen oder die Zeit halt einfach draußen verbingen.
    Zuhause kann das Licht später eingeschaltet werden, was im Haushalt Strom spart.

    Der Winter sieht bei den meisten aktuell eben so aus: Man geht im dunkeln aus dem Haus und kommt im dunkeln wieder an.

    Klar kann ich hier nur durch meine Filterblase beurteilen. Gibt sicherlich auch viele Menschen, die einen anderen Tagesrythmus haben. Aber es ist nicht meine Pflicht, diese bei meiner Meinung zu berücksichtigen, genauso wenig bei dir.

    Alle kann man bei solchen Ausmaßen eh nicht glücklich machen.

  7. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: eidolon 31.08.18 - 16:47

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das musst du mir erklären wieso das so sein sollte?

    Weil kaum jemand einen Tagesablauf hat, der sich am Stand der Sonne orientiert? Dein 8 Std. Arbeitstag hat auch nicht die Mitte um 12 Uhr. Und kaum einer geht bei 8 Std. Schlaf um 20 Uhr ins Bett und steht um 4 Uhr auf. Geschäfte haben auch nicht von 7 bis 18 Uhr geöffnet, sondern eher von 9 bis 20 Uhr etc.

    Und du stehst auch nicht dann auf, wenn die Sonne aufgeht, sondern dann wann es erforderlich ist, um mit deinem Fahrtweg zur vorgeschriebenen Zeit bei der Arbeit anzukommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.18 16:50 durch eidolon.

  8. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.18 - 16:50

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemio84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber die "Sommerzeit" passt einfach
    > > viel besser zur Lebenswirklichkeit der allermeisten Menschen!
    >
    > das musst du mir erklären wieso das so sein sollte?

    Weil man zum Feierabend die Sonne dann eine Stunde länger nutzen kann.

    Am morgen bringt einem die Sonne rein Garnichts.

  9. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: robinx999 31.08.18 - 19:13

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > osolemio84 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > aber die "Sommerzeit" passt einfach
    > > > viel besser zur Lebenswirklichkeit der allermeisten Menschen!
    > >
    > > das musst du mir erklären wieso das so sein sollte?
    >
    > Weil man zum Feierabend die Sonne dann eine Stunde länger nutzen kann.
    >
    > Am morgen bringt einem die Sonne rein Garnichts.

    Das muss sich noch zeigen, würde mich nicht wundern, dass wenn es morgens länger Dunkel ist das die Unfallzahlen steigen, wenn die Leute im Dunkeln Auto fahren (und ja es gibt Scheinwerfer, aber die sind halt nicht so gut wie Sonnenlicht)

  10. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: robinx999 31.08.18 - 19:24

    Wie man durfte nicht für einen Kompromiss stimmen? Und sagen treffen wir uns in der Mitte und stellen ein mal die Uhren um 30 Minuten um? ;)

  11. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: eidolon 31.08.18 - 19:30

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muss sich noch zeigen, würde mich nicht wundern, dass wenn es morgens
    > länger Dunkel ist das die Unfallzahlen steigen, wenn die Leute im Dunkeln
    > Auto fahren (und ja es gibt Scheinwerfer, aber die sind halt nicht so gut
    > wie Sonnenlicht)

    Nach der Logik müssten wir ja reihenweise Unfälle am Abend im Winter haben, wo es dank Normalzeit ja früher dunkel ist.

  12. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: robinx999 31.08.18 - 19:34

    Wo habe ich denn von Reihenweise gesprochen? Nur das es mehr werden könnten
    Übrigens
    https://reflectyo.de/warum-die-meisten-unfaelle-bei-daemmerung-oder-dunkelheit-passieren

    Nebenbei ist natürlich die Frage zu stellen ob man Morgens auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Weg von der Arbeit Müder ist.

  13. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: The Insaint 31.08.18 - 19:46

    Anonymouse schrieb:
    ---------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ----------------------
    > -----
    > > osolemio84 schrieb:
    > >
    > ----------------------
    > Nun, mal davon abgesehen, daß die meisten Teilnehmer der Umfrage das wohl
    > so sehen und deshalb für die Sommerzeit gestimmt haben:

    Was aber völlig irrelevant ist.

    > Schüler und der Großteil meiner Bekannten haben auf den späten Nachmittag
    > Frei und verbingen ensprechend am Abend ihre Freizeit. Somit kann die eine
    > Sonnenstunde am Abend auch besser genutzt werden. Sonnenlicht trägt
    > maßgäblich zur Lebensqualität bei. Eltern können mit ihren Kindern länger
    > auf dem Spielplatz gehen oder die Zeit halt einfach draußen verbingen.
    > Zuhause kann das Licht später eingeschaltet werden, was im Haushalt Strom
    > spart.

    Wenn du (oder andere) Probleme bei der Zeiteinteilung hast, dann solltest du eher mal deinen Job (oder was auch immer dir diese Zeit vorgibt) mal überdenken bzw. korrigieren. Nur aus Egoismus Millionen von Europäern das Leben madig machen zu wollen, geht einfach nicht.

    > Der Winter sieht bei den meisten aktuell eben so aus: Man geht im dunkeln
    > aus dem Haus und kommt im dunkeln wieder an.

    Ja. Das ist eben im Winter mal so. Im Sommer ist es hell, im Winter dunkel. Und? Hast du etwa Angst im Dunklen?

    > Klar kann ich hier nur durch meine Filterblase beurteilen. Gibt sicherlich
    > auch viele Menschen, die einen anderen Tagesrythmus haben, aber es ist
    > nicht meine Pflicht, diese bei meiner Meinung zu berücksichtigen, genauso
    > wenig bei dir.

    Naja, eigentlich schon. Immerhin geht es um wesentlich mehr Menschen als nur um dich. Deinen Egoismus konnte man oben eh schon herauslesen.
    Aber für die Verantwortlich ergibt sich auf alle Fälle die Pflicht, die Zeit wieder auf "normal" zu stellen und das ist eben die MEZ und keine Phantasiezeit. Es wird eh schon lange Zeit, diesen Schaden, den man da angerichtet hat, wieder zu korrigieren.

    > Alle kann man bei solchen Ausmaßen eh nicht glücklich machen.

    Das Leben ist halt kein Wunschkonzert.

  14. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: gadthrawn 31.08.18 - 19:46

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das muss sich noch zeigen, würde mich nicht wundern, dass wenn es
    > morgens
    > > länger Dunkel ist das die Unfallzahlen steigen, wenn die Leute im
    > Dunkeln
    > > Auto fahren (und ja es gibt Scheinwerfer, aber die sind halt nicht so
    > gut
    > > wie Sonnenlicht)
    >
    > Nach der Logik müssten wir ja reihenweise Unfälle am Abend im Winter haben,
    > wo es dank Normalzeit ja früher dunkel ist.

    Ja, die Unfälle steigen im Winter . sowohl abends als auch morgens. Unfälle mit Kindern oft morgens in Dämmerung...

  15. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: The Insaint 31.08.18 - 19:51

    eidolon schrieb:
    ---------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ----------------------
    > -----
    > > das mußt du mir erklären wieso das so sein sollte?
    >
    > Weil kaum jemand einen Tagesablauf hat, der sich am Stand der Sonne
    > orientiert?

    Sagt wer?


    > Dein 8 Std. Arbeitstag hat auch nicht die Mitte um 12 Uhr.

    Wenn man um 8h anfängt ... eigentlich schon.


    > Und kaum einer geht bei 8 Std. Schlaf um 20 Uhr in's Bett und steht um 4 Uhr
    > auf.

    Eh nicht. Der geht um 22h in's Bett und steht um 6h auf.


    > Geschäfte haben auch nicht von 7 bis 18 Uhr geöffnet, sondern eher von
    > 9 bis 20 Uhr etc.

    Das ist irrelevant.

    > Und du stehst auch nicht dann auf, wenn die Sonne aufgeht, sondern dann
    > wann es erforderlich ist, um mit deinem Fahrtweg zur vorgeschriebenen Zeit
    > bei der Arbeit anzukommen.

    Genau. Deswegen ist es auch völlig wurscht, ob dann am Wecker 6 oder 7 steht. Man muß begreifen, daß sich nicht der Tag ansich mit seiner Hell- und Dunkel-Phase ändert, sondern lediglich die Uhr, die dir eine Ziffer anzeigt. Und man muß begreifen, daß die Sommerzeit die Ausnahme war. Wenn sich etwas ändert, dann nur zurück zur MEZ, was anderes ist nicht möglich.

  16. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: Anonymouse 31.08.18 - 20:18

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------
    > > flasherle schrieb:
    > > ----------------------
    > > -----
    > > > osolemio84 schrieb:
    > > >
    > > ----------------------
    > > Nun, mal davon abgesehen, daß die meisten Teilnehmer der Umfrage das
    > wohl
    > > so sehen und deshalb für die Sommerzeit gestimmt haben:
    >
    > Was aber völlig irrelevant ist.
    >

    Wieso sollte das irrelevant sein? Du hast verstanden um was es hier geht?

    > > Schüler und der Großteil meiner Bekannten haben auf den späten
    > Nachmittag
    > > Frei und verbingen ensprechend am Abend ihre Freizeit. Somit kann die
    > eine
    > > Sonnenstunde am Abend auch besser genutzt werden. Sonnenlicht trägt
    > > maßgäblich zur Lebensqualität bei. Eltern können mit ihren Kindern
    > länger
    > > auf dem Spielplatz gehen oder die Zeit halt einfach draußen verbingen.
    > > Zuhause kann das Licht später eingeschaltet werden, was im Haushalt
    > Strom
    > > spart.
    >
    > Wenn du (oder andere) Probleme bei der Zeiteinteilung hast, dann solltest
    > du eher mal deinen Job (oder was auch immer dir diese Zeit vorgibt) mal
    > überdenken bzw. korrigieren.


    Wenn du keinen Job hast, der dir deine Zeiteinteilung vorgibt, dann ist das schön für dich.
    Können sich denn deine Kinder aussauchen, wann sie zur Schule gehen?

    > Nur aus Egoismus Millionen von Europäern das
    > Leben madig machen zu wollen, geht einfach nicht.
    >

    Du kannst beurteilen, was Millionen von Europäern wollen und wer wem was madig macht?
    Vielleicht bist du es ja, der das Leben der Menschen madig macht.

    > > Der Winter sieht bei den meisten aktuell eben so aus: Man geht im
    > dunkeln
    > > aus dem Haus und kommt im dunkeln wieder an.
    >
    > Ja. Das ist eben im Winter mal so. Im Sommer ist es hell, im Winter dunkel.
    > Und? Hast du etwa Angst im Dunklen?
    >

    Ist dir deine Argumentationsart nicht selbst zu blöd?


    > > Klar kann ich hier nur durch meine Filterblase beurteilen. Gibt
    > sicherlich
    > > auch viele Menschen, die einen anderen Tagesrythmus haben, aber es ist
    > > nicht meine Pflicht, diese bei meiner Meinung zu berücksichtigen,
    > genauso
    > > wenig bei dir.
    >
    > Naja, eigentlich schon. Immerhin geht es um wesentlich mehr Menschen als
    > nur um dich. Deinen Egoismus konnte man oben eh schon herauslesen.
    > Aber für die Verantwortlich ergibt sich auf alle Fälle die Pflicht, die
    > Zeit wieder auf "normal" zu stellen und das ist eben die MEZ und keine
    > Phantasiezeit. Es wird eh schon lange Zeit, diesen Schaden, den man da
    > angerichtet hat, wieder zu korrigieren.
    >

    Nun habe ich nicht alleine an der Umfrage teilgenommen und bin auch kein Entscheidungsträger, der nun einfach seinen Willen durchsetzt. Und wenn ich einen Standpunkt habe, den ich argumentativ untermauere, dann hat das sicherlich nichts mit Egoismus zu tun. Du bist offenbar nicht in der Lage, eine einfache und ordentliche Diskussion zu führen.

    > > Alle kann man bei solchen Ausmaßen eh nicht glücklich machen.
    >
    > Das Leben ist halt kein Wunschkonzert.

    Ja, nehm dir das doch mal zu Herzen.

  17. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: belugs 31.08.18 - 20:21

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, eigentlich schon. Immerhin geht es um wesentlich mehr Menschen als
    > nur um dich. Deinen Egoismus konnte man oben eh schon herauslesen.
    > Aber für die Verantwortlich ergibt sich auf alle Fälle die Pflicht, die
    > Zeit wieder auf "normal" zu stellen und das ist eben die MEZ und keine
    > Phantasiezeit. Es wird eh schon lange Zeit, diesen Schaden, den man da
    > angerichtet hat, wieder zu korrigieren.
    Entschuldige mal - es ist SEINE Meinung. Du kannst ja nur mutmaßen, wie "alle Anderen" darüber denken. Seine Meinung ist auch durchaus vertretbar. Die Zeitzone MEZ ist, geographisch betrachtet, viel zu lang - meint Ost-West Ausrichtung (Längengrad).
    Und wo die Sonne wann im Zenit steht und es gleichzeitig 12 Uhr ist, ist irrelevant, da es bei Uhrzeit immer eine Festlegung eben dieser ist. Im Artikel steht auch warum!
    Grüße

  18. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: The Insaint 31.08.18 - 20:39

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The Insaint schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Wieso sollte das irrelevant sein? Du hast verstanden um was es hier geht?

    Ich schon. Z.B. das die "Sommerzeit" die Ausnahme ist und die MEZ die korrekte Zeit und es deshalb nur ein mögliche Änderung geben kann. Hast du das auch verstanden?

    > > Wenn du (oder andere) Probleme bei der Zeiteinteilung hast, dann
    > solltest du eher mal deinen Job (oder was auch immer dir diese Zeit vorgibt) mal überdenken bzw. korrigieren.
    >
    > Wenn du keinen Job hast, der dir deine Zeiteinteilung vorgibt, dann ist das
    > schön für dich.

    ??
    Kannst du dein Leben etwa nicht selbst bestimmen? Deswegen bist du für die Ausnahme "Sommerzeit"?

    > Können sich denn deine Kinder aussauchen, wann sie zur Schule gehen?

    Warum sollten sie sich das aussuchen können? Irgendwie ist deine Fragestellung seltsam ...


    > Du kannst beurteilen, was Millionen von Europäern wollen und wer wem was
    > madig macht?

    Ja. Denn du willst offensichtlich einen 20jährigen Ausnahmezustand plötzlich als Standard, anstatt den Normalzustand zu akzeptieren, der seit ca. 3800 Jahren bereits besteht.

    > Vielleicht bist du es ja, der das Leben der Menschen madig macht.

    Nein, denn ich bin ja für die MEZ.

    > > > Der Winter sieht bei den meisten aktuell eben so aus: Man geht im
    > > dunkeln
    > > > aus dem Haus und kommt im dunkeln wieder an.
    > >
    > > Ja. Das ist eben im Winter mal so. Im Sommer ist es hell, im Winter
    > dunkel.
    > > Und? Hast du etwa Angst im Dunklen?
    > >
    > Ist dir deine Argumentationsart nicht selbst zu blöd?

    Du hast ja mit dem Schwachsinn angefangen.

    > > > Klar kann ich hier nur durch meine Filterblase beurteilen. Gibt
    > > sicherlich
    > > > auch viele Menschen, die einen anderen Tagesrythmus haben, aber es ist
    > > > nicht meine Pflicht, diese bei meiner Meinung zu berücksichtigen,
    > > genauso
    > > > wenig bei dir.
    > >
    > > Naja, eigentlich schon. Immerhin geht es um wesentlich mehr Menschen als
    > > nur um dich. Deinen Egoismus konnte man oben eh schon herauslesen.
    > > Aber für die Verantwortlich ergibt sich auf alle Fälle die Pflicht, die
    > > Zeit wieder auf "normal" zu stellen und das ist eben die MEZ und keine
    > > Phantasiezeit. Es wird eh schon lange Zeit, diesen Schaden, den man da
    > > angerichtet hat, wieder zu korrigieren.
    > >
    >
    > Nun habe ich nicht alleine an der Umfrage teilgenommen und bin auch kein
    > Entscheidungsträger, der nun einfach seinen Willen durchsetzt. Und wenn ich
    > einen Standpunkt habe, den ich argumentativ untermauere, dann hat das
    > sicherlich nichts mit Egoismus zu tun.

    Du hast aber keinen Standpunkt. Dein einziges "Argument" betrifft lediglich deine persönliche Empfindung (auch wenn du "von den anderen" geschrieben hast) und das ist damit dein persönlicher Egoismus.

    > Du bist offenbar nicht in der Lage,
    > eine einfache und ordentliche Diskussion zu führen.

    Ich wüßte nicht, wo das Problem liegt. Und du?

    > > > Alle kann man bei solchen Ausmaßen eh nicht glücklich machen.
    > >
    > > Das Leben ist halt kein Wunschkonzert.
    >
    > Ja, nehm dir das doch mal zu Herzen.

    Warum sollte ich? _Ich_ wünsche mir ja nichts. Es sind so Leute wie du, die sich etwas wünschen.
    Sehr seltsam ...

  19. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: The Insaint 31.08.18 - 20:41

    Es geht hier aber nicht um "Meinungen", sondern das ein Mißstand wieder korrigiert wird. Deshalb kann es such nur eine Änderung geben und die heißt MEZ.

  20. Re: "Eine große Mehrheit sprach sich gegen die Rückkehr zur Normalzeit...

    Autor: teenriot* 31.08.18 - 20:45

    *entfernt*



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.18 20:47 durch teenriot*.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Product Owner KI & Machine Learning (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. IT Business Manager*in (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm, Oberkochen
  3. Software Engineer DevOps (m/w/d)
    ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG, München
  4. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich PC-Konfiguration der Polizei
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Village für 32,99€, Orcs Must Die! 3 für 11€, Anno 1800 für 17,99€)
  2. 249€ statt 299€
  3. 919€ statt 1.289,80€
  4. (u. a. 65 Zoll für 849€, 55 Zoll für 689€, 75 Zoll für 1.259€, 85 Zoll für 1.849€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen
  2. Raumfahrt Raketenstufe mit Helikopter gefangen und wieder verloren
  3. Raumfahrt Rocketlab will eine Rakete per Helikopter auffangen

Kosmologie: Vom Rand des Universums
Kosmologie
Vom Rand des Universums

Unser beobachtbares Universum ist beim Urknall aus einem winzig kleinen und extrem heißen Feuerball entstanden. Ist es also endlich groß? Und kann man am Rand hinausfallen?
Von Helmut Linde

  1. Astronomie Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
  2. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  3. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt