1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BeA: Das Anwaltspostfach kommt mit…

Also bei Anwälten nach wie vor:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also bei Anwälten nach wie vor:

    Autor: MeinSenf 03.09.18 - 10:43

    Legen sie es mir auf's FAX.

    Auch total unsicher, aber man glaubt dran.

  2. Re: Also bei Anwälten nach wie vor:

    Autor: AllDayPiano 03.09.18 - 11:52

    Ja klar. Es geht um die Wahrung von Fristen. Posteingang ist ausschlaggebend - nicht, wann man etwas verschickt hat. Natürlich könnte der Anwalt alles per Einschreiben-Rückschein schicken, aber das kostet halt und ist extra Aufwand.

    Daher: Ab auf's Fax, Frist gewahrt, unterschriebenes Original per normaler Briefpost hinterher.

    Mit Sicher hat das nichts zu tun - höchstens mit dem Zeitstempel auf dem Sendebericht und natürlich dem "OK" für Angekommen.

  3. Re: Also bei Anwälten nach wie vor:

    Autor: intnotnull12 03.09.18 - 19:24

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legen sie es mir auf's FAX.
    >
    > Auch total unsicher, aber man glaubt dran.

    Das Verrückte ist, das Fax ist tatsächlich so etwas wie das "wirkliche" elektronische Anwaltspostfach. Ein Fax kann man ja auch aus der Datei generieren bzw. als Datei empfangen, und zwar sehr unkompliziert.

    Und zum Thema Unsicherheit: klar. Aber trotzdem ist in den ganzen letzten Jahrzehnten nicht ein einziger Fall eines gefälschten oder gehackten Faxes gerichtsbekannt geworden.

  4. Re: Also bei Anwälten nach wie vor:

    Autor: plutoniumsulfat 03.09.18 - 21:46

    intnotnull12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MeinSenf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Legen sie es mir auf's FAX.
    > >
    > > Auch total unsicher, aber man glaubt dran.
    >
    > Das Verrückte ist, das Fax ist tatsächlich so etwas wie das "wirkliche"
    > elektronische Anwaltspostfach. Ein Fax kann man ja auch aus der Datei
    > generieren bzw. als Datei empfangen, und zwar sehr unkompliziert.
    >
    > Und zum Thema Unsicherheit: klar. Aber trotzdem ist in den ganzen letzten
    > Jahrzehnten nicht ein einziger Fall eines gefälschten oder gehackten Faxes
    > gerichtsbekannt geworden.

    Man kennt auch immer noch nicht den genialsten Einbrecher.

  5. Re: Also bei Anwälten nach wie vor:

    Autor: Muhaha 04.09.18 - 07:34

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man kennt auch immer noch nicht den genialsten Einbrecher.

    Das ist kein Argument, sondern nur Semantik.

  6. Re: Also bei Anwälten nach wie vor:

    Autor: bombinho 04.09.18 - 12:25

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist kein Argument, sondern nur Semantik.

    Das ist falsch, es ist sowohl Semantik als auch Logik. Also muesstest Du mindestens das "nur" streichen oder mit "auch" ersetzen.

  7. Re: Also bei Anwälten nach wie vor:

    Autor: plutoniumsulfat 04.09.18 - 15:11

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Man kennt auch immer noch nicht den genialsten Einbrecher.
    >
    > Das ist kein Argument, sondern nur Semantik.

    Die Logik dahinter sollte verständlich sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. A-Z Gartenhaus GmbH, Hamburg
  2. PM-International AG, Speyer
  3. Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  4. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 484,99€/290,99€ (Release 10.11.)
  2. 499,99€/299,99€ (Release 10.11.)
  3. 499,99€/299,99€ (Release 10.11.)
  4. 499,99€/299,99€ (Release 10.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
    Super Mario Bros.
    Mehr Klassiker geht nicht

    Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
    2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
    3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen