1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Telekom ist nicht zum Jubeln zumute

Ich kann die Telekom verstehen...

  1. Beitrag
  1. Thema

Ich kann die Telekom verstehen...

Autor: LarusNagel 04.09.18 - 09:11

Für eine große Investition braucht man klare Rahmenbedigungen.

So ist die Telekom gezwungen sich mit United Internet zu einigen.
Nur wird diese Einigung nicht funktionieren und die BNA wird dann mit
einem unkalkulierbaren Schiedsspruch kommen.

Als erstes Problem sehe ich hier den Preis.
Die Telkom wird 5,00 ¤ pro GB wollen. UI wird nur 0,05 ¤ bezahlen wollen.
Das werden beide Parteien soweit treiben, bis der Schiedsspruch das Regelt.
Da wäre es einfacher gleich einen Preis oder eine Berechnungsformel für den
Preis vorzugeben.

Das zweite Problem ist die Netzabdeckung.
Selbst wenn 5G zu 50% der Fläche und 80% der Haushalte ausgebaut ist,
gibt es noch zu viele Stellen ohne Empfang. UI benötigt als nicht nur Zugang
zum G5 Netz, sondern auch zum 2G, 3G und 4G Netz.
Sonst kann man das nur als lokalen DSL-Ersatz verwenden.
Ohne Zwang wird die Telekom da niemanden reinlassen.


Diskriminierungsfrei: Würde das nicht auch bedeuten, das sich Vodaphone + O2/Telefonica auch einfach zu günstigen Preisen einmieten können, wenn der eigene Ausbau sich nicht lohnt?


PS: Ich bin kein Fan von der Telekom. Ich bin aber ein Fan von klaren offenen Regeln.

PPS: Ich würde mir einen Anbieter wünschen, der Verträge mit allen 3 Netzanbietern hat und sich mein Smartphone immer in den Funkturm mit dem besten Emfang einwählt. Dafür wäre aber eine entsprechende Regulierung notwendig.

mfg
Larus Nagel


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Ich kann die Telekom verstehen...

LarusNagel | 04.09.18 - 09:11

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  3. Hays AG, Hannover
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed: Odyssey für 22,99€, Borderlands 3 für 25,99€, Battalion 1944 8...
  2. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
    Nitropad im Test
    Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

    Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
    Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
    2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
    3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
    Elektroautos
    Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

    Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
    2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
    3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

    1. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
      AMI
      Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

      Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

    2. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
      Golem Akademie
      IT-Sicherheit für Webentwickler

      Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.

    3. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
      Larian Studios
      Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

      Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.


    1. 07:39

    2. 07:00

    3. 22:00

    4. 19:41

    5. 18:47

    6. 17:20

    7. 17:02

    8. 16:54