1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BX500: Crucials 480-GByte-SSD…

auf computerbase

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. auf computerbase

    Autor: qq1 05.09.18 - 10:51

    Werden quellen zitiert in denen ein starker preisfall steht. Ich finde das gut. Festplatten haben mich immer gestört sind einfach zu langsam. Eine einfach 500 gb ssd mit windows und linux, spiele können auf die etwas billigere festplatte gelagert werden einschl. Backups.

    So allmählich wird der markt um datenspeicher hilfreich für die produktivität.

    Was mich immer gestört haben waren amateure, die meinten, mehr ram und der rechner wird schneller. Zum 100000000000 mal: geschwindigkeitsbestimmender schritt ist immer der massenspeicher. Der rest ist inzwischen im gigabits bereich angelangt, insbesondere cpugpuram

  2. Re: auf computerbase

    Autor: Jesterfox 05.09.18 - 10:57

    So ganz unwichtig ist die RAM Größe aber auch nicht. Wenn man zu wenig hat muss auf die HDD/SSD ausgelagert werden was nun mal heftig bremst. Aber auch so ist es gut wen man etwas "Luft" hat da der RAM dann als Cache für die HDD/SSD genutzt wird.

    Aber trotzdem gilt natürlich das eine SSD eine sehr sinnvolle Anschaffung ist. Bei der BX500 würd ich aber erst mal auf Benchmarks abwarten, ohne DRAM könnte die zur Krücke mutieren, wie auch all die anderen SSDs ohne eigenen Cache.

  3. Re: auf computerbase

    Autor: My2Cents 05.09.18 - 11:00

    Das einzige was besser ist als Speicher ist noch mehr Speicher :)
    Mein aktueller Rechner hat 32GB und soll wieder 5+ Jahre halten. Die M.2 ist dann konsequenterweise auch mit drin.

    Wo Flaschenhälse liegen kommt immer auf den Einzelfall an. Das kann die Anbindung des Massenspeichers genau so gut sein wie zu wenig RAM (spätestens dann wenn die Kiste anfängt den Speicher auszulagern).

  4. Re: auf computerbase

    Autor: yudji 05.09.18 - 11:29

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich immer gestört haben waren amateure, die meinten, mehr ram und der
    > rechner wird schneller. Zum 100000000000 mal: geschwindigkeitsbestimmender
    > schritt ist immer der massenspeicher. Der rest ist inzwischen im gigabits
    > bereich angelangt, insbesondere cpugpuram

    Diese Amateure! Hätten Sie mal auf dich gehört dann hätten sie einfach ne SSD in nen C64 stopfen können und wären damit genauso produktiv wie mit ihrer mehrere tausend Euro teuren Workstation. Und dann diese Dumpfbacken die Videoschnitt betreiben, packen sich einfach mal 64GB RAM rein... und wissen gar nicht dass es nichts bringt.

    Was mich eher stört sind diese verkalkten Holzköpfe die meinen jeder hätte den gleichen Anspruch und die gleichen Anforderungen an seinen Rechner. Schon mal versucht oft genutzte Programme und Dateien im RAM vorzulagern? Da kommste mit deinen 512MB aber nicht weit.

    Bitte überlege dir zwei mal wenn du das nächste mal andere Leute diskreditierst. Denn schlussendlich bist du derjenige der als Idiot dasteht.

  5. Re: auf computerbase

    Autor: Schrödinger's Katze 05.09.18 - 11:33

    Man merkt, dass du von computerbase kommst...

  6. Re: auf computerbase

    Autor: Niaxa 05.09.18 - 12:33

    Du machst nicht so viel mit Computern oder?

  7. Re: auf computerbase

    Autor: Test_The_Rest 05.09.18 - 12:53

    Die Frage hat er doch schon beantwortet ;)

  8. Re: auf computerbase

    Autor: qq1 05.09.18 - 22:21

    4 von 6 würde ich nie als IT spezialisten einstellen. Den restl. 2 würde ich sagen dass sie für 10 min die luft anhalten sollen, damit sie wissen dass ich weiß wie es sich anfüllt wenn ram und auslagerungsdatei voll sind. Das system läuft überhaupt nicht mehr.

    Den 4 leuten gönne ich es, dass deren ssds sofort aussetzt. Einschl. den spezialisten, die 20000 ¤ für absoluten müll verlangen.

    Die ssds sind da! Lobet den herrn!

  9. Re: auf computerbase

    Autor: Bouncy 06.09.18 - 10:11

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn ram und auslagerungsdatei voll sind.
    > Das system läuft überhaupt nicht mehr.
    Das ist richtig, aber um die Auslagerungsdatei überhaupt voll werden zu lassen muss manuell gepfuscht werden, per default kann das _niemals_ passieren...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Solutions Engineer S/4 HANA - Innovation & Technology Enablement (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. Leiter*in der Abteilung IT-Entwicklung
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
    Klinikum Landshut gGmbH, Landshut
  4. IT Security Analyst (m/w/d)
    LEONI, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Bestpreis, UVP 549€)
  2. 104€ (Bestpreis, UVP 204€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de