1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud ausprobiert: Shadow-Streaming…

Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: BiGfReAk 06.09.18 - 09:30

    Ich finde die Idee dahinter gut, vor allem aus ökologischer Sicht: es muss nicht jeder einen Rechner zuhause stehen haben, sondern man teilt sich die Ressourcen so wie man es gerade braucht.
    Verwenden wollte ich es hauptsächlich auf meinem (Android) Fernseher um in 4k zu spielen. Also brauchte ich nicht mal einen kleinen Rechner um Shadow zu verwenden.

    Der Stream in 4k klappt auch ganz gut, aber HDR einzuschalten ist nicht möglich.
    Obs an der Quadro P5000 liegt, oder ob der Anbieter das nicht freigibt weiß ich nicht.

    Die Spiele die ich testen wollte habe ich installiert (was teilweise ewig dauert, die 255GB sind eine HDD und nicht SSD) und dann über die letzten zwei Tage getestet.
    Dabei verwende ich einen UM Kabelanschluss mit 400 Mbit und DS Lite, also keine IPv4 Adresse.
    Es heißt in der Community und auch bei Shadow selbst, dass DS Lite nicht gut bzw kaum funktionieren würde. Im großen und ganzen klappt es aber bei mir ganz vernünftig.
    Nur hab ich hin und wieder einiges an Paket Loss. Evtl hängt das mit DS Lite zusammen.
    Und der Ton knistert.

    Die Spiele die ich getestet habe sind quer gemischt, von eher langsamen Spielen wie Hellblade: Senua's Sacrifice und Witcher 3 bis schnelle Spiele wie Cuphead oder Quake.
    Soviel kann ich sagen: Mit 20ms (so hoch ist meine Latenz zum Server) kann man langsame Spiele gut spielen, aber schnelle Spiele kann man vergessen. man merkt eine ganz deutliche Latenz, die über die 20ms weit hinausgehen.
    Fühlt sich eher an wie 200-300ms.

    Man merkt außerdem, dass hier und da die App nicht fertig ist. Viele Einstellungen sind noch im Beta Zustand, wie die automatische Bildschirmauflösung. Hin und wieder stürzen auch Anwendungen wie der Explorer oder Chrome ab. Ein Spiel ist mir jedoch bisher nicht abgestürzt.
    Was aber schon sehr gut funktioniert ist das flüssige hin und her wechseln zwischen diversen Geräten wie TV, Handy, PC.

    Stand jetzt werde ich meinen Testmonat nicht verlängern. Aber ich werde den Dienst weiterhin beobachten. Wenn UM irgendwann Glasfaser ausbaut und die Latenz weiter sinkt, werde ich Shadow noch mal ausprobieren.

  2. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: Keto 06.09.18 - 09:38

    > Fühlt sich eher an wie 200-300ms.
    Sind am Fernseher vielleicht Post-Processing Filter aktiviert die die Latenz erhöhen?

  3. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: My1 06.09.18 - 11:13

    Unitymedia und DS Lite ist so in etwa die teuflische kombination. bei VF gehts komischerweise auch mit DS-Lite.

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: plutoniumsulfat 06.09.18 - 12:37

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Idee dahinter gut, vor allem aus ökologischer Sicht: es muss
    > nicht jeder einen Rechner zuhause stehen haben, sondern man teilt sich die
    > Ressourcen so wie man es gerade braucht.
    > Verwenden wollte ich es hauptsächlich auf meinem (Android) Fernseher um in
    > 4k zu spielen. Also brauchte ich nicht mal einen kleinen Rechner um Shadow
    > zu verwenden.
    >
    > Der Stream in 4k klappt auch ganz gut, aber HDR einzuschalten ist nicht
    > möglich.
    > Obs an der Quadro P5000 liegt, oder ob der Anbieter das nicht freigibt weiß
    > ich nicht.
    >
    > Die Spiele die ich testen wollte habe ich installiert (was teilweise ewig
    > dauert, die 255GB sind eine HDD und nicht SSD) und dann über die letzten
    > zwei Tage getestet.
    > Dabei verwende ich einen UM Kabelanschluss mit 400 Mbit und DS Lite, also
    > keine IPv4 Adresse.
    > Es heißt in der Community und auch bei Shadow selbst, dass DS Lite nicht
    > gut bzw kaum funktionieren würde. Im großen und ganzen klappt es aber bei
    > mir ganz vernünftig.
    > Nur hab ich hin und wieder einiges an Paket Loss. Evtl hängt das mit DS
    > Lite zusammen.
    > Und der Ton knistert.
    >
    > Die Spiele die ich getestet habe sind quer gemischt, von eher langsamen
    > Spielen wie Hellblade: Senua's Sacrifice und Witcher 3 bis schnelle Spiele
    > wie Cuphead oder Quake.
    > Soviel kann ich sagen: Mit 20ms (so hoch ist meine Latenz zum Server) kann
    > man langsame Spiele gut spielen, aber schnelle Spiele kann man vergessen.
    > man merkt eine ganz deutliche Latenz, die über die 20ms weit hinausgehen.
    > Fühlt sich eher an wie 200-300ms.
    >
    > Man merkt außerdem, dass hier und da die App nicht fertig ist. Viele
    > Einstellungen sind noch im Beta Zustand, wie die automatische
    > Bildschirmauflösung. Hin und wieder stürzen auch Anwendungen wie der
    > Explorer oder Chrome ab. Ein Spiel ist mir jedoch bisher nicht abgestürzt.
    >
    > Was aber schon sehr gut funktioniert ist das flüssige hin und her wechseln
    > zwischen diversen Geräten wie TV, Handy, PC.
    >
    > Stand jetzt werde ich meinen Testmonat nicht verlängern. Aber ich werde den
    > Dienst weiterhin beobachten. Wenn UM irgendwann Glasfaser ausbaut und die
    > Latenz weiter sinkt, werde ich Shadow noch mal ausprobieren.

    Liegt wohl eher an den zusätzlichen Wegen, die genommen werden müssen. Normalerweise baust du bei einem lokalen Rechner die Verbindung direkt zum Server des Spiels auf. Hier hast du deine Verbindung zu Shadow, die ihrereseits eine weitere Verbindung zum Anbieter aufbauen müssen. Das dauert prinzipbedingt immer länger.

  5. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: My1 06.09.18 - 12:52

    naja es hängt ab. manche leute spielen manche spiele sogar besser denn das peering Rechenzentrum -> rechenzentrum dürfte super sein und wenn das peering du -> shadow besser ist als du -> gameserver KANN man sogar ping gewinnen.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: plutoniumsulfat 06.09.18 - 22:05

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja es hängt ab. manche leute spielen manche spiele sogar besser denn das
    > peering Rechenzentrum -> rechenzentrum dürfte super sein und wenn das
    > peering du -> shadow besser ist als du -> gameserver KANN man sogar ping
    > gewinnen.

    Eben nicht, weil es ja statt du/gameserver du/shadow/gameserver stattfindet. Zweiteres ist schon aus Prinzip schlechter.

  7. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: My1 06.09.18 - 22:34

    naja wie gesagt wenn die route du -> gameserver miserabel ist (oder der provider meint, dir steine in den weg zu legen, sei es absichtlich oder nicht ist egal) dann können sich schon sachen verbessern. nebenbeispiel: es gab leute (iirc Unitymedia DSLite Kunden) die haben MIT VPN besser shadow nutzen können als ohne

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: plutoniumsulfat 06.09.18 - 23:40

    Dann muss der eigene Ping zu Shadow aber eigentlich auch betroffen sein, in der Regel.

    Oder eben sehr hoch, damit da mehr bei rumkommt. Jedenfalls zu viel, um spielen zu können, bei schnellen Spielen.

  9. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: My1 07.09.18 - 00:07

    nur weil die connection du -> gameserver fürn eimer ist muss die connection du -> shadow -> gameserver nicht gleich auch schlecht sein, ich meine, was glaubst du warum man bei staus o.ä. umleitungen fährt anstelle stur in den stau rein zu fahren.

    Asperger inside(tm)

  10. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: Handle 07.09.18 - 00:24

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei verwende ich einen UM Kabelanschluss mit 400 Mbit und DS Lite, also
    > keine IPv4 Adresse.

    Unitymedia bietet seit Mai endlich vollwertiges Dual-Stack an. Ich hatte natürlich direkt angerufen und unseren Anschluss umstellen lassen.

  11. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: plutoniumsulfat 07.09.18 - 14:52

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur weil die connection du -> gameserver fürn eimer ist muss die connection
    > du -> shadow -> gameserver nicht gleich auch schlecht sein, ich meine, was
    > glaubst du warum man bei staus o.ä. umleitungen fährt anstelle stur in den
    > stau rein zu fahren.

    Dann müsste die Verbindung aber schon absichtlich schlecht sein (sprich, der Gameserver fürs Gros der Leute schlecht dimensioniert sein).

  12. Re: Meine Erfahrungen nach 2 Tagen

    Autor: Ave0815 12.12.18 - 21:21

    Ich habs nun seit Anfang September und bin immer noch begeistert davon. Kanns nur empfehlen. Wenns jemand testen will: nun gibt es die Winteraktion von Shadow bis zum 09.01 für 30 Euro 1 Monat testen. Und Abzug von 15 ! Euro Rabatt. so könnt ihr für 15 Euro 1 Monat testen. Ich denk da kann man sich ein eigenes Bild machen. Einfach Freundschaftscode ANDMTXQT nutzen. Habt Spass!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applikations- und Datenbankadministrator (m/w/d)
    Deutsche Rückversicherung AG / VöV Rückversicherung KöR, Düsseldorf
  2. Referent Digitalisierung und Prozessoptimierung (m/w/d) Versicherungen
    Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  3. SAP Intelligent Enterprise Consultant (m/w/d) - Analytics
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt
  4. IT-Anwender- und Standort Support (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Leipzig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. über 2 Millionen Spar-Deals für Prime-Mitglieder
  3. 54,14€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Nintendo Switch Lite für 174,99€, Miitopia für 37,99€, Roccat Kone Aimo für 47,50€,


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de