1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EQC vorgestellt: Daimlers…

400km realistische Reichweite

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. 400km realistische Reichweite

    Autor: xomox 05.09.18 - 12:58

    Der Prüfzyklus WLTP ist nur begrenzt realistisch (NEFZ noch viel schlimmer). Als größtes Manko sehe ich die stets ausgeschaltete Heizung/Klimaanlage. Im Sommer möchte wohl niemand ohne Klimaanlage und im Winter ebenfalls niemand ohne Heizung fahren. Weiterhin nimmt die Akkukapazität über ein paar Jahre auch ca. 10% ab.

    Wenn das auto mal 3-4 Jahre alt ist, kommt man im Winter bei -10 grad vllt. noch 300km Weit oder sogar noch etwas weniger.

  2. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: Subotai 05.09.18 - 13:23

    xomox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiterhin nimmt die
    > Akkukapazität über ein paar Jahre auch ca. 10% ab.

    Ich hab hier im Forum mal eine glaubhafte Rechnung gesehen, wonach es bei X Ladezyklen, die man ohne spürbaren Leistungsverlust durchführen kann, erst ab ca. 400.000 km zum Leistungseinbruch kommt. Und seien wir ehrlich: Wieviele von uns fahren denn jetzt schon Benziner oder Diesel mit diesem Kilometerstand?

  3. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: dEEkAy 05.09.18 - 13:40

    Subotai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xomox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiterhin nimmt die
    > > Akkukapazität über ein paar Jahre auch ca. 10% ab.
    >
    > Ich hab hier im Forum mal eine glaubhafte Rechnung gesehen, wonach es bei X
    > Ladezyklen, die man ohne spürbaren Leistungsverlust durchführen kann, erst
    > ab ca. 400.000 km zum Leistungseinbruch kommt. Und seien wir ehrlich:
    > Wieviele von uns fahren denn jetzt schon Benziner oder Diesel mit diesem
    > Kilometerstand?


    2 BMW X5 Diesel (E53 und E70) mit 190.000 und knapp 80.000 km aufm Tacho. Ein JCW Mini S Benziner kommt noch hinzu, der hat 14.000 km. Der E53 geht.

    Ein eventuell später folgendes Auto könnte durchaus bei uns ein Stromer werden. 400 km reale Reichweite auch mit Benutzung von Klima/Heizung/Radio ist aber Voraussetzung. Alles was drunter ist, ist reines early Adopter getue und bringt mir im Alltag nichts.

  4. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: ChMu 05.09.18 - 14:58

    Subotai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xomox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiterhin nimmt die
    > > Akkukapazität über ein paar Jahre auch ca. 10% ab.
    >
    > Ich hab hier im Forum mal eine glaubhafte Rechnung gesehen, wonach es bei X
    > Ladezyklen, die man ohne spürbaren Leistungsverlust durchführen kann, erst
    > ab ca. 400.000 km zum Leistungseinbruch kommt. Und seien wir ehrlich:
    > Wieviele von uns fahren denn jetzt schon Benziner oder Diesel mit diesem
    > Kilometerstand?
    Unser erster Tesla hat nun die 300000km geknackt, aber eine Ermuedung scheint nicht gerade messbar zu sein. Morgends steht immer noch zwischen 492 und 507km Reichweite im Display, der Batterie Test redet von 97% Batterie Health.

  5. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: tingelchen 05.09.18 - 15:52

    Da bist du auch nicht der einzige. An und ab sollte man ein Re Balancing durchführen. Aber bitte nicht alle 20k km ^^ Aber so nach 100k kann man das schon mal machen. Da über die Zeit die einzelnen Zellen unterschiedliche Ladestände bekommen. Gibt extra Prüfgeräte dafür, um zu ermitteln wie hoch die Differenz zwischen dem niedrigsten und höchsten Ladestand ist.

    Ansonsten ja. Die Akkus halten alle sehr lange. Länger als die meisten Fahrzeuge bewegt werden. Einen Kapazitätsverlust gibt es dennoch. Das hat aber weniger Qualitative Gründe als Chemische. Dieser Verlust erfolgt recht früh und ist dann auch meist der Grund warum die Menschen meinen die Akkus würden alle nach paar Jahren reif für die Tonne sein.

    Nach dem Verlust ist der weitere Kapazitätsverlust nur noch sehr gering. Und meist dem Balancing geschuldet. D.h. man kann die Kapazität mit einem Re Balancing wieder etwas steigern.

  6. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: xomox 05.09.18 - 19:55

    Nach 100.000 meilen scheint es wohl bei den meisten zwischen 90% und 95% Kapazität zu sein, so jedenfalls wenn ich mir diverse Foren durchlese. Aber darum ging es mir eigentlich gar nicht. Ein gewisser Kapazitätsverlust ist normal und der Akku hält schon sehr lange durch.

    Mein Hauptargument ist viel eher, dass bei WLTP nicht mit Heizung und Klimaanlage getestet wird. Und das ist praxisfern. Niemand möchte in einem so teueren Auto ohne Heizung/Klimaanlage sitzen.

    Aktuell bietet lediglich Tesla eine ausreichende Reichweite aber auch hier könnte es gerne etwas mehr sein. Bei diesem Mercedes hat man mit Heizung/Klima bestimmt 20% Abzug von der Reichweite. Und eig. möchte ich ein Elektroauto auch nicht immer zu 100% daheim geladen haben, da dies auch nicht förderlich für den Akku ist.

  7. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: JackIsBlack 05.09.18 - 20:54

    Ist doch egal ob die Heizung/Klimaanlage läuft beim Test. Wenn Sie die anschalten würden, dann gäbe es wieder Meckerfritzen die immer ohne fahren oder nur bei 30°.

    Realverbrauch gibt es nur individuell, da kann man keine feste Angabe machen.

  8. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: tingelchen 05.09.18 - 23:43

    > Bei diesem Mercedes hat man mit Heizung/Klima bestimmt 20% Abzug von der Reichweite.
    >
    Sagt wer? Niemand. Das ist reine Spekulation. Natürlich sind diese Reichweitentests net pralle. Das wissen wir alle. Daher glaubt auch niemand an die Reichweitenangaben. Bzw. ziehen generell erst mal was ab.

    Wie viel, ist vom persönlichen Gusto abhängig. Einfach abwarten. Nächstes Jahr stehen die Kisten bei den diversen Testern. Und eines der ersten Sachen die da getestet werden ist, wie lange hält der Akku ^^

  9. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: martinalex 06.09.18 - 00:45

    Man kann es schon abschätzen. Eine Klimaanlage braucht sowas wie 1–5kw. Nehmen wir mal 3kw an und vergleichen das mit den 22kwh/100km. Dann bekommt man schon so 12–15% reichweiten Verlust durch die Klimaanlage (maximal, realistisch eher deutlich drunter , aber hängt natürlich von der Außentemperatur etc ab)
    Aber selbst mit Klima bzw Heizung sollte man auf 320–380 km kommen können.

    Also ja, schränkt einen schon ein, aber in vielen Szenarien dürften auch die 320km noch ausreichend sein – insbesondere wenn man am Zielort nochmal aufladen kann.

  10. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: GT3RS 06.09.18 - 09:39

    Du fährst jeden Tag 400 km und schlafen tust Du auch nicht ? Völliger Unsinn. Übrigens ich würde mir nie einen reinen Stromer kaufen.

  11. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: Phonehoppy 06.09.18 - 11:48

    Interessant ist auch, dass gemäß dem Artikel Daimler einen verbrauch von 22 kWh/100km angibt. Dabei wird aber nicht gesagt, bei welcher Geschwindigkeit oder in welchem Fahrzyklus dies gemessen wurde.
    Die unangenehmen Überraschungen beim Jaguar i-Pace, der in der Praxis wesentlich mehr verbraucht, als zuvor versprochen und auch wesentlich langsamer lädt, lassen für den Daimler auch nichts gutes hoffen...

  12. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: emdotjay 06.09.18 - 12:49

    ich glaube das der Verbrauch anhand des WLTP Test gemessen worden ist

  13. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: ChMu 06.09.18 - 13:10

    emdotjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich glaube das der Verbrauch anhand des WLTP Test gemessen worden ist


    Aha. Deshalb spricht Daimler dann von NEFZ? Naja

  14. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: Akaruso 06.09.18 - 14:05

    Steht doch im Artikel.
    Daimler spricht von 450 km nach NEFZ und die Ingenieure sagen, dass dann eher 400 km realistisch sind!

  15. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: Phonehoppy 06.09.18 - 14:09

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steht doch im Artikel.
    > Daimler spricht von 450 km nach NEFZ und die Ingenieure sagen, dass dann
    > eher 400 km realistisch sind!

    das wäre aber dann so ziemlich der kleinste Unterschied zwischen NEFZ und realistischer Reichweite in der Branche... Meist ist das Verhältnis zwischen NEFZ und Realität eher 3:2.
    Auch das scheint mir darum wieder eine der vielen Ungereimtheiten und Unglaubwürdigkeiten zu sein, mit denen Zetsche hier handelt...

  16. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: emdotjay 06.09.18 - 14:38

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steht doch im Artikel.
    > Daimler spricht von 450 km nach NEFZ und die Ingenieure sagen, dass dann
    > eher 400 km realistisch sind!


    dann finde ich es umso bescheurter das MB ein Fahrzeug präsentiert mit den Verbrauchsangaben von NEFZ.

    Wahrscheinlich habt ihr eh alle recht und die Kiste kommt beim WLTP nicht mal auf 400km und real nichtmal auf die 300km...

  17. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: Akaruso 06.09.18 - 14:53

    Wer den Artikel gelesen hat, weiß, dass da folgendes steht:
    "Den Entwicklern zufolge bleibt eine realistische Reichweite von etwas mehr als 400 km (WLTP) übrig"

  18. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: tingelchen 06.09.18 - 15:26

    NEFZ ist nun einmal der Standard Test. Anhand dessen jeder den Verbrauch bzw. Reichweite ermittelt. Das jetzt Mercedes explizit anzukreiden ist idiotisch und stumpfes bashing. Wenn, dann sollte man es dem Gesetzgeber ankreiden, weil diese einen Test beschlossen haben der nicht realitätsnah ist.

    Die Ingenieure machen deutlich realistischere Angaben. Wenn die sagen das die Kiste so um die 400km weit kommt, dann ist das glaubwürdig. In Kombination mit der Akku Kapazität auch realistisch.

    Wie weit einzelne Personen mit einer Akku Ladung kommen, ist sehr individuell. Wenn man die Kiste natürlich permanent mit 180 über die Autobahn scheucht, fährt natürlich keine 400km. Wer jedoch gemischt und vorausschauend fährt, wird am Ende auch mit jeglichem Komfort seine 380km schaffen.

    Das ist mehr als man für den Alltag benötigt und bietet noch Luft für außerplanmäßige Fahrten. Für Langstrecke ist die Ladetechnik zwar nicht überragend, aber ausreichend.

    Sofern die Kiste zu einem, für heutige Verhältnisse, vernünftigen Preis auf den Markt kommt, haben wir ein weiteres Alltagstaugliches E-Auto.

  19. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: xomox 07.09.18 - 16:39

    Der neue Standard ist WLTP und NEFZ ist Vergangenheit. Dies aus sehr gutem Grund, da Hersteller z.B. die Außenfugen am Auto mit Klebeband abdichten um die Reichweite zu erhöhen.

    Und Daimler hat seine Glaubwürdigkeit sowieso verloren, nachdem sie felsenfest gesagt haben, dass bei ihren Autos keine illegale Abschalteinrichtung vorhanden ist. Zetsche sollte man zu Stadler einquartieren.

  20. Re: 400km realistische Reichweite

    Autor: Akaruso 07.09.18 - 17:04

    xomox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der neue Standard ist WLTP und NEFZ ist Vergangenheit. Dies aus sehr gutem
    > Grund, da Hersteller z.B. die Außenfugen am Auto mit Klebeband abdichten um
    > die Reichweite zu erhöhen.
    >
    1. Solche Tests dienen auch eher um Fahrzeuge miteinander vergleichen zu können und weniger den doch sehr stark vom individuellen Fahrstil abhängigen Verbrauch anzugeben.
    2. Es wurden ja im Artikel beide Angaben gemacht. Also alles OK!


    > Und Daimler hat seine Glaubwürdigkeit sowieso verloren, nachdem sie
    > felsenfest gesagt haben, dass bei ihren Autos keine illegale
    > Abschalteinrichtung vorhanden ist. Zetsche sollte man zu Stadler
    > einquartieren.

    1. Beim EQC gibt es bestimmt keine solche Abschalteinrichtung
    2. Dieser Kommentar ist an dieser Stelle unnötig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PHP Symfony Entwickler (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. (Senior) Active Directory Consultant (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Mobiles Arbeiten, Bielefeld, Hamburg, Karlsruhe, Neckarsulm
  3. Systemarchitekt (m/w/d)
    Landis+Gyr GmbH, Nürnberg, Walldorf
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Direct Line Marketing und Kommunikation GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (2TB für 199€, 1TB für 111€)
  2. (weitere Gaming-Notebooks von Asus, Acer, MSI, HP und Medion günstiger)
  3. (u. a. XMG Neo 15" ab 1.589€, Samsung Odyssey G7 28" für 649,89€) bei bestware.com
  4. 39€ (UVP 59€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de