1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UHD-Blu-ray im Langzeit…

Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: motzerator 07.09.18 - 20:35

    Ein besonders krasses Beispiel für einen Bluray Fehlkauf ist die Bluray von Bladerunner 2049, den ich mir wie üblich wegen der besseren Immersion des Nachts angeschaut habe, auf einem normalen SONY LCD mit 42", Full HD Brille (ohne Brille gegen meine leichte Kurzsichtigkeit sieht Bluray nicht besser aus als DVD) und wahlweise mit dem SONY Heimkinosystem oder den eingebauten Lautsprechern.

    Das Ergebnis war eine ständige Zapperei, weil die Stimmen entweder so leise waren, das ich nicht ein Wort verstanden habe oder die komischen röhrenden Hintergrundgeräusche waren so laut, das ich Sorge hatte, die ruhigen Nachbarn würden senkrecht im Bett stehen.

    Selbst mit ständigem Gezappe konnte ich aber nicht verhindern, das ich etliche Sprachstellen nicht verstanden habe, weil leider auch kein Symbol eingeblendet wird, das man wieder leiser oder lauter schalten sollte. Vermutlich werde ich mir den Film irgendwann noch einmal mit Untertiteln ansehen, vielleicht verstehe ich dann mehr von der Handlung und wer da überhaupt noch Mensch und wer alles ein Cyborg ist.

    Irgendwer hat daraufhin gesagt, das man solche bescheuerten Abmischungen wegen der Dynamik macht. Ich bin aber schon dynamisch genug, ich will beim Film gucken bequem auf der Couch flätzen und auch mein Kater will nicht ständig beim Kuscheln gestört werden. Daher kann ich auf "Dynamik" dankend verzichten.

    Ich sehe nicht ein, mir hier eine High End Audio Anlage hin zu stellen, nur um eine Bluray halbwegs normal hören zu können, die sollte auch in Stereo aus dem Fernseher ordentlich laufen, mich stört bei Sourround das Gedudel aus der falschen Richtung und auf der Couch liegt man zudem nie mit dem Kopf in der Mitte.

    Aber der Film wurde in den Amazon Bewertungen auch entsprechend abgestraft und das völlig zu recht. Ich hatte übrigens den Cinema Modus am Fernseher aktiviert, der konnte den Murks aber auch nicht mehr retten.

    Fazit:

    1. Ich möchte gar nicht wissen, welche weiteren Verschlimmbesserungen auf den Ultra HD Blurays noch zu finden ist.
    2. Lektion: Bluray erst kaufen, wenn man sicher sein kann, das die technische Qualität stimmt. Das ist neu, bisher konnte man bei einem neuen Film davon ausgehen, das die technische Qualität auf Disk zumindest stimmt, ob ein Film selber taugt, ist noch eine andere Frage.
    3. Lektion: Das Problem habe ich im Stream noch nicht erlebt. Die wissen wohl eher, was ihre Kunden wollen.

  2. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: Der mit dem Blubb 07.09.18 - 21:49

    Komisch, bei über 1000 Blurays hatte ich noch keinerlei ähnliche Probleme ...

  3. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: My1 07.09.18 - 22:13

    kann es vlt sein dass du kein surround hast aber die surroundspur ausgewählt ist (oder es nur surround gibt) aber kein stereo downmix aktiv ist?

    hatte ich früher bei DVDs oft.

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: motzerator 07.09.18 - 22:58

    My1 schrieb:
    ----------------------
    > kann es vlt sein dass du kein surround hast aber die surroundspur
    > ausgewählt ist (oder es nur surround gibt) aber kein stereo downmix aktiv
    > ist? hatte ich früher bei DVDs oft.

    Ich habe die Bluray von Bladerunner 2049 eingelegt und mir den Ton wie immer über die Stereo-Lautsprecher am Fernseher abspielen lassen.

    Ich benutze das Sourround System normalerweise nur als Zuspieler, nicht aber für die Audio Ausgabe, weil mich die Geräusche der rückwärtig angebrachten Lautsprecher extrem stören.

    Den Ton habe ich erst versucht, über das Sourround System laufen zu lassen, nachdem es über Stereo die beschriebenen Probleme gab. Das hat aber auch nichts geholfen.

    Da ich grundsätzlich schon Probleme habe, gesprochene Worte zu verstehen, wenn diese von anderen Geräuschen überlagert sind, habe ich das anfangs auch eher für ein persönliches Problem meinerseits gehalten.

    Wenn man sich aber mal die Rezensionen von auf Amazon ansiehst, dann bekommt der Film sehr viele Bewertungen mit 1 Stern (derzeit 30% aller Bewertungen) wegen der schlechten Audiospur. Das kann also nicht nur an mir und meiner Wahrnehmung liegen.

    Bei Bladerunner 2049 ist es extrem, aber auch in anderen aktuellen Filmen musste ich zumindest hin und wieder mal die Lautstärke anpassen, um alles zu verstehen.

    Eine wahre Innovation wären ja getrennte Tonspuren für Sprache und Effekte, das würde einem die Möglichkeit geben, die entsprechenden Töne separat in der Lautstärke zu verändern, wie man es bei vielen Videospielen machen kann. Da lässt sich das Problem dann gut kompensieren.

  5. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: motzerator 07.09.18 - 23:01

    Der mit dem Blubb schrieb:
    -------------------------------------------
    > Komisch, bei über 1000 Blurays hatte ich noch
    > keinerlei ähnliche Probleme

    1. Bin ich da definitiv empfindlicher als der Durchschnitt.
    2. Sind Leute mit High End Systemen nicht so sehr betroffen.
    3. Betrifft es vor allem Bladrunner 2049, in abgeschwächter Form aber auch einige andere aktuelle Produktionen.

    Das ändert aber nichts daran, das der Film von 30% der Rezensenten auf Amazon nur einen Stern bekommt und die miese Tonqualität in vielen Rezensionen bemängelt wird.

    Bei Bladerunner 2049 ist es extrem, aber auch bei anderen neuen Filmen ist das Problem in deutlich abgeschwächter Form vorhanden. Effekte zu laut, Sprache zu leise.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.09.18 23:04 durch motzerator.

  6. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: Anonymer Nutzer 07.09.18 - 23:07

    Ich habe den Film über Amazon gesehen, ich kann mich erinnern, dass ich da auch deutlich öfter das Volumen anpassen durfte.
    Liegt wohl also generell am Film.

    Es wäre cool, wenn man wie in Spielen einzelnd einstellen könnte:

    Sprache
    Umgebung
    Musik

  7. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: geeky 07.09.18 - 23:49

    Wonach ggf. Ausschau gehalten werden kann: Bei vielen Bluray-Playern gibt es Einstellungen zum Dynamikumfang.
    Bei Samsung-Geräten kann man z.B. häufig "Dynamikumfangsteuerung" auf "Ein" schalten, was die Lautstärke dann versucht relativ konstant zu halten.
    Bei anderen Herstellern heißt sowas teilweise "Nachtmodus" oder ähnlich.

  8. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: exxo 08.09.18 - 08:31

    Audissey Dynamic Volume auf Medium oder high stellen und das Problem hat sich erledigt.

    Bei Yamaha oder Onkyo bzw Pioneer mag das Feature anders benannt sein. Der AVR kannst die Dynamik komprimieren.

  9. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: serra.avatar 08.09.18 - 10:53

    naja man muss dir zugestehen das der Tonmeister sich bei der Scheibe echt nicht mit Ruhm bekleckert hat ... aber vielleicht sollte man mal lernen sein Equipment ordentlich einzustellen!
    Den das macht ein guter Player/Rceiver automatisch wenn er korrekt eingestellt/eingeregelt ist!

    Oder grundsätzlich mal ordentliche Hardware kaufen ;p PEBKAC

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  10. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: motzerator 08.09.18 - 16:59

    serra.avatar schrieb:
    ---------------------------------
    > naja man muss dir zugestehen das der Tonmeister sich bei der Scheibe echt
    > nicht mit Ruhm bekleckert hat ... aber vielleicht sollte man mal lernen
    > sein Equipment ordentlich einzustellen!

    Ganz normaler Fernseher von SONY, mit Stereo Lautsprechern und dem Filmmodus für die Audiowiedergabe, der für diese Problematik empfohlen wird sollte ausreichen!

    > Den das macht ein guter Player/Rceiver automatisch wenn er korrekt
    > eingestellt/eingeregelt ist! Oder grundsätzlich mal ordentliche
    > Hardware kaufen ;p PEBKAC

    Kaum zu glauben, aber wahr: Von einer Standard Bluray erwarte ich, das sie auf normalem Equipment funktioniert und nicht nur auf irgendwelchem teuren High End Krempel.

    Mit funktionieren meine ich, das man die Sprache verstehen kann. Das ist eine Grundfunktion bei einem Film, wenn das nicht mehr klappt, ist der Datenträger mangelhaft.

    Aber es betrifft ja nicht nur Blade Runner 2049 sondern durchaus auch andere Filme, wenn auch nicht so stark. Mein Mann mag es nicht, wenn es zu laut ist und er ist da etwas empfindlicher als ich. Wenn wir gemeinsam gucken macht er den Film immer mal wieder leiser und muss dann wieder lauter machen, damit ich das Genuschel noch verstehe. Trotz Kinomodus.

  11. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: davidcl0nel 08.09.18 - 17:54

    Ich habe eine Surround-Anlage, und habe aus dem Grund auch immer den Center-Kanal lauter gestellt, denn da kommt die Sprache her. Und mittlerweile nutze ich gar keinen Center-Lautsprecher mehr, sondern der lauter gestellte Center-Kanal kommt auf die beiden Front-LS.

    Aber stimmt, so etwas sollte trotzdem nicht sein.

    Diese ganz neuen Surround-Formate können doch prinzipiell beliebig viele LS ansteuern, weil sie nicht mehr genau Kanalbezogen codiert sind (so mein Kenntnisstand), sondern irgendwie mit Richtungsangabe. Könnte so nicht sowieso auch die Art des Kanals (also nach Sprache, Hintergrundmusik und laute Explosionen) getrennt werden? Weiß da wer was?

  12. Re: Bei neuen Bluray ist leider oft die Tonspur kaputt und erfordert Fernbedienungs-Aerobic beim Gucken!

    Autor: Konfuzius Peng 08.09.18 - 23:51

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich sehe nicht ein, mir hier eine High End Audio Anlage hin zu stellen, nur
    > um eine Bluray halbwegs normal hören zu können

    Meine Erfahrung:
    Das wird bei größeren Heimkinoanlagen nebst entsprechender Lautsprecher eher schlimmer.
    Habe hier ein Canton ergo Surround System; u.a. 2x Canton ergo 690 Standlautsprecher.

    Einige Filme sind einfach so schlecht abgemischt dass normale Dialoge knapp über Flüsterlautstärke liegen (gern auch mal mit zu lauter Musik überdeckt) und jede Aktionszene lässt dann fast die Gläser auf dem Tisch vibrieren...

    Mag im Kino vielleicht funktionieren - für einen vernünftigen Abend im (Heimkino-) Wohnzimmer taugen diese Produktionen nix.
    Da schraubt man 10x pro Film an der Lautstärke

    Ich würde mir echt einen Lautstärkeregler nur für Dialoge und einen weiteren für den Rest wünschen (nebst getrennten Spuren und was immer dafür erforderlich wäre).

    Klar kann man den Dynamikumfang begrenzen und jeder Hersteller hat so seine Softwaretricks... aber so RICHTIG Effektiv und Wirkungsvoll habe ich das noch nicht erleben dürfen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.18 23:57 durch Konfuzius Peng.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Simulation Engineer (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. Business Application Analyst (m/w/d)
    JOTEC GmbH, Hechingen
  3. Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)
    syskomp gehmeyr GmbH, Amberg, Regensburg
  4. Projektmanager / -controller Charging & Billing Concepts (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. SW Classics Collection für 8,50€, SW X-Wing Series für 5,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben
Vorratsdatenspeicherung
Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben

Zum wiederholten Mal hat der EuGH der Politik bei der Vorratsdatenspeicherung eine Abfuhr erteilt. Zeit für eine rechtssichere Lösung.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Kindesmissbrauch Faeser lehnt allgemeine Vorratsdatenspeicherung ab
  2. EuGH Vorratsdatenspeicherung bleibt verboten - aber nicht überall

Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
  3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück

Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad