1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenleck: Warum Knuddels seine…

Re: Für solchen Schwachsinn gibt es keinen Grund

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Für solchen Schwachsinn gibt es keinen Grund

Autor: Quantium40 10.09.18 - 13:36

dietzi96 schrieb:
> Tausende, wenn nicht Millionen Websiten beweisen, dass das geht. Und selbst
> gehashte Passwörter lassen sich vergleichen. Die Filterfunktion hätte sich
> also auch mit gehasht gespeicherten Passwörtern realisieren lassen. Nur auf
> Salt und Pepper hätte man dann verzichten müssen.

Filterfunktionen über gehashte Passwörter funktionieren durchaus auch mit Salt.
Der Sinn von Salt ist ja nur, dass man dadurch die Nutzung von Rainbowtables unsinnig macht, indem jedes Passwort mit einer abweichenden Kryptokomponente gespeichert wird, womit es nicht mehr lohnt, Passworthashes vorzuberechnen, weil man für jeden Salt eine eigenständige Vorberechnung bräuchte, die einem Brute-Force-Angriff gleichkommt.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Für solchen Schwachsinn gibt es keinen Grund

dietzi96 | 10.09.18 - 13:26
 

Re: Client-seitig

Missingno. | 10.09.18 - 13:33
 

Re: Client-seitig

Quantium40 | 10.09.18 - 13:41
 

Weitere Vereinfachung

SJ | 10.09.18 - 13:46
 

Re: Weitere Vereinfachung

Quantium40 | 10.09.18 - 14:07
 

Re: Weitere Vereinfachung

SJ | 10.09.18 - 14:58
 

Re: Weitere Vereinfachung

Quantium40 | 10.09.18 - 16:53
 

Re: Client-seitig

Auspuffanlage | 10.09.18 - 18:57
 

Re: Für solchen Schwachsinn gibt es keinen Grund

Quantium40 | 10.09.18 - 13:36

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)
  2. Müller-BBM Active Sound Technology GmbH, Planegg Raum München
  3. DMK E-BUSINESS GmbH über Personalwerk Holding GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  4. induux international gmbh, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gaming-Monitore, LG- & Sony-TVs, Xiaomi-Smartphones, Bosch Professional uvm. zu Bestpreisen)
  2. (u. a. PS4 Pro 1TB für 329,52€, Sandisk Extreme Pro micro-SDXC 128GB für 16,57€, Crucial...
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
    Covid-19
    So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

    Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
    Ein Bericht von Boris Mayer

    1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
    2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
    3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

    Astronomie: Arecibo wird abgerissen
    Astronomie
    Arecibo wird abgerissen

    Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

    1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
    2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
    3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?